Mein SuB

[SuB-Kolumne] Der ultimative Rückblick aus Sicht eines SuBs

SuB-Kolumne

Prooooooooooooooost Neujahr liebe Leser! Wir haben 2016 und somit beginnt ein neues Buchjahr, Lesejahr und auch SuB-Jahr. Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr reingerutscht?! Ich auf meterhohen Stapeln, mit Konfetti und einem Gläschen Buchbrause – sehr lecker, gibt es aber nur für SuBs. 😉 Und wie ich da so saß mit der Buchbrause, dem Konfetti und ich meine Stapel anschaute, blickte ich doch auf das Jahr 2015 zurück und überlegte, wie es für mich als SuB war. *beliebige dramatische Musik bitte hier einsetzen*

 

Beginnen wir mit dem Anfang. Meine Besitzerin Anna war fest entschlossen, mich in 2015 endlich in den Griff zu bekommen. Challenges wurden aktiviert, Leseziele gesetzt und ja, auch die Neuzugänge sollten in so einem Rahmen sein, dass ich am Ende von 2015 nur 15 neue, ungelesene Bücher habe.

 

 

 

 

 

Uff, tut mir Leid, musste mich erst wieder beruhigen, da ich mich gerade auf dem Boden vor Lachen gestapelt habe. Okay, ich muss euch also nicht erklären, wie das gelaufen ist. 😀 Sagen wir nur: Ich habe sehr viele neue Bücher in 2015 auf dem SuB begrüßen dürfen und darf diese auch in 2016 weiter in meinen Weiten beherbergen – in Zahlen sind das: 160 neue, aber noch ungelesene Bücher. Insgesamt sind 232 neue Bücher in 2015 bei uns gelandet und davon hat meine liebe Anna also schon 72 gelesen. Ja das ist für alle, die lesen, aber nicht rechnen können. 😛 Ihr merkt also, Anna hat sich selber überstapelt und ähm ja, war eben nur bedingt erfolgreich. 😀 Aber immerhin hat sie auch 68 Bücher vom „Alt-SuB“ gelesen, das ist ja auch was. 🙂 Hier seht ihr mal ein Diagramm, wie mein Wachstum sich so entwickelt hat im Laufe des Jahres. 🙂 Ich halte meine Figur recht gut und entferne mich lediglich etwas von der 1.000er Grenze.

SuB-Diagramm

 

Aber hey, es gibt auch positive Meldungen zu vermelden. Anna hat einige SuB-Leichen aus meinen Gefilden endlich gelesen, sie glücklich gemacht und in die Reihe der Gelesenen einreihen lassen. Dabei waren einige wahre Schätze mit bei, wie Anna meinte:

Leg dich nicht mit Mutti anDer Palast des PoseidonDie Liebe deines LebensDas Rosie-Projekt

Das also ist mein LebenGrave MercyEin ganzes halbes JahrSkulduggery Pleasant 1

 

 

 

Außerdem konnten ein paar Reihen endlich zusammenfinden, diese hat Anna nämlich erfolgreich abgeschlossen und glücklich gemacht. Unter anderem:

GelöschtZersplittertBezwungen

Kyria & Reb 1Kyria Reb 2

 

Hmm, irgendwie sind das deutlich weniger als wir gedacht hatten. Ähm, Anna wird 2016 also versuchen, mehr Reihen zu beenden.

Immerhin hat sie auch ein paar Reihen auf aktuellen Stand gelesen:

Die zauberhafte Mrs. MoonMrs. Moon wittert Blut

Wie Blut so rotWie Sterne so golden

Auslese 2

Das Unendliche Meer

Also auch das ist jetzt nicht soooo viel. 😀 Sie hat zwar auch noch ein paar Reihen angefangen, aber da eben immer nur Band 1 gelesen. Und ansonsten stand das Jahr 2015 also eindeutig im Zeichen der Einzelbände. Mir persönlich ist das gerade ein Rätsel, wie man sowas schafft, da ich das Gefühl habe, in meinen SuB-Weiten tummeln sich nur Reihen…aber gut, Anna, meine liebe Besitzerin hat es geschafft. 😀 *Hut ab*

 

Nun ist das Jahr 2016 bereits vorangeschritten und Anna hat bisher erst ein neues Buch auf meine Stapel gepackt. Ich bin ganz baff, aber sie meinte, dass sie gerade so eine Freude an den Büchern hat, die sie liest, dass sie gar nicht an neue Bücher denkt.

