Gelesen im Januar 2016

[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom Januar 2016

Gelesen im Januar 2016

Wusch und schon ist der Januar rum – wo ist denn bitte das erste Zwölftel des Jahres hin? Ich fand wirklich, dass der Monat gerast ist. Und auch wenn ich es nicht gedacht hätte, habe ich doch eine gute Menge Lesefutter vom SuB getilgt, vor allem auch einige SuB-Leichen und sogar eine Reihe (ja, es war nur eine Dilogie) habe ich begonnen und direkt beendet. ^^

Insgesamt habe ich 12 Bücher gelesen mit einer Gesamt-Seitenzahl von 4.153 Seiten. Das kann sich sehen lassen und das Challenge-Thema hat dafür gesorgt, dass einige dünne Büchlein den SuB verlassen konnten. Es waren einige sehr gute Bücher mit bei, leider auch direkt ein großer Flop. :(

Der SuB hat sich wieder verwöhnen lassen und 19 neue Bücher angestapelt. :) Jetzt guckt er ganz bedöppelt und reibt sich über die Stapel… ;)

 

Nun die harten Zahlen:

Gelesen:

  • Für Eile fehlt mir die Zeit – Horst Evers (221 Seiten)
  • Frisch verliebt ist halb gelogen – Christian Bieniek (219 Seiten)
  • Die letzten Tage von Rabbit Hayes – Anna McPartlin (507 Seiten)
  • Vor meinen Augen – Alice Kuipers (220 Seiten)
  • Über ein Mädchen – Joanne Horniman (221 Seiten)
  • H2O – Ivo Pala (445 Seiten)
  • Blutbraut – Lynn Raven (735 Seiten)
  • Gut gegen Nordwind – Daniel Glattauer (221 Seiten)
  • Alle sieben Wellen – Daniel Glattauer (221 Seiten)
  • Die Kinder der Kirschblüte – Cardo Polar (156 Seiten)
  • Mann oder Mantra? – Janette Paul (447 Seiten)
  • Der Kuss des Windes, Sturmkrieger – Shannon Messenger (540 Seiten)

Anzahl: 12
Anzahl Seiten: 4.153  (133 Seiten pro Tag)
Neuzugänge: 19 (+ 7… das geht ja noch :P )

 

Gelesen in Bildern:

Für Eile fehlt mir die ZeitFrisch verliebt ist halb gelogenDie letzten Tage von Rabbit HayesVor meinen Augen

Über ein MädchenH2OBlutbrautGut gegen Nordwind

Alle sieben WellenDie Kinder der KirschblüteMann oder MantraDer Kuss des Windes - Sturmkrieger

 

Das bleibt im Kopf (und auf dem Lesestapel) … und das nicht

Für Eile fehlt mir die Zeit war anders als meine Erwartung, aber sehr amüsant. Frisch verliebt ist halb gelogen ist leider ein Debüt: Das erste Buch mit einer Bewertung von nur 1 Karly… leider war die Geschichte so gar nicht meine. Die letzten Tage von Rabbit Hayes dagegen ein Kandidat für Karlys Schätzestapel – das Buch hat eine Achterbahn der Gefühle ausgelöst, war trotz trauriger Thematik aber lebensbejahend.

Vor meinen Augen war gut zu lesen und auch sehr spannend, aber kein prägendes Highlight. Über ein Mädchen war absolut besonders und hat eine ernste Thematik gekonnt verpackt und normal dargestellt. H2O ist ein spannender Thriller gewesen, der weniger blutig war und trotzdem sehr erschreckend. Einzig das Ende war mir etwas zu übertrieben.

Blutbraut ist ein Buch, das lange gebraucht, mich dann aber wirklich gefesselt hat – absolutes Herzklopfen und dabei einige Lacher – ein schöner Fantasyschmöker. Gut gegen Nordwind galt für mich als Urgestein der Chat-Romane und er war packend, wenn es auch einige Schwachstellen in meinen Augen gab. Dennoch musste ich direkt Alle sieben Wellen nachlegen, um die Geschichte rund zu bekommen und rund war sie am Ende.

Die Kinder der Kirschblüte ist ein solider Auftakt einer Fantasy-Trilogie. Meine Erwartungshaltung ging leider eher in Richtung Mobbing, so dass ich etwas enttäuscht war. Mann oder Mantra war perfekt – so muss ein schöner Liebesroman sein – lustig, tolle Charaktere und ringsherum der Sonnengruß vom Yoga – toll! Der Kuss des Windes war ein leicht zu lesendes Fantasy-Buch mit einigen Überraschungen am Ende. Der männliche Charaktere konnte hier viel gut machen, da er ein Sympathieträger war.

