Rückkehr nach Sunset Cove - Rezension

[Auf den Punkt gebracht: Hochgestapelt] Rückkehr nach Sunset Cove von Ella Thompson

Rückkehr nach Sunset Cove

Infos zum Buch „Rückkehr nach Sunset Cove“ von Ella Thompson:

Verlag: Heyne
Seiten: 448
ISBN: 978-3453422940
Erscheinungsdatum: 14. Januar 2019
Originaltitel: –
Übersetzer: –
Reihe: ja (1/3)
Meine Bewertung: 4 Karlys

Inhalt: Nics Welt liegt in Trümmern. Einst gefeierter Staatsanwalt, nun von allen verachtet, denn seine Konkurrentin Gillian Mulhare brachte ihn mit einer Intrige zu Fall. Um dem Trubel um seine Person zu entkommen, flieht er nach Cape Cod, wo der Familiensitz Sunset Cove liegt. Doch anstatt das Haus leerstehend vorzufinden, ertappt er eine mysteriöse Einbrecherin unter der Dusche. Wer ist die schöne Unbekannte und was ist ihre Geschichte? Nic ist sofort fasziniert von ihr und versucht, mehr über sie zu erfahren…

Spannende Story mit mehreren Handlungsfäden

Der Story-Stapel

Die Geschichte beginnt mit der Fahrt von Niclas nach Sunset Cove und der ersten Begegnung von Nic und Marie. Damit lernen wir direkt die beiden Protagonisten kennen. Gleichzeitig bleiben anfangs viele Fragen offen, so dass die Neugier geweckt wird. Die Autorin spinnt einige Handlungsfäden, die sie gekonnt zusammenwebt, so dass das Buch sehr viel Spannung bereithält und nicht einfach nur gemütlich dahinplätschert. Gleichzeitig rückt die Beziehung der Protagonisten zueinander mehr und mehr in den Mittelpunkt, ohne, dass sie alles überlädt. Die Geschichte endet in einem rasanten Showdown, der mir aber gleichzeitig etwas zu schnell abgehandelt war.

Charakter-Stapel

Niclas ist ein selbstbewusster Mann, der nach dem verbockten Fall erstmal seine Wunden leckt. Gleichzeitig lechzt er nach Rache und vergisst dabei, dass es eben nicht nur darum geht, sondern vielmehr um die Gerechtigkeit dahinter. Auch seine Faszination an Marie ist am Anfang nicht direkt durchschaubar und lange Zeit gesteht er sich seine wahren Gefühle nicht ein, sondern schiebt die Rache als Grund vor. Niclas war zwar irgendwie nett, aber gleichzeitig auch sehr glatt geschniegelt.

Marie war hier deutlich spannender: Sie hat viel erlebt und man kann meinen, sie wäre naiv, aber ich denke, sie glaubt einfach an das Gute im Menschen, was durch ihre Vergangenheit jedoch zerbrochen ist. Es war schön zu sehen, wie sie nach und nach wieder Vertrauen zu anderen Menschen fasst und trotzdem nie böse Gedanken gegenüber den Menschen hat, die sie in den Ruin getrieben haben. Besonders die Beziehung zu Holly, die als zarte Freundschaft begann, fand ich schön zu lesen!

Stil Stapel

Das Buch liest sich leicht und gleichzeitig fesselnd. Es beschreibt die Dinge und Umgebung eher kurz und lebt von der Handlung selber, wodurch es weniger atmosphärisch, dafür aber eher spannend war.

Kritik Stapel

Viele spannende Themen werden hier aufgegriffen, dadurch kam mir aber manchmal die Beziehung von Nic und Marie zu kurz und auch das Ende wirkte etwas sehr dramatisch und gleichzeitig schnell abgehandelt – das hätte ich so gar nicht unbedingt gebraucht.

Fazit

„Rückkehr nach Sunset Cove“ ist kein typischer Wohlfühlroman, sondern eher spannende Lektüre für Zwischendurch. Die Handlung ist vielseitig mit diversen Erzählfäden, ohne die Protagonisten aus den Augen zu lassen. Gleichzeitig stehen eher die Vergangenheit bzw. die Aufarbeitung dieser im Vordergrund als ihre Beziehung zueinander. Von mir gibt es 4 Karlys für ein lesenswertes Buch, welches den Fokus etwas anders legt.

KarlyKarlyKarlyKarly– 4 Karlys

Infos zur Reihe

  1. Rückkehr nach Sunset Cove
  2. Sommerträume auf Cape Cod (Erscheint: April 2019)
  3. Wiedersehen am Harbour Beach (Erscheint: Juli 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.