Meine Leseliste 2014

Hier findet ihr meine Leseliste 2014.

Zur Leseliste 2017 kommt ihr hier.

Zur Leseliste 2016 kommt ihr hier.

Zur Leseliste 2015 kommt ihr hier.

Zur Leseliste 2013 kommt ihr hier.

 

Januar:

  • Mind the Gap – Emmy Abrahamson (218 Seiten)
  • Wo Schneeflocken glitzern – Cathryn Constable (326 Seiten)
  • Meine erste bis neunundneunzigste Liebe – Jasna Mittler (156 Seiten)
  • Lass mich die Nacht überleben – Jörg Böckem (248 Seiten)
  • Black Dagger – Nachtjagd – J.R. Ward (264 Seiten)
  • Es wird keine Helden geben – Anna Seidl (254 Seiten)
  • Das geheime Vermächtnis des Pan – Sandra Regnier (412 Seiten) [Rezension]
  • Pandemonium – Lauren Oliver (349 Seiten) <3
  • Die Brücke der Gezeiten – Ein Sturm zieht auf (512 Seiten)
  • Requiem – Lauren Oliver (400 Seiten)
  • Siebzehn Silben Ewigkeit – Denis Theriault (153 Seiten)
  • Kälte – Michael Northrop (251 Seiten)
  • Black Dagger – Blutopfer – J.R.Ward (296 Seiten)

 

 

Februar:

  • Clockwork Prince – Cassandra Clare (578 Seiten)
  • Tanz auf Glas – Ka Hancock (517 Seiten)
  • Wenn es leicht ist, ist es Liebe – Stephanie Schneider (176 Seiten)
  • Der Kuss des Meeres – Anna Banks (447 Seiten)
  • Wenn Liebe die Antwort ist, wie lautet die Frage? – Mara Andeck (237 Seiten)
  • Salzige Küsse – Tine Bergen (167 Seiten)
  • Stolperherz – Britta Sabbag (203 Seiten)
  • Elfenkuss – Aprilynne Pike (346 Seiten)
  • Zerstöre mich – Tahereh Mafi (78 Seiten)
  • Zimtküsse – Deniz Selek (281 Seiten)
  • Blutrote Küsse – Jeaniene Frost (414 Seiten)
  • Clockwork Princess – Cassandra Clare (604 Seiten)

 

 

März:

  • Kuss der Nacht – Jeaniene Frost (362 Seiten)
  • Der Sarg – Arno Strobel (364 Seiten)
  • Zehn Gründe, die todsicher fürs Leben sprechen – Albert Borris (253 Seiten)
  • Stefan’s Diaries, Rache ist nicht genug – Lisa J. Smitzh & Julie Plec (269 Seiten)
  • Bodyfinder, das Echo der Toten – Kimberly Derting (343 Seiten)
  • Die Bestimmung, Letzte Entscheidung – Veronica Roth (506 Seiten)
  • Gesetz der Rache – Kristen Simmons (443 Seiten)
  • Dark Angels Summer – Kristy Spencer, Tabita Lee Spencer (475 Seiten)

 

 

April:

  • Was ich dich träumen lasse – Franziska Moll (250 Seiten)
  • 90-60-90 tot – Lisa Gallauner (124 Seiten)
  • Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat – Gavin Extence (472 Seiten)
  • Ewiglich die Sehnsucht – Brodi Ashton (379 Seiten)
  • Legend, Schwelender Sturm – Marie Lu (442 Seiten)
  • 111 Gründe, Bücher zu lieben – Stefan Müller (274 Seiten)
  • Die Sache mit Callie und Kayen – Jessica Sorensen (380 Seiten)
  • Firelight, Leuchtendes Herz – Sophie Jordan (315 Seiten)
  • Eine zweite Chance für den ersten Eindruck – Melanie Hinz (195 Seiten)
  • Godspeed, Die Reise beginnt – Beth Revis (445 Seiten)
  • Das Flüstern der Wellen, Blue Secrets – Anna Banks (348 Seiten)
  • Winston, Ein Kater in geheimer Mission – Frauke Scheunemann (232 Seiten)
  • Die Stadt der Regenfresser – Thomas Thiemeyer (445 Seiten)
  • Die dunkle Prophezeiung des Pan – Sandra Regnier (404 Seiten)
  • Die Bücherdiebin – Markus Zusak (585 Seiten)
  • Love @ Miriram – Christiane Geldmacher (218 Seiten)