 

 

Rückblick Beiträge:

Besonders viele Rezensionen gab es im Januar nicht, dafür flute ich euch im Februar – abgetippte Rezensionen stehen nämlich etliche in den Startlöchern und es werden durch die vielen Leserunden noch viel mehr. :D Ihr dürft euch also auf viele Leseeindrücke und hoffentlich Buchempfehlungen meinerseits freuen. Im Januar gab es leider einen großen Flop – das erste Buch, dass nur 1 Karly bekommen hat: Frisch verliebt ist halb gelogen. Und gleich danach folgt ein Kandidat für Karlys Schätzestapel: Die letzten Tage von Rabbit Hayes.

Dann habe ich wieder bei ein paar Gemeinsamschaftsaktionen mit gemacht, einmal den Top Ten Thursday, in dem es um die 10 Flops aus 2015 ging und dann die Aktion „Dieses Buch bleibt im Regal“, hier wählte ich ein sehr prägendes Buch als neuen Schatz aus.

Auch der Stempel wurde wieder gezückt und ganz knapp hat der grüne Stempel gewonnen – wuhu. ;)

Ich habe außerdem wieder Eselsohren gesetzt, diesmal aus dem tollen Roman „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“.

Dann gab es Rückblicke: Ich schaute auf meine Leseliste November/Dezember zurück und habe einen Schlussstrich gezogen. Außerdem gab es einen großen Jahresrückblick 2015 mit allen gelesenen Büchern und auch mein SuB hat sein SuB-Jahr Revue passieren lassen. ;)

Und dann präsentiert ich euch meinen neuen Lesestapel als TBR für Februar, der sehr schwarz-weiß ist und konnte auf eine wunderbare geballte Ladung Neuzugänge für die SuB-Pflege zurückblicken.

Ach ja, eine neue Challenge gibt es auch – mehr kommentieren war ein Vorsatz und dafür ist die Kommentar-Challenge perfekt.

 

Was bringt der Februar?

Der Februar wird schwarz-weiß, wie man meinem Lesestapel entnehmen kann und deswegen auch etwas Thriller-lastig. Aber erst einmal den aktuellen SaB ablesen. ;) Es warten tolle Bücher sowohl auf dem SaB, als auch auf meinem Lesestapel und auch wenn jedes Wochenende sehr verplant ist, hoffe ich doch, ich finde Zeit zum Lesen und Bloggen.

Am 06.02. steht schon einmal ein Leseabend / Mädelsabend bei Tanja und Leni an, für den ich mich angemeldet habe. Alle Details dazu folgen am Samstag Vormittag. :) Ihr könnt da auch gerne mitmachen, wenn ihr Zeit habt. :) Ich mag solche Abende immer sehr gerne, da man liest, plaudert und neue Blogs kennen lernt.

Außerdem beginnt der Kommentar-Challenge-Monat 2 und ich hoffe wieder auf eine große Zahl meinerseits, ich hatte viel Freude an dem Austausch und auch den ein oder anderen Blog entdeckt. :)

Ach ja, mein SuB plant da irgendwas zur SuB-Kolumne neben seinen SuB-Kolumne-Beiträgen. Da dürft ihr gespannt sein, was es sein wird. ;) Er ruckelt jedenfalls mächtig in den Stapeln und jedes Buch möchte gerne ein Wort zu den SuB-Kolumen und der neuen Idee beitragen . :D

 

Okay – das war sie, meine Monatsstatistik. Wie war euer Lesemonat? Was waren eure Buch-Highlights?

 

8 comments on “[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom Januar 2016

  1. Hallo Anna!

    Über 4.000 Seiten? *.* Liest du die Bücher eigentlich oder inhalierst du sie schon ^^.

    Du hast „Blutbraut“ endlich fertig <3 Und du bist begeistert. Hab ich's dir nicht gesagt xP.

    Hui ^^, eine neue SUB Kolumne…mein SUB hüpft schon vor Freude *etwas auf Seite rück* Okay, ich werde jetzt den Raum verlassen, der Stapel wackelt bereits ZU sehr O.o

    Ich wünsche dir einen schönen Februar und ganz viele tolle Bücher :D

    Alles Liebe,
    Tiana

    1. Hallo Tiana,

      ich glaube weiterhin, dass ich die Bücher lese und eigentlich habe ich nie das Gefühl, dass ich besonders viel oder besonders schnell lese. Aber so hat vermutlich jeder eine andere Wahrnehmung. :D

      Jaaaa, ich habe Blutbraut durchgelesen, nachdem du mich mehrmals darauf hingewiesen hast und jaaaa es war schön gewesen. ;)

      Hihi, da kann sich dein SuB freuen, denn die Kolumne ist für heute Nachmittag geplant. :) Da dürfen die Stapel ruhig etwas wackeln. ;)

      Ich wünsche dir auch einen tollen Februar mit guter Lektüre!

