Gelesene Bücher Februar 2018

[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom Februar 2018

Gelesene Bücher Februar 2018

Voll im Buch-Schneckenrausch – aber der Februar ist ja auch so kurz, da darf der Rückblick dazu ruhig etwas in den März rücken, oder. :P Der Februar  hat mir trotz der Kürze der Lesetage 14 gelesene Bücher mit 3.441 Seiten gebracht. Und mit nur 4 neuen Büchern ist auch weiterhin Abbau zu verzeichnen und mit – 10 sogar eine ordentliche Summe. :) Und das Schöne: Ich habe einige SuB-Senioren endlich vom ungelesenen Stapel befreit UND mit „Zorn und Morgenröte“ auch schon ein kleines Highlight erlesen. Außerdem weiß ich, dass ich die Reihe um „Miss Emergency“ nicht weiterverfolgen werde – ein paar Wunschlistenbücher weniger. Ach ja und ein wunderbares Königskind durfte ich mit „Im Jahr des Affen“ auch erlesen – ganz ruhig, aber unglaublich tief!

 

Nun die harten Zahlen:

Gelesen:

  • Tanz, meine Seele – Kira Minttu (350 Seiten) | eBook
  • Im Jahr des Affen – Que Du Luu (288 Seiten)
  • Tränen der Göttin. Erwacht – Bettina Auer (71 Seiten) | eBook
  • Honig & Gift – Renée Ahdieh (31 Seiten) | eBook
  • Motte & Licht – Renée Ahdieh (86 Seiten) | eBook
  • Die Hüter der Erde – Gabriele Ennemann (336 Seiten)
  • Miss Emergency. Liebe auf Rezept – Antonia Rothe-Liermann (271 Seiten)
  • Zorn und Morgenröte – Renée Ahdieh (396 Seiten)
  • Fluch & Flammen – Renée Ahdieh (37 Seiten) | eBook
  • Die verborgene Kammer – Heike M. König (148 Seiten) | eBook
  • Das Erbe der Macht. Aurafeuer – Andreas Suchanek (139 Seiten) | eBook
  • Rache und Rosenblüte – Renée Ahdieh (431 Seiten)
  • Chroniken der Weltensucher. Der gläserne Fluch – Thomas Thiemeyer (476 Seiten)
  • Wunder – Raquel J. Palacio (381 Seiten)

Anzahl: 14
Anzahl Seiten: 3.441 (123 Seiten pro Tag)
Neuzugänge: 4 (- 10 – WUHU)

 

Gelesen in Bildern:

Tanz meine SeeleIm Jahr des AffenTränen der GöttinHonig und Gift

Motte und LichtThalamMiss Emergency - Liebe auf RezeptZorn und Morgenröte

Fluch und FlammenDas Erbe der Macht - AurafeuerRache und Rosenblüte

Der gläserne FluchWunder

 

Das bleibt im Kopf (und auf dem Lesestapel) … und das nicht

Tanz, meine Seele ist das neueste Buch von Kira Minttu und konnte mich besonders durch die taffe Protagonistin Harper überzeugen. Für Fans von New Adult-Büchern auf jeden Fall empfehlenswert. Im Jahr des Affen hat etwas gebraucht, um mich einzunehmen, dafür wurde es dann umso intensiver und am Ende wieder ein wunderbares Königskind.

Tränen der Göttin. Erwacht ist der Auftakt einer Reihe und wirkte sehr vielversprechend von den Ideen der Geschichte, wobei direkt einige Handlungsfäden gesponnen wurden. Honig & Gift ist ein sehr kurzes eShort, welches Chalids erste Begegnung mit Shahrzad zeigt und ja, es ist kurz, aber trotzdem schön.

Motte & Licht ist ein längeres eShort, welches Despinas und Jajals Kennenlernen aufzeigt und ja, das mochte ich sehr – einfach, weil die beiden Charaktere cool sind. Thalam. Die Hüter der Erde ist eher für eine jüngere Leserschaft, aber dennoch recht unterhaltsam, aber gleichzeitig nichts, was ewig im Kopf bleiben wird.