 

 

Mai:

  • This is not a love story – Holly Bourne (511 Seiten)
  • Herz verspielt – Simone Elkeles (394 Seiten)
  • Eve & Caleb, Wo Licht war – Anna Carey (300 Seiten)
  • Krieg, stell dir vor, er wäre hier – Janne Teller (59 Seiten)
  • Die Secret Intelligence ihrer Majestät – Thomas Neumeier (193 Seiten)
  • Zeitsplitter, die Jägerin – Christin Terrill (330 Seiten) [Rezension]
  • Breathe, Flucht nach Sequoia – Sarah Crossan (368 Seiten)
  • Wie Monde so silbern – Marissa Meyer (383 Seiten)
  • Hana – Lauren Oliver (80 Seiten)
  • Das mechanische Mädchen – Marissa Meyer (40 Seiten)
  • Raven – Lauren Oliver (39 Seiten)
  • Annabel – Lauren Oliver (49 Seiten)
  • Mieses Karma – David Safier (282 Seiten)
  • Das Leben ist (k)ein Ponyhof – Britta Sabbag (220 Seiten)
  • Dornenherz – Jutta Wilke (220 Seiten)
  • Obsidian – Jennifer L. Armentrout (396 Seiten)

 

 

Juni:

  • Der Geschmack von Sommerregen – Julie Leuze (313 Seiten)
  • Die Liebe von Callie und Kayden – Jessica Sorensen (394 Seiten)
  • Ein Tag, zwei Leben – Jessica Shivington (380 Seiten)
  • Sternenküsse – Giovanna Flecher (414 Seiten)
  • Herzklopfen auf Französisch – Stephanie Perkins (445 Seiten)
  • Aura, Verliebt in einen Geist – Jeri Smith-Ready (375 Seiten)
  • Beautiful Wedding – Jamie McGuire (170 Seiten)
  • Vor dem Sommer – Maggie Stiefvater (16 Seiten)
  • Monument 14 – Emmy Laybourne (314 Seiten)
  • Die 5. Welle – Rick Yancey (478 Seiten) [Rezension]

 

 

Juli:

  • Die Flammende – Kristin Cashore (508 Seiten)
  • Meeresflüstern – Patricia Schröder (408 Seiten)
  • Die Auslese – Joelle Charbonneau (416 Seiten)
  • Nick & Norah – Rachel Cohn (216 Seiten)
  • Stadtgeflüster, Suche Prinz, biete Macho! – Susanne Fülscher (200 Seiten)
  • Sturmhöhe – Emily Bronte (508 Seiten)
  • Die Verratenen – Ursula Poznanski (460 Seiten)
  • Das wirst du bereuen – Amanda Maciel (299 Seiten)
  • Incarceron – Catherin Fisher (475 Seiten) [Rezension]
  • Legend, Berstende Sterne – Marie Lu (445 Seiten)

 

 

August:

  • Light & Darkness – Laura Kneidl (311 Seiten)
  • Legend, Prequel – Marie Lu (44 Seiten)
  • Plötzlich Dämon – Monica Davis (380 Seiten)
  • Days of Blood and Starlight – Laini Taylor (614 Seiten)
  • Die Achse meiner Welt – Dani Atkins (320 Seiten)
  • In Liebe, Brooklyn – Lisa Schroeder (428 Seiten)
  • Wenn ihr uns findet – Emily Murdoch (302 Seiten)
  • Sapphique – Catherine Fisher (475 Seiten) [Rezension]
  • Kuss des Tigers – Colleen Houck (543 Seiten)
  • Die Hexe von Duwa – Leigh Bardugo (48 Seiten)
  • Der allzu schlaue Fuchs – Leigh Bardugo (33 Seiten)
  • Walking Disaster – Jamie McGuire (475 Seiten)
  • Strawberry Summer – Joanna Philbin (398 Seiten)
  • Mondmädchen – Vicky Alvear Shecter (424 Seiten)