Ach halt… ein Mäuschen hat mir geflüstert, dass sie doch wieder vier Bücher bei Tauschticket angefordert hat. 😀 Und es wird gemunkelt, dass sie mal wieder in ihrer Buchhandlung Bücher bestellen will und auf ein paar Leserunden hat sie sich auch beworben. Sucht ist halt Sucht. Und ich freue mich über eine gute, ausgewogene SuB-Pflege. 🙂 😉 😛

Mein SuB

Nun noch zu mir und meiner Kolumne. Erst einmal möchte ich euch danken, meinen treuen Lesern, die viel Freude an meinen Beiträgen haben und immer fleißig und ausführlich kommentieren. Da werden meine Stapel gleich ganz nervös! 🙂 Und immerhin, neben so elementaren Seiten auf Annas Blog wie „Über mich“ oder „Rezensionsindex“ mischt die SuB-Kolumne ganz oben bei den Aufrufen mit! Darauf bin ich mächtig stolz und es zeigt ja auch, dass ein großer Bedarf an positiven SuB-Meldungen besteht. 😀 Insgesamt sind in 2015 12 Beiträge von mir online gegangen und ich hatte viel Freude an jedem einzelnen und ich hoffe, ihr auch:

1. Beitrag: „Ein SuB der zu Wort kommt
2. Beitrag: „Bin ich zu dick?
3. Beitrag: „Die Schuldfrage klären
4. Beitrag: „Eitel? Ich bitte dich – bei meinem Aussehen!
5. Beitrag: „Über Abbau-Challenges, Verjüngungskuren und Aussortierungen“
6. Beitrag: „TBR – To be read oder auch: Leselisten“
7. Beitrag: „Die Unberührten oder auch „Ich bin eine SuB-Leiche“
8. Beitrag: „Dicke Bücher vs. dünne Bücher“
9. Beitrag: „Die Angst vor der Reduzierung“
10. Beitrag: „Hilfe – ich wurde aussortiert (und wieder einsortiert)
11. Beitrag: „Aus dem Nähkästchen geplaudert – effektiver SuB-Abbau? Kann ich.“
12. Beitrag „Macht euren SuB einfach glücklich, anstatt ihn abzubauen“

 

Also liebe Leser – auf geht es in ein neues SuB-Jahr. Und vergesst nicht, was ihr gelernt habt: Kein SuB mag Abbau und Druck. Bücher sind geduldig und wir SuBs freuen uns einfach darauf, neue Schätze an euch zu offenbaren. 🙂 Genießen wir also 2016 mit guten Büchern, viel Lesezeit und ohne SuB-Druck, dann kann nichts mehr schief gehen.

 

Und nun Prösterchen… habt ein tolles SuB-Jahr 2016!

 

 

 

Halt – eine Sache habe ich noch: Ich bin neugierig. Gibt es denn jemanden unter euch, der in 2015 seinen SuB reduzieren konnte? 😉 🙂 😛

 

24 comments on “[SuB-Kolumne] Der ultimative Rückblick aus Sicht eines SuBs

  1. 😀 ein herrlicher Beitrag und toller Jahres-SUB-Rückblick^^

    Ich bin nicht sicher, ob ich hier überhaupt mitreden darf, denn mein SUB umfasst tatsächlich nicht mal 60 Bücher. Aber all die tollen Abbau-Pläne habe ich dafür auch… und sie haben im letzten Jahr bis zum Oktober wirklich gut funktioniert und dann ist irgendwas schief gegangen 😀

