[Auf den Punkt gebracht: Tiefgestapelt] Evermore von Alyson Noel

Evermore - Die Unsterblichen

Infos zum Buch:
Verlag: Goldmann Verlag
Seiten: 384
ISBN: 978-3442473793
Erscheinungsdatum: 19. September 2011
Originaltitel: Evermore
Übersetzer: Marie-Luise Bezzenberger
Reihe: ja (1/6)
Meine Bewertung: 2 Karlys

Inhalt: Ever hat bei einem Autounfall ihre Familie verloren. Seither hat sie die Fähigkeit, Gedanken ihrer Mitmenschen sowie deren Auren zu sehen. Deswegen zieht sie sich mehr und mehr von der Außenwelt zurück. Doch als sie den neuen Schüler Damen das erste Mal erblickt, ändert sich alles. Sie fühlt sich sofort von ihm angezogen, ist dennoch misstrauisch. Was will er von ihr? Wer ist er und wieso kann sie seine Gedanken nicht hören?

 

Zu viele Klischees, zu viel konstruiert

 

Der Story-Stapel

Dieses Buch ist ja bereits etwas älter und ich wollte es so lange lesen. Nun war es soweit und meine Meinung ist eher verhalten. Es beginnt eigentlich gar nicht so schlecht und auch der Schreibstil lässt sich gut lesen. Es ist natürlich ein typisches Jugendbuch mit den typischen Highschool-Hierarchien. Die Coolen, die Streber, die Außenseiter und natürlich Ever, die ebenfalls ein Außenseiter ist.

 

Der Charakter-Stapel

Ever hat sich also selbst zum Außenseiter benannt. Das wäre auch alles total okay, wenn sie sich nicht ständig selbst bemitleiden würde. Auch ihre beiden Freunde wirken wie typische Klischees, leider ist die Freundschaft in meinen Augen nicht besonders tiefgründig, sondern eher auf Kindergarten-Niveau und ja, einfach ohne Tiefe.

Überhaupt sind die Charaktere in meinen Augen ein großes Problem in dem Buch. Ever ist eine sehr nervige, sture Protagonistin, die sehr egoistisch ist und irgendwie auch nicht besonders schnell schaltet. Ihre beiden Freunde bleiben so farblos wie ein Berliner Plattenbau und bekommen einfach keine Tiefe.
Damen, der tolle, schöne und faszinierende Neue an der Schule bleibt ebenso blass. Irgendwie erfährt man nicht wirklich etwas  über ihn und auch so sind seine Gedanken und Handlungen nicht nachvollziehbar. Außerdem wirkt er auf mich nicht so, dass ich ins Schwärmen gerate. Die Autorin hat keine Funken sprühen lassen oder Bauchkribbeln verursacht. Eher ein Gähnen meinerseits.

Es gibt noch ein paar andere Charaktere, die in der Geschichte mitwirken, die aber ebenfalls kaum Tiefe aufweisen und dies führt dazu, dass ungefähr 200 Seiten nicht wirklich etwas passiert ist.

 

Der Stil-Stapel

Es hat sich für mich gezogen wie Kaugummi. Zum Ende wurde es etwas besser, man erfährt etwas über Damen und es gibt Action. Das flacht auf die letzten Kapitel wieder etwas ab, der Showdown ist nur noch ein kleiner Knall mit einer Knallerbse anstatt eines Chinaböllers und Ever bleibt so stur wie eh und je.

 

Der Kritik-Stapel

Ja also die blassen Charaktere, allen voran Ever unterstützen die Geschichte nicht. Es fehlt an Tiefe und guten Ideen und vor allem an Spannung. Stattdessen zieht es sich wie Kaugummi und Emotionen werden nicht übertragen, selbst bei der Liebesgeschichte nicht.
Eigentlich hätte die Geschichte mit dem Ende rund sein können, leider gibt es noch fünf weitere Bücher, in der die Autorin sich entweder steigert oder es noch zäher macht als den anfänglichen Kaugummi. Ich werde Band 2 noch lesen, um danach zu entscheiden, ob es sich lohnt, die Geschichte weiter zu verfolgen.

 

 

Auf den Lesen-Stapel?

Eine eigentlich gute Grundidee verliert sich in einer nicht vorhandenen Handlung, einer absolut dummen und egoistischen Protagonisten und flachen Charakteren. Selbst für Freunde des Jugendbuches von mir keine Empfehlung. Zu viele Klischees, zu viel konstruiert und dabei zu viel Luft, ohne, dass es Handlung oder Information gibt. Deswegen von mir nur 2 Karlys, da ich die Hoffnung habe, es wird besser und die zweite Hälfte des Buches mich zumindest fesseln konnte.

Karly Karly  – 2 Karlys

 

Infos zur Reihe:

1. Evermore – Die Unsterblichen (Evermore)
2. Evermore – Der blaue Mond (Blue Moon)
3. Evermore – Das Schattenland (Shadowland)
4. Evermore – Das dunkle Feuer (Dark Flame)
5. Evermore – Der Stern der Nacht (Night Star)
6. Evermore – Für immer und ewig (Everlasting)

 

Hier könnt ihr dieses Buch kaufen:

„Evermore“ bei Amazon (Affiliate)

„Evermore“ beim  Goldmann Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.