Gelesen im November 2016

[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom November 2016

Gelesen im November 2016 + Fangirl auf Umwegen

 

Tadadada – endlich wieder eine (fast) pünktliche Monatsstatistik – besser später als nie. :) Nun ist das Jahr fast rum, bei mir ist es richtig trubelig geworden – dazu mehr in der Leselaune am Mittwoch. ;) Aber das Leben hat halt auch die Buchsucht fest im Griff , weswegen es im November 7 gelesene Bücher mit nur 1.996 Seiten geworden sind. Dünne Bücher sind bei den kurzen Bahnfahrten für mich angenehmer, aber ich hoffe immer noch, dass ich mich mal wieder der 10 annähere. :) Der SuB selber durfte sich über 7 neue Schätze freuen, sodass er nicht geschrumpft ist und nun entspannt auf Weihnachten warten kann, ich übrigens ebenso. ;)

 

Nun die harten Zahlen:

November:

  • Eine Geschichte der Zitrone – Jo Cotterill (253 Seiten)
  • Sommerzauber wider Willen – Sarah Morgan (352 Seiten)
  • Lebkuchenküsse – Ira Severin (253 Seiten)
  • Wintersonnenglanz – Gabriella Engelmann (250 Seiten)
  • Über Topflappen freut sich ja jeder – Renate Bergmann (174 Seiten)
  • Fangirl auf Umwegen – Amelie Murmann (236 Seiten)
  • Annährend Alex – Jenn Bennett (478 Seiten)

 

Anzahl: 7
Anzahl Seiten: 1.996 (66 Seiten pro Tag)
Neuzugänge:  7 (+ – 0)

 
Gelesen in Bildern:

Eine Geschichte der ZitroneSommerzauber wider WillenLebkuchenküsseWintersonnenglanz

Über Topflappen freut sich ja jederFangirl auf UmwegenAnnährend Alex

 

Das bleibt im Kopf (und auf dem Lesestapel) … und das nicht

Eine Geschichte der Zitrone ist ein wunderbares Buch über Freundschaft und Zitronen – absolut perfekt und ein verdientes Königskind. ;) Sommerzauber wider Willen war nicht ganz so schön wie der Vorgänger, was vor allem am fehlendem Schnee lag, aber ebenso herzlich. Lebkuchenküsse war ein wunderbar gemütlicher Weihnachtsroman, der Lust auf Lebkuchen und Glühwein macht. ;)

Wintersonnenglanz entführt nach Sylt, weckt die Liebe zu dieser Insel und gibt den richtigen Hauch Weihnachtsgefühle an den Leser weiter. Über Topflappen freut sich ja jeder ist einfach nur lustig-überzogen und feinste Unterhaltung.

Fangirl auf Umwegen hat mich leider nicht vollkommen überzeugt, da mir Tiefe gefehlt hat. Annährend Alex ist eine perfekte Liebesgeschichte, die mit der ruhigen Entwicklung überzeugen kann.

 

Rückblick Beiträge:

Und wieder beginne ich mit meinen Rezensionen, die ich im November veröffentlicht habe: Eine Geschichte der Zitrone und Liebe, Zimt und Zucker.

Zur Geschichte der Zitrone habe ich die schönsten Zitate außerdem wieder in Eselsohren gesammelt. :)

Des Weiteren habe ich die Zeit gefunden, beim Top Ten Thursday mitzumachen (Bücher, die mich emotional tief berührt haben) sowie bei Damaris Aktion „Dieses Buch bleibt im Regal„.

Meine Neuzugänge aus dem November habe ich euch ebenso präsentiert wie die Leseliste für November & Dezember.

Im November habe ich zudem einen Lese-Marathon ausgeführt, bei dem wieder einige Seiten weggeschmökert wurden. :)

Die Aktion „Mein SuB kommt zu Wort“ ging auch schon in die 8. Runde, passend dazu habe ich bei dem Tag „Mein SuB macht mir Angst“ mitgemacht. :)

Highlight war ein erneuter Gastauftritt bei Podcast Bücherreich, in dem es diesmal um den Bookish Soundtrack Tag ging. :)

 

Was bringt der Dezember?

