[SuB-Pflege] Meine Neuzugänge in Q1 2020 aus Januar, Februar und März

Um bei den monatlichen Statistiken wieder in einen Rhythmus zu finden, gibt es heute den ersten SuB-Pflege-Beitrag seit langem mal wieder und das er auch schön stapelig ist, habe ich mal die ersten drei Monate des Jahres 2020 zusammengepackt. Sollte ich die monatliche Taktung nicht schaffen, wäre die Quartalsvariante eine gute Alternative, denke ich. :)

Insgesamt sind im ersten Quartal 12 neue Bücher bei mir gelandet, was ich eine überschaubare Anzahl finde. :) Dabei war vor allem der Februar sehr stark mit 8 neuen Büchern, was einzig an der Arvelle-Bestellung lag. Aber gut, ein wenig SuB-Pflege für den Print-SuB ist nun mal auch wichtig.

Und bisher ist immerhin schon ein Buch davon gelesen und ich hoffe, dass das dieses Jahr noch mehr werden. ^^

Nun meine neuen Schätze im Detail:

Himbeermond ist der Auftakt einer Reihe, um die ich schon länger rumgeschlichen bin, als günstigen Kindle-Deal habe ich die Chance ergriffen und schaue mal, ob mich Band 1 für die weiteren Bände begeistern wird können.

Die verlorene Liebe des Earls ist der 2. Band der Dilogie und ich habe ihn direkt gekauft (und gelesen), nachdem ich Band 1 verschlungen hatte und mit dem Cliffhanger einfach gar nicht klar kam.

After Truth wollte ich eigentlich nicht lesen, aber der Trailer des 2. Teils hat mich dann doch gepackt und ich habe mit dem Buch auch schon angefangen, leider packt es mich nicht so stark wie Band 1, so dass ich die Reihe wohl danach wirklich nicht weiterverfolgen werde.

Nun folgt eine kleine Arvelle-Bestellung, die ich mir mal gegönnt hatte, um ein paar langjährige Wunschzettelleichen von ihrem Dasein zu befreien. :)

Young Elites. Die Gemeinschaft der Dolche ist eine neue Trilogie von Mari Lu. Ich mochte ja ihre Legends-Trilogie damals sehr gerne und ich finde, rein thematisch klingt Young Elites mega spannend!

Das Weihnachtsdorf entführt wieder in das besinnliche und heimelige Maierhofen und ich freu mich da richtig drauf, weil das einfach eine große Wohlfühl-Atmosphäre ist.

Die Legende von Shikaniko. Herrscher der Acht Inseln habe ich aus Interesse gekauft, weil ich selten asiatische Settings habe, diese aber immer sehr spannend finde.

Zimt und Weg ist recht spontan bei mir gelandet. Schon oft habe ich gehört, dass sich die Bücher gut und flott lesen lassen und sehr unterhaltsam sind. Ich bin gespannt, ob es mich auch gut unterhalten wird.

Nevernight. Die Prüfung ist der Auftakt der Nevernight-Trilogie von Jay Kristoff. Ich kenne von ihm bisher nur Illuminae, aber nachdem der 3. Band erschienen ist und in aller Munde war, dachte ich, dass ich mich nun auch mal da ranwagen müsste.

Firefight ist der 2. Band der Steelheart-Trilogie und Steelheart hat mich echt gebannt und überzeugt, auch wegen der echt coolen Idee. Ich bin nun sehr gespannt, wie es weitergehen wird!

Die Nacht der gestohlenen Küsse ist ein weiteres Buch von Kasie West, welches einfach bei mir gelandet ist, weil ich Kasie Wests Bücher echt liebe. Bisher hat mich jedes Buch überzeugt und ich denke, das wird hier nicht anders sein.

So das war meine Arvelle-Bestellung gewesen. Ich bin sehr gespannt auf diesen bunten Mix an Literatur.

Die Apfelprinzessin gab es günstig im Kindle Deal und ist der Auftakt einer längeren Märchen-Reihe. Ich liebe ja Märchen-Adaptionen, weil sie etwas vertrautes haben und trotzdem mit neuen Ideen aufwarten können und freue mich auf die Geschichte.

Sarantium. Die Zwillinge ist ein sehr überraschendes Geburtstagsgeschenk gewesen, welches ich von meinem Mann bekommen habe. Das Buch klingt einfach nach schöner Fantasy und ich hoffe, der Auftakt dieser Trilogie kann mich überzeugen.

Ok, das waren sie – meine Neuzugänge? Kennt ihr eines (oder mehrere) der Bücher davon? Wie ist eure SuB-Pflege in diesem Jahr bisher so gelaufen?

2 comments on “[SuB-Pflege] Meine Neuzugänge in Q1 2020 aus Januar, Februar und März

  1. Hallo Anna,

    freut mich sehr, dass es wieder Neuzugänge-Posts von dir gibt :)

    Ein paar deiner neuen Bücher kenne ich tatsächlich und besonders freut es mich „Nevernight“ da zu sehen. Das Buch habe ich letztes Jahr endlich gelesen und es war ein absolutes Jahreshighlight. Es hat zwar eine Weile gedauert, bis ich mit dem Erzählstil und den Fußnoten klarkam, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt – ich liebe den dunklen Humor von Jay Kristoff!

    „Young Elites“ kenne ich auch schon. Auch das ist kein ganz einfaches Buch, weil die Protagonistin es den Lesern (vor allem in den Folgebänden) nicht leicht macht, aber mir hat die Reihe trotzdem sehr gut gefallen.

    Viel Spaß mit all deinen tollen neuen Büchern!

    Liebe Grüße
    Sarah

    PS: ich geh jetzt direkt mal bei Arvelle stöbern… ^^‘

    1. Hey Sarah,

      ja mich freut das auch und ich merke auch, wie der Spaß an der Sache langsam wieder kommt. :)

      Nevernight hatte ich sogar schon angefangen, dann wäre ich aber beinahe in eine Leseflaute gerutscht, deswegen hatte ich es erstmal abgebrochen, um es später dann zu lesen.

      Ui auf Young Elites bin ich gespannt, vor allem, ob mich die Protagonistin auch so stört…gucken wir mal.

      Alles Liebe
      Anna

      PS: Viel Spaß beim Stöbern. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.