[SuB-Kolumne] Der ultimative Rückblick aus Sicht eines SuBs – reloaded in 2016

SuB-Kolumne

Man man man, ehe Anna mich mal an den Rechner lässt, dass ich selber auch meinen Rückblick verfassen kann, vergehen wieder Tage. *mit den Büchern wütend wackel*

Nun also erst einmal: Gesundes neues Jahr ihr Lieben! 🙂  Ja ich weiß, das neue Jahr ist schon ein paar Tage alt, aber da dies hier mein Jahresrückblick ist, gehört es einfach mit dazu. 😀 Diesmal gab es etwas Trubel an Silvester um meine Stapel, aber bei mir blieb es bei Buchbrause und Konfetti wieder sehr angenehm. 😉 Und klar, erneut blickte ich auf ein für mich anderes Jahr zurück. Anders? Ja, weil Anna diesmal so manchen Monat extrem schlechte SuB-Pflege betrieben hat – das kannte ich bisher gar nicht! O.O

Aber beginnen wir von Anfang an. Anna ist in das Jahr 2016 deutlich entspannter eingestiegen. Sie hatte sich keine konkreten Abbau-Ziele gesetzt, sondern wollte lediglich ein paar Reihen abschließen (Spoiler: das ist glorreich gescheitert) und SuB-Leichen lesen (das hat teilweise geklappt). Und den Rest wollte sie auf sich zukommen lassen. Der Anfang des Jahres hat aber erst einmal einige neue Bücher bedeutet, da sie ein paar Rezensionsexemplare bekommen hat, dadurch blieb es recht ruhig in meinen Stapel-Weiten, da Anna erstmal nur diese Rezensionsexemplare gelesen hat. Sie hat damals was von Glücksfee und Überstunden erzählt… O.o

 

Das Zahlen-Jonglieren

Und dennoch sind 2016 insgesamt nur 108 neue Bücher auf meinem Stapel gelandet, damit hat sich die Zahl im Vergleich zum Vorjahr mehr als halbiert (2015: 232 NEUE Bücher!!!). Davon hat sie 47 Bücher bereits gelesen, das heißt 61 der Bücher der SuB-Pflege 2016 warten auf meinem Stapel auf ihren Moment (wieder als Rechenhilfe für alle, die lesen, aber nicht rechnen können. ;)) Anna hat also diesmal wortwörtlich tiefgestapelt, auch wenn sie dadurch satte 70 Bücher vom „Alt-SuB“ gelesen hat. 🙂

Um mein Wachstum noch einmal zu verdeutlichen, gibt es hier wieder das wunderbare Diagramm. Ich habe mich der 1.000er Grenze angenähert, aber nie erreicht und Anna meinte, dass ich das wirklich nicht darf, sonst wird sie böse und sortiert aus. O.o Somit ist etwas Abspecken um einen Sicherheitsabstand zu bekommen gewiss nicht falsch.

SuB-Wachstum 2016

So nun komme ich zum ersten wichtigen Punkt, den das Jahr 2016 mit sich gebracht hat. Jeder aufmerksame Leser wird merken, dass mein Wachstum im Diagramm nicht im Verhältnis steht zu den oben genannten Zahlen. Wieso das so ist? Anna hat es sich bisher sehr einfach gemacht: Sie hat eBooks nicht zum SuB und zur SuB-Pflege dazugezählt, aber zu den gelesenen Büchern… das hat den gesamten SuB-Abbau/Aufbau durcheinander gebracht bzw. verschönert. Eindeutig Verschleierung der Tatsachen, was hier von Anna betrieben wurde. Ich bin aber ein sehr moderner und toleranter SuB und zähle auch jene Bücher vollwertig dazu, die nicht physisch gestapelt werden können: eBooks. Nun habe ich einen Gleichstellungsstapel ins Leben gerufen, der dafür sorgt, dass die eBooks mehr Rechte bekommen. Der erste Schritt war, dass Anna diese in einer Übersichtsexel und hier als Tabelle aufgeführt hat. Der nächste Schritt ist, dass Anna diese bei den Neuzugängen mit dazuzählt. Sie murrt deswegen zwar etwas, aber ja, die eBooks sind nun ein vollwertiger Teil meiner Pracht und machen mich damit noch vielfältiger. 🙂