    Bis zum 30.12. hätte ich trotzdem noch behaupten können, dass ich meinen SUB um sage und schreibe ein Buch reduzieren konnte, doch dann habe ich überraschend noch ein verspätetes Weihnachtsgeschenk bekommen, in dem auch ein Buch enthalten war. Aber immerhin waren es zum 31.12. genauso viele Bücher wie zum 1.1. – 55 ungelesene Schätze. Im Vergleich zu den Vorjahren schon ein voller Erfolg^^

    Liebe Grüße und ich freue mich auf weitere Einblicke in das schwierige Leben eines SUBs,
    Sarah

    1. Hallo liebe Sarah,

      freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat. 🙂 Da wird mein SuB sich gleich noch etwas mehr aufplustern.

      Und jeder, der ungelesene Bücher hat, darf hier mitreden – SuB ist SuB, da wird nicht wegen der Dicke verurteilt.

      Oh es ist was schief gegangen? Gab es einen großen Buchkauf-Rausch oder was ist passiert?
      Aber immerhin ist dein SuB nicht größer geworden – das ist doch auch viel Wert! 🙂 Und solange mal auch ein paar SuB-Leichen gelesen wurden und nicht nur Neuzugänge ist doch alles super. 🙂

      Liebe Grüße und die Einblicke wird es auf jeden Fall geben,
      Anna

      1. Was genau schiefgegangen ist, kann ich gar nicht sagen… ich gebe Arvelle die Schuld und Medimops^^ Irgendwie gab es da plötzlich ganz viele Bücher, die schon ewig auf meiner Wunschliste standen und drei Großbestellungen später war der SUB-Abbau-Plan dann plötzlich dahin^^ Aber dieses Jahr wird alles anders…

        Naja, zumindest hab ich mir (unter anderem dank deinem SUB-Leichen-Beitrag) vorgenommen, dieses Jahr einige SUB-Leichen von ihrem Schicksal zu erlösen und sie endlich zu lesen. Speziell die Muss-ich-unbedingt-sofort-haben-Bücher tun mir leid und das eine oder andere Reihen-Ende habe ich auch dabei.

        Liebe Grüße
        Sarah

        1. Liebe Sarah,

          ah ja, Arvelle kenne ich auch als schlimmen Übeltäter, bei mir kommt dann noch Tauschticket hinzu. 😀 Und ich habe es aufgegeben, mir irgendwelche SuB-Abbau-Ziele zu setzen, das klappt eh nie mit VOrsatz.

          Toll, das mein SuB-Leichen-Beitrag dich dazu motivieren konnte, deine SuB-Leichen zu reduzieren. Das finde ich persönlich auch wichtig und nehme es mir auch vor. 🙂 Und klar – Reihen beenden – da geht gewiss was.

          Liebe Grüße,
          Anna

  2. Huhu lieber Anna-SuB :),

    ich wünsche dir auch wieder so ein erfolgreiches Jahr 2016!
    Deinen SuB-Leichen wünsche ich, dass sie bald mal gelesen werden und richte auch den anderen Stapeln leibe Grüße aus ;). Es ist wirklich erstaunlich bei den ganzen Reihen (fast) nur Einzelbände aus dem SuB zu lesen. Jetzt bist du aber auch Einzelbände-ärmer oder :D?
    Deine Einstellung gefällt meinem SuB auch sehr, aber ich hab ihm mal deutlich gemacht wer der Mann im Bücherregal ist ;D *hehehe*. Dafür habe ich ihm versprochen mal ein paar Reihen zu beenden, SuB-Leichen zu erlsen und mal zu schauen, dass die armen SuB Bücher endlich gelesen werden. Da hat er sich doch wieder gefreut, auch wenn er erst einmal nicht sooo viele neue SuB-Bücher begrüßen darf ;). Es ist also alles Verhandlungssache *hahaha*

