Monatsrückblick April 2018

[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom April 2018

Monatsrückblick April 2018

Der April hat aufgrund dünner Bücher immerhin 11 gelesene Bücher mit 2.688 Seiten in meine Leseliste gebracht. Mit 3 neuen Büchern ist er außerdem der bisher verhaltenste Monat, wenn es um Neuzugänge geht. So klappt es dann natürlich mit dem SuB-Abbau gut und ich konnte einige SuB-Senioren in die Reihen der gelesenen Bücher bringen – wunderbar. :)

 

Nun die harten Zahlen:

Gelesen:

  • Black Heart 1. Ein Märchen von Gut und Böse – Kim Leopold (114 Seiten) | eBook
  • Ich bin sehr hübsch, das sieht man nur nicht so – Sarah Bosetti (182 Seiten)
  • Kräuter der Provinz – Petra Durst-Benning (509 Seiten)
  • Wie ein einziger Tag – Nicholas Sparks (220 Seiten)
  • Cinderellas Tochter – Ashley Gilmore (163 Seiten) | eBook
  • Dornröschens Tochter – Ashley Gilmore (162 Seiten) | eBook
  • Ewig Dein – Daniel Glattauer (206 Seiten)
  • Und auch so bitterkalt – Lara Schützsack (173 Seiten)
  • Das Echo – Minette Walters (410 Seiten)
  • Schneeweiße Rose – Jennifer Jäger (204) | eBook
  • Vampire lieben gefährlich – Katie MacAlister (345 Seiten)

Anzahl: 11
Anzahl Seiten: 2.688 (90 Seiten pro Tag)
Neuzugänge: 3 (- 8 wuhu)

 

Gelesen in Bildern:

Black Heart - Ein Märchen von Gut und BöseIch bin sehr hübsch, man sieht das nur nicht soKräuter der ProvinzWie ein einziger Tag

Lizzy Cinderellas TochterRosalys Dornröschens TochterEwig DeinUnd auch so bitterkalt

Das EchoSchneeweiße RoseVampire lieben gefährlich

 

Das bleibt im Kopf (und auf dem Lesestapel) … und das nicht

Black Heart 1. Ein Märchen von Gut und Böse war ein interessanter Auftakt, der durchaus neugierig auf die Fortsetzungen macht. Ich bin sehr hübsch, das sieht man nur nicht so hat mich gut unterhalten, auch wenn die Geschichte drum herum etwas sehr konstruiert wirkte.

Kräuter der Provinz hat mich richtig gefesselt und nicht nur Lust auf Dorfleben gemacht, sondern auch gezeigt, wie viel man auch im Kleinen bewirken kann – toll! Wie ein einziger Tag war echt schön, auch wenn mir das Ende irgendwie etwas zu offen war.

Lizzy. Cinderellas Tochter ist der Auftakt der Princess-in-love-Reihe. Leider war mir Lizzy zu naiv und die Dinge flogen ihr auch zu sehr zu, deswegen war es nur ok. Rosaly. Dornröschens Tochter konnte mich zwar mehr überzeugen als Band 1, dennoch werde ich die Reihe nicht weiterverfolgen, weil mir das zu sehr Happy Live ist, ohne wirkliche Konflikte und Hürden.

Ewig Dein hat mich am Anfang wegen des seltsamen Schreibstils verwirrt, mich dann wegen der Geschichte verwirrt und mich am Ende mit der gekonnten Aufklärung überzeugt – lesenswert! Und auch so bitterkalt war ganz anders als erwartet. Ich dachte, das ist ein Thriller, dabei ist es eher ein Buch über Magersucht. Für mich war die Sache aber nicht ausgearbeitet genug und das Ende zu offen.

Das Echo war komplex mit vielen Namen und Zusammenhängen, die mir den Lesespaß am Anfang etwas geschwächt haben. Die Aufklärung der Geschichte wirkte dann fast schon platt nach dem großen Vorgeplänkel – schade. Schneeweiße Rose war eine interessante Interpretation des Märchens Schneeweißchen und Rosenrot. Dennoch hat mir das gewisse Etwas gefehlt.

Vampire lieben gefährlich war für mich eher eine Enttäuschung. Anfangs wirkte es noch lustig, gingen mir die Spitznamen dann aber echt auf die Nerven und irgendwie fehlte mir der wirkliche Sog und vor allem Gefühle.

 

Rückblick Beiträge:

Beginnen wir heute mal mit der Gemeinschaftsaktion „Mein SuB kommt zu Wort„, die natürlich auch im April stattgefunden hat.

Außerdem habe ich bei dem Leseabend von Tine mitgemacht und mich versucht, in den Mai zu lesen.

Ansonsten gibt es nur die Neuzugänge aus dem April sowie die Leseliste für den Mai für euch.

Ich hoffe wirklich, dass ich die Anzahl an Beiträgen bald wieder erhöhe, vor allem auch die Rezensionen!

 

Und sonst so?

Es gab wichtige Termine zum Hausbau-Projekt und so wie es aussieht, wendet sich das Blatt nun endlich zum Guten und ich darf wieder von einem Bücherzimmer träumen. Die nächsten Monate werden auf jeden Fall turbulent!

Meine Bloglust kommt auch langsam zurück, vor allem, nachdem ich das Thema DSGVO soweit abgeschlossen habe und AnnasBücherstapel dafür nun soweit möglich bereit.

Die Leselust ist auch wieder größer geworden, auch wenn ich gerne wieder einen totalen Lesesog haben würde, der fehlt mir gerade etwas. Gucken wir mal, ob der Mai da einige Überraschungen bereithält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.