Ha, endlich mal wieder kam mein Monatsrückblick halbwegs pünktlich, sodass ich diesen Ausblick mal wieder mit Worten füllen kann. :) Ich habe es endlich geschafft, meinen Rückstand als Buchschnecke Anna aufzuholen und bin somit bei den Rückblicken wieder im Lot. :)

Nun steht bei mir noch eine Woche auf Arbeit an und dann habe ich URLAUB! :) :) :)

Lesewochenende Dezember 2016

Nach dem vielen Trubel bei mir, kann ich das gut gebrauchen. Und da ich das 4. Adventswochenende frei habe (auch frei von Vorhaben) ist es ideal für ein letztes, gemeinsames Lesewochenende in diesem Jahr. Die Ankündigung ist bereits online und über viele Mitleser würde ich mich sehr freuen! :)

Zur Ankündigung hier entlang: Klick zum Lesewochenende 

 

Ansonsten möchte ich mein seit März mit mir rumtragendes, immer mal wieder lesendes Buch „Die Shannara-Chroniken“ beenden. Außerdem gerne die Leseliste mit den Weihnachtsbüchern noch wegschmökern und den Rest lasse ich schlicht auf mich zukommen. :)

Natürlich ist auch Weihnachten, aber bei mir bedeutet das ab dem 23.12. vor allem Stress, da ich fast nur auf Tour bin und bis 28.12. nur am Besuchen von Freunden und Familie. Man will ja halt alle sehen und tja, es ist so wenig Zeit. Aber gut, das war schon immer so, ich hab mich damit arrangiert. Dafür wird Silvester eher ruhiger bei mir. :)

5 comments on “[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom November 2016

  1. Hallo Anna,

    freut mich, dass du bei den Leselisten „aufgeholt“ hast – obwohl ich Monatsrückblicke ja auch noch Monate später gerne lese^^

    Von deinen Büchern kenne ich bisher keins, aber besonders das Buch von Gabrielle Engelmann ist bei mir schon auf die Wunschliste gewandert.

    Bei mir waren es im November 12 gelesene Bücher, ich war also sehr zufrieden. Mein Highlight war „Wir beide in schwarz-weiß“ – ein weiterer großartiger Roman von Kira Gembri :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    1. Hey Sarah,

      hihi ja ich weiß, dass es immer noch Leser gibt, aber so ohne Ausblick war das irgendwie doof. :)

      Wintersonnenglanz war echt schön. Aber besonders die beiden Königskinder (Eine Geschichte der Zitrone, Annährend Alex) kann ich dir ebenfalls nur ans Herz legen. :)

      Oh 12 Bücher – das hätte ich auch gerne mal wieder und „Wir beide in schwarz-weiß“ habe ich mir im November gekauft, das Buch wird wohl im Dezember direkt noch gelesen. :)

      Alles Liebe,
      Anna

  2. Hallo Anna,

    7 ist eine schöne Zahl, auch wenn dich nicht alle Bücher vollkommen überzeugen konnte. Ich schließe mich Sarah an. Monatrsrückblicke finde ich eigentlich immer recht interessant, auch wenn es vielleicht etwas verwirrend sein kann, wenn sie etwas später daher kommen.

    Ich wünsche dir einen schönen Urlaub und ein entspanntes Lesewochenende. Keine Ahnung, warum November/Dezember immer so furchtbar anstrengend sind. Mir geht’s momentan ähnlich, aber es wird. ;)

    Liebe Grüße,
    Nicole

    1. Hallo Nicole,

      das stimmt 7 ist wirklich eine schöne Zahl. :) Hihi, freut mich, dass es auch dich nicht gestört hat, dass meine Rückblicke etwas spät dran waren. :D

      Ja ich glaube, das ist die Torschusspanik, vor Jahresende noch alles zu schaffen und dann natürlich Weihnachten und zack – keine Zeit für nichts. :D

      Liebe Grüße,
      Anna

  3. Hallo Anna,

    na siehst du, hast es ja doch gut geschafft, ich hinke wieder hinterher. ^^“

    „Annähernd Alex“ und „Eine Geschichte der Zitrone“ waren insgesamt Weihnachtsgeschenke, da freue ich mich drauf.
    Schön das dir „Lebkuchenküsse“ weihnachtlich gut gefallen hat, ging mir genauso. Nur das ich fürs letzte Weihnachten mein Exemplar nicht gefunden hatte. ^^“
    „Fangirl auf Umwegen“ interessiert mich irgendwie trotzdem. :)
    Liebe Grüße Cindy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.