    LG Conny ♥

    1. Hallo liebe Conny,

      danke, hoffen wir mal, dass es für uns beide einen schönes Jahr 2016 wird. Die Grüße richte ich auf jeden Fall aus, auch wenn ich etwas schreien muss, dass auch die untersten Bücher mich hören. 😀
      Oh ja, Einzelbände-Ärmer bin ich auf jeden Fall und die waren auch total glücklich, beachtet worden zu sein. Nur die Reihen murren jetzt noch lauter…

      Oh ha, dein SuB hat bestimmt großen Respekt vor dir, aber solange du Reihen beendest und SuB-Leichen liest, wird er auch nett zu dir sein. 🙂 Aber die SuB-Pflege solltest du nicht zu stark vernachlässigen, sonst wird dein SuB traurig – etwas frischer Wind jeden Monat tut gut.

      Liebe Grüße,
      dein Anna-SuB

  3. Jaaaa, ich hab ja schon berichtet: SuB wurde reduziert!
    Zwar nur um 25 Bücher, aber immerhin.
    Dafür habe ich jetzt Anfang 2016 schon fast zehn neue Bücher wieder oben drauf gelegt. Ups. Aber naja, man kann ja nicht immer nur abbauen. 🙂
    LG Tina

    1. Liebe Tina,

      toll – es ist doch schön, wenn der SuB kleiner geworden ist und 25 Bücher ist doch eine gute Anzahl. 🙂 Dann ist es auch nicht schlimm, dass schon fast 10 neue Bücher dieses Jahr hinzugekommen sind, das frischt den SuB ja auf und das mag er! 🙂

      Liebe Grüße,
      Anna

  4. Herrlich erfrischend, der Beitrag. Und so tröstlich. Wirkliche Leseratten schaffen es doch nie, den SuB abzubauen? Wer will denn schon Panikattacken, weil der Lesestoff zur Neige gehen KÖNNTE? 😉 Naja, mein SuB ist durch Erbschaften inzwischen vierstellig, und auch das ist durchaus erträglich. (Dabei zähle ich die eBooks gar nicht erst mit, *hust* – Du etwa?). Und die Lust auf Neues will einfach nicht versiegen. Hach, man müsste hauptberuflich lesen dürfen und dabei seinen Lebensunterhalt verdienen können… 😉 So muss ich einfach auf ein laaaanges Leben hoffen…

    1. Hallo liebe Anne,

      es freut mich, dass dich mein Beitrag erfreuen konnte und auch getröstet hat. 😀 Ich denke auch, dass man es eigentlich nicht wirklich schaffen wird, den SuB auf Dauer abzubauen. Und der Gedanke, nichts mehr zum Lesen zu haben ist eindeutig schlimmer als eine SuB-Leiche zu besitzen. 😀 Ja, dein großer SuB, das hatte ich schon mit bekommen und vor vierstellig hüte ich mich ja Gott sei Dank und nein, eBooks zähle ich nicht mit. Die kann man ja schließlich nicht stapeln. Außerdem wäre mein SuB dann ja doch vierstellig und das wäre Käse. 😀

      Hauptberuflich lesen – das klingt großartig. Wir sollten eine Agentur aufmachen und trotzdem auf ein langes Leben hoffen. 😀

      Liebe Grüße,
      Anna

  5. Hey Annas SUB ♥
    „da ich mich vor Lachen gerade auf dem Boden gestapelt habe“ haha 😀 Hätte ich auch gemacht, wenn ich könnte…
    Haha, mal wieder so genial! Ich liebe deine Kolumnen, lieber SUB! Wie Anna schon weiß, ist mein SUB auch gestiegen… öhhh =/ … wir überlegen uns für dieses Jahre neue Strategien! *an deinem Stapel wackel ;D
    lg. Tine =)
    PS: Allerliebste Grüße vom Tines SUB, der sich diebisch über seine 2015 angefresse- ähh angekauften Pfunde ähh Bücher freut 😉

    1. Hey Tine,

      tja, das Stapeln ist eben etwas, dass nur wir SuBs dürfen. Obwohl, wenn ihr Besitzer Yoga macht, gibt es auch gewiss die Figur „Gestapelt“. 😀

      Ich freue mich, dass du meine Kolumnen liebst und es ist schön, dass dein SuB auch etwas zulegen durfte. Obwohl Anna meinte, deswegen hätte sie eine „Wette“ verloren und ja, ich hörte es schon, dass ihr beide da irgendwas plant. 😀
      Hülfe…wackel nicht zu sehr an meinen Stapeln, wie man auf dem Bild erkennen kann, stehen die nicht zwingend komplett stabil. Das wird auch noch ein Thema meiner Kolumne werden. 😀 Das professionelle Stapeln der SuBs.

