[Auf den Punkt gebracht: Hochgestapelt] Zeitsplitter – Die Jägerin von Cristin Terrill

Zeitsplitter

Infos zum Buch:
Verlag: Boje Verlag
Seiten: 332
ISBN:  9783414823908
Erscheinungsdatum: 14. Februar 2014
Originaltitel: All our yesterdays
Reihe: nein
Meine Bewertung: 5 Karlys

 

Inhalt: Marina: jung, reich, beliebt und verliebt. Verliebt in einen Jungen, der ein bedeutender Wissenschaftler werden kann. Em: Seit Jahren auf der Flucht, seit Monaten in einer Zelle eingesperrt – wartet sie auf den Tod. Die beiden Mädchen haben eigentlich nichts gemeinsam – eigentlich. In Ems Zeit hat man die Möglichkeit entdeckt, in der Zeit zu reisen – doch diese Entdeckung bringt wenig Gutes für die Welt. Deswegen will sie Marina dieses Leben ersparen und reist in die Zeit zurück, um den Urheber zu finden, bevor alles aus dem Ruder läuft…

 

Wow – komplex, anders, spannend und einfach großartig!

 

Der Story-Stapel

 

***Erster Satz: Ich starre auf das metallene Abflussgitter in der Mitte des Betonbodens.“

Ein Zeitreiseroman – schon wieder? NEIN – dieses Buch ist so besonders und verzweigt, dass man es nicht einfach als romantischen Zeitreiseroman abtun sollte. Ich brauchte etwas Zeit, um in dieser komplexen Welt durchzusehen, doch war dies erst einmal geschafft, fiebert man mit.

Der Charakter-Stapel

Mit Marina weint man, hofft man und liebt man. Mit Em zittert man, hat Angst und versucht zu verhindern, dass die Welt so schlecht wird, wie sie in Ems Leben geworden ist. Die Charaktere im Buch sind authentisch und konnten mich definitiv berühren und vor allem mitfühlen lassen.

Der Stil-Stapel

Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte lässt sich gut lesen, wenn auch nicht schnell nebenbei, dafür ist das Thema Zeit und der gesamte Plot der Geschichte zu komplex. Hier muss man mitdenken und hat oft das Gefühl, dass alles möglich ist. Das Thema Zeit ist schließlich nicht wirklich greifbar, wenn man es wissenschaftlich betrachtet. Schließlich verändert doch jede Handlung einen Menschen und somit ein Leben. Die Lage spitzt sich immer mehr zu und am Ende ist alles so verworren, dass man nur noch durch die Seiten fliegt.

Der Kritik-Stapel

In dem Buch steckt sehr viel Weisheit und Wissenschaft. Es ist das alte Thema: Sollten manche Erfindungen eher geheim gehalten werden? Ist dies die Aufgabe der Wissenschaft? Welche Motive rechtfertigen solche Erfindungen? Welche ursprünglich guten Motive lassen dich dennoch böse Dinge tun.

 

Auf den Lesen-Stapel?

Ein unglaubliches Buch mit einem großartigen Plot – ganz anders, besonders und sehr komplex. Christin Terrill hat ein Werk über Zeitreisen geschaffen, welches die wahren Aspekte dieser Möglichkeit spannend aufdeckt und dabei diverse Themen wie Wissenschaft, Macht und Motive behandelt. Von mir gibt es für diese dystopisch-komplexe Zeitreisegeschichte 5 Karlys, den Favoritenstatus und eine absolute Leseempfehlung!

Karly Karly Karly Karly Karly – 5 Karlys & Karlys Schätzestapel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.