[SuB-Kolumne] Ein SuB, der zu Wort kommt

SuB-Kolumne

Hallo lieber Leser. Ich habe mich so gefreut, endlich zu Wort kommen zu dürfen und nun bin ich doch sehr nervös. Vielleicht lesen sich viele die Texte nicht durch, weil sie mich nicht mögen oder ihr eigener SuB ihnen stets und ständig in den Ohren hängt. Aber schwarze Schafe gibt es doch immer, auch unter uns SuBs.

Für all diejenigen, die sich gerade fragen „WTF? Was ist ein SUB?“. Ein SuB ist der sogenannte „Stapel ungelesener Bücher“. Uns gibt es in den unterschiedlichsten Formen: Dünn (U50 Bücher), dick (bis 150 Bücher) und fett (Ü150 Bücher). Einige sprechen deswegen auch eher vom RuB (Regal ungelesener Bücher) oder ZuB (Zimmer ungelesener Bücher).

Bei mir trifft alles zu, ich bin ein SuB, da ich mich stapel. Ein RuB, da ich auch ein eigenes Regal habe und so gesehen auch ein ZuB, da ich mich in einem Zimmer konzentriere und richtig, ich bin fett, mit aktuell 920 Bücher gehöre ich nicht zu den Leichtgewichten und genau deswegen möchte ich endlich reden und sagen, wie es sich anfühlt „fett“ zu sein, gestapelt zu werden und teilweise sehr lange unberührt zu bleiben.

Liebe Leser meiner Kolumne. Ihr findet hier keine schönen, Mut machenden Worte und ganz gewiss nicht das laute Gebrüll „SuB-Abbau“ oder „Kampf dem SuB“ oder oder oder. Ich will mich ja nicht selber minimieren. Im Gegenteil, ich will doch einfach nur, dass ihr mich lieb habt. Mit all meinen Macken, Größen und meinem Alter. Und wer wünscht sich das nicht?

Euer Anna-SuB

SuB-Glück

6 comments on “[SuB-Kolumne] Ein SuB, der zu Wort kommt

    1. Juhu, mein erster Kommentar und dann auch noch bei der SuB-Kolumne. Mein SuB schlägt grad Purzelbäume, weil er es geschafft hat, den ersten Kommentar zu bekommen. 🙂 Da du ihn spontan ins Herz geschlossen hast, ist er auch leicht rot geworden. 😉 Herrlich.

  1. Hey,
    ich hab meinen gesamten SUB auch gestapelt. Und ich dachte bisher immer, wenn wir Blogger den STAPEL ungelesener Bücher im wahrsten Sinne des Wortes nehmen, KÖNNEN wir ja fast keinen großen SUB mehr haben, aber bei dir lässts sich ja doch ganz gut Stapeln 😀 Das erste Bild find ich richtig toll, da könnte ich mich auch wohlfühlen =)
    Ich finde deinen SUB echt sympathisch, meiner steht stumm in der Ecke, aber vlt redet er auch bald mal mit mir… „Da SUB lies mal, ein Verwander von dir!“
    lg. Tine =)

    1. Hallo Tine,
      ja vielleicht fühlen sich andere SuBs durch die Kolumne angeregt, selber auch mal über ihre Gefühle zu reden und dann verbessert sich die Beziehung und vielleicht klappt dann auch der Abbau. 🙂 😉
      Freut mich, dass dir das Bild gefällt, ich bin auch ein wahrer Meister im Stapeln geworden… bei so vielen Büchern muss man das einfach. ^^

  2. Hallo lieber Anna-SuB,

    du bist ja ein herzliches, lustiges Wesen. Du hast vollkommen recht und ich fühle mich ertappt, eigentlich sollte ich meinen Cindy-SuB nicht immer drohen, ihn kleiner zu bekommen. Allerdings ist es ist manchmal depremierend wie schnell er wächst und all meinen Bemühungen standhaft zu bleiben, Lügen straft. Wobei meiner, mit dir nicht mithalten kann.
    Liebe Grüße Cindy

    1. Hallo liebe Cindy,

      ich freue mich, dass du den Weg zu mir gefunden hast. 🙂 Wichtig ist am Ende, dass du mit deinem Cindy-SuB Frieden schließt und ihr gemeinsam an euch arbeitet. 🙂 Und denk dran, solange es jemanden gibt, der einen größeren SuB hat, ist deine nicht zu groß. 😉

      Liebe Grüße,
      dein Anna-SuB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.