      Liebe Grüße,
      dein Anna-SuB

      PS: Grüße auch den Tine-SuB und sag ihm, dass die neuen Bücher ihm gut stehen. 🙂

  6. Nabend Anna,
    letztes Jahr kam mein Sub zu großen Zählung zusammen,und nun heißt es dieses jahr er wird abgebaut,noch bin ich erfolgreich dabei.und er ist nochnicht mehr gewachsen,fragt sich nur wie lange das noch gut geht.bei all den tollen Buchtipps die an jeder ecke und auf jeder seite bei einem lauern.
    hoch die gläser auf den Sub.

    1. Hallo Anja,

      oh die große Zählung… immer gefährlich, weil man dann selber ganz überrascht ist, wie viele Bücher es doch tatsächlich sind. 😀 ich versuche das immer aktuell zu halten, um keine bösen Überraschungen mehr zu erleben.

      Ich drücke die Daumen, dass dein SuB ein paar seiner Schätze an dich offenbart und nicht dicker wird. 🙂 Und ja, die Buchtipps und überhaupt die vielen Neuerscheinungen machen es einem echt schwer…

      Auf den SuB!

      Liebe Grüße,
      Anna

    1. Hallo Cara,

      danke freut mich, dass dich der Beitrag unterhalten konnte. Ja, das ist es ja, auf dem SuB sind so viele Schätze und trotzdem kommen neue Bücher hinzu… es ist eine Spirale oder eine unendliche Geschichte.
      Zum Rosie-Projekt hatte ich damals spontan gegriffen, weil ich Lust drauf hatte und mir hat es auch wahnsinnig gut gefallen! Es hat einfach Spaß gemacht, das Buch zu lesen.

      Liebe Grüße,
      Anna

  7. Hallo Annas SUB,

    heute spricht mal Tiana zu dir und nicht ihr „etwas“ kleinere SUB. Ich muss echt zugeben, dass ich eure Gedanken zu all den Dingen da draußen sehr mag. Ihr bringt mich (und meinen SUB) immer wieder zum Lachen.
    Mein SUB scheint dich wirklich sehr zu mögen (naja, du verleitest mich meistens dazu, dass ich Dinge mache, wie ein „Projekt-5-Books“ und für danach stehen mehr Bücher auf der WuLi, als noch vor dem Projekt.
    Mein SUB liebt meine Unfähigkeit keine Bücher zu kaufen (auch wenn ich während dem Projekt brav war).

    Ach lieber Anna-SUB, ich würde nicht so vorlaut sein, denn wenn Anna es schafft, ihren SUB zu verkleinern lacht ihr nicht mehr als Letztes. ^^

    2 Reihen beenden ist…naja, wirklich eine Leistung! Wie hat sie das geschafft? Ich meine, es gibt tatsächlich kaum noch Einzelbände, aber Anna schafft das unmögliche, beeindruckend!

    So…ich werde mich jetzt wieder an die Arbeit machen, mein Bücher müssen neu sortiert werden xP.

    Alles Liebe,
    Tiana (und ihr SUB).