2016 war also der Beginn einer Revolution für eBook-Rechte auf Annasbuecherstapel.de. Buch ist schließlich Buch, egal ob stapelbar oder nicht. #ebookssindauchechtebücher #buchistbuch

 

Und nun der nächste wichtige Punkt: Anna hat mir wirklich so manche knitterige Seite und graue Ecke gebracht in 2016. Nicht nur, dass die SuB-Pflege wirklich nicht so glorreich war, wie ich es kenne. Nein, sie hat auch das SuB-Interview irgendwie gegen die Wand gefahren. -.- Wir wollten jeden Monat mindestens einen von euch ausführlich befragen und am Anfang klappte das auch noch irgendwie, aber die vielen Anmeldungen und Annas Anspruch an sich selbst haben dafür gesorgt, dass es ihr durch die Seiten gerutscht ist. Ich habe oft mit den Stapen gewackelt und versucht, sie zu erinnern, aber Anna meinte, ihr Kopf war zu voll. Nun möchten wir das in 2017 noch einmal frisch angehen. Die Anmeldungen und Reihenfolgen bleiben bestehen und ich hoffe, es klappt nun etwas besser, aber einmal im Monat ein neues Interview zu veröffentlichen, muss einfach drin sein, hoffe ich zumindest…

Das SuB-Interview Reloaded in 2017 auf Annasbuecherstapel

Alle Infos dazu findet ihr hier: SuB-Interview

 

Ein bisschen Bilder-Stapeln

Aber hey, es gibt auch positive Meldungen zu vermelden: Anna hat erneut einige SuB-Leichen aus meinen Gefilden endlich gelesen, sie glücklich gemacht und in die Reihe der Gelesenen einreihen lassen. Dabei waren einige wahre Schätze mit bei, wie Anna meinte:

Die letzten Tage von Rabbit HayesBlutbrautMein Herz zwischen den ZeilenLookwood & Co, die seufzende Wendeltreppe

Der MärchenerzählerDie Landkarte der LiebeSherlock HolmesSlide - Durch die Augen eines Mörders

Skin DeepRabenfeuerScherbenmädchenRockoholic

 

 

Außerdem konnten immerhin ein paar Reihen endlich zusammenfinden, diese hat Anna nämlich erfolgreich abgeschlossen und glücklich gemacht:

Wie Schnee so weißDie Rache des Pan

Ja, es sind wirklich nur diese beiden, traurig oder? Weiterhin warten also SEHR VIELE Reihen auf ihr Happy End aka Gelesen. 🙂

Immerhin hat sie auch ein paar Reihen auf aktuellen Stand gelesen: Anna hat nicht eine Reihe in 2016 auf den aktuellen Stand gelesen – unglaublich. O.O -.-

Sie hat zwar auch noch ein paar Reihen angefangen, aber da eben immer nur Band 1 oder 2 gelesen, die Reihe aber nicht konsequent abgeschlossen. Wobei 5 der Reihen hier von Anna nicht fortgeführt werden: „Gefangen zwischen den Welten“, „Luca & Allegra“, „Diamantkriegersaga“, „Die unsichtbare Heldin“ sowie „Die Kinder der Kirschblüte“.

Gefangen zwischen den WeltenThese broken Stars - Lilac&TarverLuca & Allegra 1Talon - Drachenherz

Die Diamantkrieger-SagaPlötzlich It-GirlDie unsichtbare HeldinRed Rising

Better LifeDie Kinder der Kirschblüte

Wieder stand ein Jahr also im Zeichen der Einzelbände und ich bin hin und hergerissen. Auf eine Art finde ich es klasse, dass Anna hier konsequent abbaut, aber wie ich das den vielen Reihen in meinen Stapeln erklären soll…hmm.