 

 

September:

  • Im Herzen der Koralleninsel – Inez Corbi (356 Seiten)
  • Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde – Robert Louis Stevenson (221 Seiten)
  • Die verborgenen Insignien des Pan – Sandra Regnier (366 Seiten)
  • Silber, das erste Buch der Träume – Kerstin Gier (408 Seiten)
  • Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest – Dagmar Hoßfeld (285 Seiten)
  • Grischa, Loderne Schwingen – Leigh Bardugo (414 Seiten)
  • Ein Buchladen zum Verlieben – Katarina Bivald (445 Seiten) [Rezension]
  • Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde – Shelle Sumners (497 Seiten)
  • Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen – Jeanne Ryan (316 Seiten)
  • Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner – Kerstin Gier (281 Seiten)
  • Zwölf Monate, siebzehn Kerle und ein Happy End – Juli Rautenberg (286 Seiten)
  • Zu Zweit tut das Herz nur halb so weh – Julie Kibler (310 Seiten)
  • Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie – Lauren Oliver (445 Seiten)

 

 

Oktober:

  • Zehn Dinge, die wir lieber nicht getan hätten – Sarah Mlynowski (410 Seiten)
  • Wenn ich bleibe – Gayle Forman (270 Seiten)
  • Liebes Ich! Verlieb dich nicht! – Sarah Mlynowski (350 Seiten)
  • Lovesong – Gayle Forman (269 Seiten)
  • Die Verschworenen – Ursula Poznanski (463 Seiten)
  • Die unsterbliche Braut – Aimee Carter (285 Seiten)
  • Weil ich Layken liebe – Colleen Hoover (350 wundervolle Seiten) <3

 

 

November:

  • Karlotta voll verschneit – Claire Singer (105 Seiten)
  • Magisterium – Cassandra Clare, Holly Black (332 Seiten) [Rezension]
  • Weil ich Will liebe – Colleen Hoover (367 Seiten)
  • Santas Baby – Kira Gembri (195 Seiten)
  • Tage wie diese – John Green, Maureen Johnson & Lauren Myracle(398 Seiten)
  • Der Preis der Ewigkeit – Aimee Carter (300 Seiten)
  • Hochzeit unterm Mistelzweig – James Patterson (250)

 

 

Dezember:

  • Die Vernichteten – Ursula Poznanski (526 Seiten)
  • Lesen sie mich durch, ich bin Arzt – Dr. Marco Moor (219 Seiten)
  • Ich koch dich tot – Ellen Berg (308 Seiten)
  • Dark Canopy – Jennifer Benkau (524 Seiten) [Rezension]
  • Dumm gelaufen – Cynthia Ceilán (290 Seiten)
  • Dark Destiny – Jennifer Benkau (461 Seiten) [Rezension]
  • Evermore, Die Unsterblichen – Alyson Noel (373 Seiten) [Rezension]
  • Percy Jackson, Diebe im Olymp – Rick Riordan (439 Seiten)
  • Darm mit Charme – Giulia Enders (273 Seiten)
  • Drei Wünsche hast du frei – Jackson Pearce (284 Seiten)
  • Ein Kuss unter dem Mistelzweig – Abby Clements (343 Seiten)
  • Zwei in einem Zelt – Annette Roeder (247 Seiten)
  • Gelöscht – Teri Terry (429 Seiten)

 

Rückblick 2014

Gesamtzahl gelesener Bücher: 139

Gesamtzahl Seiten: 45.729 (125 Seiten pro Tag)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.