    1. Hallo Tiana,

      ich fühle mich geehrt, dass du das Wort an mich richtest (grüße deinen SuB trotzdem von mir!). Ich finde es schön, dass ich dich mit meinen Gedanken zum Lachen bringen kann und dich unterhält. 🙂

      Hihi, es ist gut, dass du SuB-Pflege betreibst und Project X Books… das klappt bei den meisten ja eh nicht so gut. 😉 Und ich würde es nicht als Unfähigkeit, sondern als Gabe bezeichnen, dass du immer wieder Bücher kaufen kannst. Ein SuB ist ein Schatz, ein Luxus – Geschichten, die noch erzählt werden. 🙂

      Hihi, selbst wenn sie mich verkleinert… dann reden wir hier maximal von zweistelligen Beträgen und ich wäre immer noch ihr kleiner Dicker. 😉 😛

      Ja, 2 Reihen, Anna hat das mehrfach geprüft, aber verdammt, es sind nur zwei Reihen und die wurden beide im ersten Quartal gelesen. Danach kamen die Einzelbände und verdammt, ich habe das Gefühl, dass sind immer noch sehr viele auf meinem Stapel. Aber aktuell liest sie auch ein paar Reihen… immerhin.

      Viel Spaß beim Sortieren! Wir müssen bei mir auch noch nach ein paar Büchern schauen, die vermutlich in den hinteren Stapeln liegen – sowas macht immer Spaß. 🙂

      Liebe Grüße,
      dein Anna-SuB

    1. Hallo Laura,

      danke – freut mich, dass dir meine Idee der SuB-Kolumne gefällt. 🙂

      Ja gegen etwas Gewichtsverlust, vor allem bei den SuB-Leichen hat er nichts… schauen wir mal, was so klappt dieses Jahr. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anna

  8. Hallo lieber Anna-SuB,

    ich finde es ja toll, dass dich Anna immer so regelmäßig zu Wort kommen lässt. 😀 Bei mir herrscht da ein strengeres Regime und mein SuB muss sich sogar (vor meinem Mann ;-)) verstecken.

    Ich hoffe mal, dass du auch in diesem Jahr gut gefüttert wirst, man muss ja nicht unbedingt abnehmen, sonst fällt man auch noch vom Fleisch und das wollen wir ja nicht. 😀

    Liebe Grüße,
    Nicole

    1. Hallo liebe Nicole,

      ja, Anna ist da recht offen für, auch wenn sie etwas neidisch ist, dass ich so viel Erfolg mit meiner Kolumne habe. 🙂 😀 😛
      Mal unter uns, ich muss mich auch ein wenig vor Annas Mann verstecken. Irgendwie mag er mich zwar, aber so genau wissen, wie die SuB-Pflege ist… oh oh.

      Ich zweifle nicht, dass die SuB-Pflege von Anna nachlassen wird. Bereits der Januar ist gut gestartet und auch wenn sie fleißig liest, werde ich nicht schmaler. 🙂

      Liebe Grüße,
      Annas SuB

  9. Hallo, Anna! Hallo, lieber SuB!
    Da war ja jemand richtig fleißig und kreativ. Sogar ein Diagramm hast du gemacht. Immer schön, wenn man sowas dann auch bildlich hat. Ich für meinen Teil habe leider keine Ahnung, wie sehr mein SuB 2015 gewachsen oder geschrumpft ist. Dafür habe ich mir vorgenommen, das 2016 ein bisschen genauer zu dokumentieren.
    Tja, lieber AnnasSuB, ich bin mir sicher, dass sich Anna viel Mühe gibt, um dich und sich (und ihren Mann auch irgendwie) zufrieden zu stellen.
    Na, auf jeden Fall ist es schön, dass du den SuB regelmäßig zu Wort kommen lässt, Anna. Es ist so eine nette Kolumne.
    LG, m

    1. Hallo liebe M,

      danke für das Lob, da freuen wir uns gemeinsam sehr. Uns das Diagramm zeigt das Wachstum doch echt schön. 🙂 Ich dokumentiere aber auch alles ganz genau, sonst wäre das so gar nicht möglich.
      Und ja, ich gebe mir Mühe, dass mein SuB glücklich ist und mein Mann hat es akzeptiert, dass er da ist und mag meine SuB-Kolumne auch. Somit habe ich immer einen Grund für einen großen SuB. 😀
      Ich freue mich, dass dir die Kolumne gefällt – wirklich. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.