 

Das Jahr 2017 ist ja nun auch schon wieder etwas fortgeschritten, sogar die SuB-Aktion gab es schon und mit ihr die große Frage, welche Challenges die SuB-Besitzer hier so geplant haben, um endlich den Stapel ungelesener Bücher abzubauen bzw. zu reduzieren. 😀

Und immerhin, Anna hat schon so manches Buch auf meinem Stapel wandern lassen. Wieder startet sie das Jahr mit einigen Rezensionsexemplaren, aber immerhin wurde auch Tauschticket bemüht und sogar ein Buch gekauft (danke Cindy!). 🙂 Die SuB-Pflege ist also gerade wieder sehr gut, wobei ich ahne, dass es noch ganz andere Monate geben wird. Anna plant ja mit ihrem Göga ein Haus zu bauen (inklusive ganz viel Platz für meine Stapel in einem extra Raum – juche) und da wird die Zeit zum Bücherkauf noch oft zu knapp werden, aber gut, dafür gibt es das Bücherzimmer, immerhin. 🙂

 

Und zu guter Letzt gibt es wieder ein Dank an all die treuen Leser und SuBs, die dieses Jahr wirklich lebhaft geworden sind, ihren Besitzer öfter mal ärgern und damit auch mehr zu Wort kommen und mehr Macht haben. Das freut mich ungemein, dass die SuB-Gemeinschaftsakion da so viel bewirkt hat! 🙂 Und auch, dass ihr bei den Kolumnen-Beiträgen weiterhin fleißig am Stapel bleibt, lest und kommentiert – das macht mich glücklich. Trotzdem das Anna mich schlicht zu selten an den Rechner lässt und ich dadurch oft nicht zeitnah antworten kann. 🙁 Jedes Wort von euch sauge ich aber in mich auf wie ein Lesezeichen – danke – danke – danke! 🙂 <3 Denn wieder habe ich es mit eurem Fleiß geschafft, dass sämtliche SuB-Beiträge mit zu den erfolgreichsten auf Annas Blog gehören. *lässt Buch-Sektkorken knallen*

Und hier noch einmal die Beiträge der SuB-Kolume im Überblick:

„Sätze, die ein SuB NIE sagen würde“

AnnasBuecherstapel feiert Geburtstag und ich feiere mit!

„Wie die perfekte Beziehung aussieht“

S.O.S. – Anna hat eine Buchkaufflaute!

„Ein Buchkaufverbot wegen Weihnachten?“

 

Außerdem weitere interessante Seiten:

Annas SuB: Ich in meiner ganzen Pracht

Annas eSuB: Ich in meiner digitalen Pracht

Die Gemeinschaftsakion „Mein SuB kommt zu Wort“

Das SuB-Interview

 

Und nun ihr Lieben Stapel und Stapel-Besitzer – auf geht es in ein neues, wortreiches, lesereiches und Pflegereiches SuB-Jahr 2017! Genießen wir das Entdecken wunderbarer Leseschätze, sowohl für euch Besitzer im Sinne des Lesen als auch für uns SuBs im Sinne der Pflege. 🙂

Ich knuddel euch alle mit meinen ganzen Stapeln und sage noch einmal DANKE!

Euer Annas SuB <3

 

PS: Und zum Schluss noch die obligatorische Frage: Gab es SuB-Abbau bei euch oder überwog die SuB-Pflege? 😉

PPS: Und weil ein neues Jahr begonnen hat, gibt es auch ein frisches SuB-Bild für den Hintergrund hier auf Annas Bücherstapel. 😉

9 comments on “[SuB-Kolumne] Der ultimative Rückblick aus Sicht eines SuBs – reloaded in 2016

  1. Hallo,
    hihi ich bin eindeutig auch für mehr Rechte von ebooks 🙂 bei mir zählen sie noch nicht zum SuB, da unsichtbar auf dem pc. So genau wie du zerlege ich meinen SuB allerdings auch nicht und wenn ich mir das so durchlese werde ich es wohl auch nicht machen. Trotzdem interessant zu lesen. Mir ist Better life ins Auge gestochen, die beiden Bücher fand ich ganz toll und haben mich sehr überrascht.
    LG Sonja

  2. Huhu Anna-SuB :),

    schön von dir zu hören! Ich bin ja ganz neidisch, dass du einen eigenen Jahresrückblick schreiben darfst! Da werde ich Conny auch mal nerven gehe…. *NEIN schallt aus dem Off*… Okay dann nicht. Egal. Ich darf ja immerhin bei deinem monatlichen Event meine Meinung in die Welt rausschreiben *Stapel wackeln voller Freude*. Conny hat mich heute wieder ran gelassen und morgen erscheint mein Beitrag dann *freu*.
    Bei uns hat natürlich der SuB-Aufbau überwogen, allerdings sah es am Anfang des Jahres mau aus mit der SuB-Pflege. Conny war zwischenzeitlich ja unter der 500er! Gegen Jahresende hat sie damit gekämpft nicht 600 Bücher auf unseren Stapel zu haben. Nunja, das wäre auch uns etwas viel geworden *schwitz*. Ich hoffe Anna vernachlässigt deine SuB-Pflege nicht zu sehr, liest ein paar mehr Reihen und SuB-Leichen :). Das mit den E-Books finde ich wirklich genial. Gleiche Stapelrechte für alle Bücher ♥. Das hat Conny auch schon ganz lange gemacht, aber bei manchen wird es immer noch nicht umgesetzt. Die armen E-Books :,(…