Miss Emergency. Liebe auf Rezept ist der 3. Teil der Reihe und ich bin mittendrin eingestiegen. Es war zwar ganz gut, aber ich bin einfach kein Fan von Krankenhausgeschichten und auch Band 1 und 2 muss ich nicht zwingend lesen, weil die Liebesgeschichte in diesen Vorgängerbänden für mich eher anstrengend klang als gefühlvoll. Zorn und Morgenröte lag schon ein Weilchen auf dem SuB und dann habe ich im Februar endlich danach gegriffen und hach – ich fand es richtig klasse. Ich bin durch die Seiten gerauscht und mochte Shahrzad total.

Fluch & Flammen wurde deswegen direkt im Anschluss gelesen, als Appetithäppchen für Band 2 sozusagen und auch dieses war kurz, aber schön. Legacy. Die verborgene Kammer ist ein älteres eBook, das mich mit einer recht interessanten Idee durchaus neugierig machen konnte auf Band 2.

Das Erbe der Macht. Aurafeuer war echt interessant mit einer guten Fantasyidee, diese Reihe werde ich im Auge behalten. Rache und Rosenblüte ist die Fortsetzung von „Zorn und Morgenröte“ und wurde erst im Februar gekauft und dann sozusagen direkt verschlungen. Anders als Band 1, aber auch sehr lesenswert.

Chroniken der Weltensucher. Der gläserne Fluch ist der dritte Band der Chroniken der Weltensucher und wieder richtig cool. Ich mag diese Abenteuergeschichten sehr doll und war froh, im Februar dann endlich danach gegriffen zu haben. Wunder lag lange auf meinem SuB, nun habe ich es endlich gelesen und ich fand es echt schön. Es ist ein Buch über Mut, Stärke, Normalität und Freundschaft.

 

Rückblick Beiträge:

Zuallererst gibt es wieder die Rezensionen von mir in diesem Monat, das wären: Tanz meine Seele, Der kleine Teeladen zum Glück und Selkie.

Außerdem habe ich nach langer Zeit mal wieder bei einer Leselaune mitgemacht. :)

Und wunderbare Eselsohren aka Zitate von „Im Jahr des Affen“ habe ich ebenfalls mit euch geteilt.

Und klar, die Gemeinschaftsaktion „Mein SuB kommt zu Wort“ ging in Runde 23.

Meine Februar-Neuzugänge sowie die Leseliste für den März gab es natürlich auch.

 

Und sonst so?

Das Projekt SuB-Abbau 2018 schreitet weiterhin sehr erfolgreich voran und ich habe das Gefühl, die „echten“ Stapel sind schon ein wenig sichtbar kleiner geworden – winzig, aber doch, irgendwie da und ja, es ist ein gutes Gefühl! Es ist ein gutes Gefühl, Bücher zu lesen, die seit 2013 oder 2014 auf meinem SuB warten und die sich dabei oft als klein Schätze herausstellen, die mir wunderbare Lesestunden bescheren. Ab und an trudelt zwar ein neues Buch ein, aber jeder Neuzugang ist wohlüberlegt und ja, irgendwie tut es gut. Ich schaffe eh nicht alle Bücher zu lesen, die erscheinen und ja, vermutlich verpasse ich deswegen auch ein paar tolle Geschichten, aber mein Tag hat leider keine 48 Stunden, wovon 24 nur fürs Lesen reserviert sind. Irgendwo muss man also Abstriche machen/Prioritäten setzen.

Im Rahmen des Projektes läuft auch gerade eine kleine Abstimmung für ein SuB-Regalfach – das Fach, welches die meisten Stimmen bekommt, wird von mir 2018 gelesen – egal, welche Bücher da sind – die werden alle gelesen. :) Also stimmt gerne ab.

–> Zum Beitrag „SuB-Voting eines Regalfaches“

2 comments on “[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom Februar 2018

  1. Hallo liebe Anna

    Das sieht ja super aus. Noch mehr Abbau, herzliche Gratulation.
    Schön auch, dass so viele verschiedene Bücher, Genres, Autoren dabei sind, das ist wirklich toll und zusätzlich kannst du dich ja auf sicher sehr tolle Neuzugänge freuen.

    Ich wünsche dir, dass dein März genau so erfolgreich ist (respektive war) und wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit dem SuB-Abbau :-)

    Alles Liebe dir
    Livia

    1. Hey Livia,

      ja ich bin auch sehr happy, dass es weiterhin mit dem Abbau gut vorangeht.

      Und ja – die Mischung war wirklich bunt und hat mir viel Freude gemacht – daran merke ich dann auch, wie vielfältig mein SuB doch ist.

      Danke dir und alles Liebe,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.