      Alles Liebe,
      Anna

  2. Hallo Anna,

    ich hab 11 Bücher diesen Monat gelesen und auch so um die 4.000 Seiten – bin also ganz zufrieden. Mit der SUB-Pflege hab ich es ein bisschen übertrieben, aber ich hab dank deinem SUB ja gelernt, dass es gar nicht schlimm ist, wenn der SUB wächst und wächst und wächst… eine sehr schöne Erkenntnis, zumal ich gestern (dank deinem Neuzugänge Post) meine neue Weltensucher-Reihe abgeholt habe… denn man muss Reihen ja IMMER vollständig haben, bevor man den ersten Band liest ;-) Die Februar SUB Pflege läuft also bestens und ich freue mich schon auf neue SUB Kolumnen hier :-)

    Liebe Grüße
    Sarah

    1. Hallo liebe Sarah,

      danke für deinen Kommentar. :) 11 Bücher ist doch auch toll! Ich hoffe, es waren einige Highlights mit bei gewesen und nur wenige bis keine Flops?

      Hihi, ja SuB-Pflege ist immer gut und wichtig und der SuB freut sich, wenn wieder neue Schätze da sind, ist ja bei mir nicht anders. :D Der Januar ist ja auch etwas ausgeartet und der Februar wird kaum anders sein. ^^

      Ganz viel Spaß mit der Weltensucher-Reihe – ich finde die Bücher toll! :) Und klar müssen Reihen vollständig sein… wenn ich überlege, wie viele vollständige Reihen sich auf meinem SuB tummeln… uiui. :D

      Einen schönen Buchmonat wünsche ich dir!
      Alles Liebe,
      Anna

  3. Hallo Anna,

    das war schon ein sehr schöner Start in das neue Lesejahr. „Blutbraut“ subt hier schon länger, vielleicht passt es bald mal zu einer Challenge. ;-)

    Weißt du, was mich schon länger interessiert, wer bzw. was ist eigentlich diese süße Sau auf den Bücherstapeln? Hat die eine bestimmte Bedeutung oder ist das einfach ein Glücksschweinchen? (Hoffentlich hast du das nicht schon mal erklärt, weil dann habe ich es übersehen).

    Liebe Grüße,
    Nicole

    1. Hallo Nicole,

      ja ich bin auch sehr zufrieden. :) Blutbraut hätte in die Januar-Challenge gepasst, da es mit 700 Seiten ein eindeutiges Gewichte-Stemmen war. :D Aber bei mir hat es auch ewig gesubt, bis ich es endlich gelesen habe. :)

      Die süße Sau ist ein Eber und heißt Karly (nach der dicken Maus aus Disneys Cinderella) und er ist mein Kuschelschwein und mein Blog-Maskottchen. Die Bewertungssterne sind deswegen auch „Karlys“ und es gibt „Karlys Schätzestapel“. Er sitzt oft auf dem Sofa, wenn ich lese und überhaupt ist er einfach toll. :)

      Liebe Grüße,
      Anna

  4. Hey! :)
    Ich habe deinen Blog gerade erst über die Kommentar-Challenge entdeckt und 190 sind schon sehr beeindruckend :D
    Deine Monatsrückblicke mag ich echt gerne, weil es keine einfache Auflistung der Bücher ist, wie man sie auf anderen Blogs oft findet, sondern du überall noch etwas dazu schreibst und auch generell noch mal einen Rück- und einen Ausblick machst.
    Von den Büchern habe ich nur „Blutbraut“ und „Vor meinen Augen“ gelesen und bei beiden ist es schon ein paar Jahre her. Ersteres fand ich richtig gut, letzteres mochte ich eher nicht so. Genaueres weiß ich aber leider nicht mehr :D

    Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg im nächsten Lesemonat :)
    Jacqueline

    1. Hallo Jacqueline,

      danke, ich war selber überrascht, aber wenn man jeden Tag kommentiert und dann noch ein paar große Ausbrüche nach oben hat, klappt das ganz gut. :) Ich habe aber auch bewusst jeden Tag Zeit fürs Kommentieren eingeplant und solche Aktionen wie „Gemeinsam Lesen“ etc. helfen auch, da man da viel auf anderen Blogs stöbert und kommentiert.

      Danke für das Lob – freut mich, dass dir meine Rückblicke gefallen. :) Mir was es wichtig, noch einmal auf die gelesenen Bücher einzugehen, einfach, weil ich nicht zu jedem Buch eine Rezension schreibe und so hat man gleich einen Überblick. :)

      Vor meinen Augen fand ich auch nur okay… da hatte ich leider mehr erwartet, aber gut, ist manchmal eben so. :)

      Liebe Grüße und dir auch einen tollen Februar,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.