    Auf ein stapelreiches Jahr ♥!
    Conny-SuB

  3. Hallo SuB von Anna!
    Einen schönen Rückblick hast du gegeben. Und ja ich bin auch für Gleichberechtigung der Bücher. Egal ob Stapel oder eBook. Meine Sandra hat Ihre ebooks ja bereits 2016 zum vollwertigen SuB-Mitglied gemacht. Kam sie auch nicht drum rum.
    Ansonsten mag meine Besitzerin momentan abends nicht mehr an den PC und vernachlässigt somit ein wenig die Gemeinschaft. Ich hoffe sie lässt mich diesen Monat noch zu Wort kommen, auch wen der 20. schon vorbei ist.

    LG
    SuB von Sandra

  4. Hallo Anna,

    ein sehr schöner und informativer Jahresrückblick. Das mit den ebooks kann ich verstehen, wobei ich leider überhaupt keinen Überblick über meinen SUB habe, von daher bist du hier schon einen entscheidenden Schritt weiter ;-D Wahrscheinlich würde mich schlichtweg der Schlag treffen!

    Liebe Grüße
    Desiree

  5. Uiuiui, das sind ja vielleicht SuB-Zahlen. Da ist mein SuB ein wahrer Zwerg dagegen. Auf viel mehr als 20 Bücher schafft er es nicht. Mein Anspruch ist sogar, diese Zahl nicht gravierend zu überschreiten aus Übersichts- und Platzgründen. Ich möchte zukünftig daher ein größerers Augenmerk auf die Wunschliste legen und diese hegen und pflegen.

  6. Huhu!

    Ein sehr interessanter Rückblick! Für mich gehören eBooks auch zum SUB dazu, aber ich zähle inzwischen nur noch die eBooks, die eine reelle Chance haben, noch gelesen werden, und nicht die ~6.000 uralt-eBooks, die ich vor ein paar Jahren in relativ kurzer Zeit zusammengesammlt habe, mithilfe von Apps und Webseiten, die immer die aktuellen englischen eBooks aufgelistet haben, die gerade kostenlos sind. Da habe ich mir eine Menge Kram runtergeladen, der mich eigentlich gar nicht soooo sehr interessiert. Weg damit!

    „Scherbenmädchen“ fand ich auch klasse, und „Sherlock Holmes geht eh immer… 🙂

    Reihe habe ich 2016 auch nur seeeeehr wenige beendet. Zwei? Drei? Müsste ich mal nachschauen!

    „Red Rising“ müsste ich mal weiterlesen, da habe ich bisher die ersten beiden Bände gelesen und möchte auch den dritten noch auf englisch lesen.

    „Better Life“ subbt seit letztem Juli hier rum, da habe ich es mir zum Geburtstag geschenkt und wollte es eigentlich direkt lesen! Kennt man ja…

    Mein SUB und ich überlegen noch, ob wir auch bei „Mein SUB kommt zu Wort“ mitmachen wollen! Eigentlich wollten wir ja keine weiteren Aktionen mehr mitmachen, aber die hier wäre ja nur einmal im Monat…

    Bei mir überwog mal wieder die SUB-Pflege, aber das macht nichts. 🙂

    LG,
    Mikka

  7. Hey Anna,

    meine Güte. Du hast ja wirklich einen reichhaltigen SuB.

    „Die Landkarte der Liebe“ steht schon ewig auf meiner Wunschliste. Ich finde das Cover so wunderschön ♥

    Bei mir gab es glücklicherweise einen SuB-Abbau von 95 auf 59 Bücher. Ich hätte gern noch auf 50 reduziert, aber Weihnachten kam halt dazwischen.

    Oh und ich sehe, dass du noch den Medicus auf dem SuB hast. Das Buch kann ich dir wirklich sehr empfehlen ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.