Gelesene Bücher Dezember 2018

[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom Dezember 2018

Gelesene Bücher Dezember 2018

Der Dezember braucht sich in Anbetracht der geringen Lesezeit (seit 22.12. gar nicht mehr gelesen) nicht zu verstecken. Insgesamt sind es 7 gelesene Bücher mit 1.752 Seiten geworden. Außerdem gab es 4 Neuzugänge, was natürlich vor allem an Weihnachten lag. Ich hatte im Dezember sehr viele Bücher angefangen, die ich jetzt im Januar nach und nach beende, ehe ich mit neuen Büchern beginne – gucken wir mal, wie das so klappt.

Nun die harten Zahlen:

  • Verliebt und zugeschneit: Alaska wider Willen – Ellen McCoy (228 Seiten) | eBook
  • Liebe und andere Fremdwörter – Erin McCahan (350 Seiten)
  • Schneeflockenküsschen – Jo Berger (210 Seiten) | eBook
  • My Book Boyfriend. Schneeballschlacht mit Mr. Darcy – Sophie Fields (247 Seiten) | eBook
  • Störfall in Reaktor 1 – Wolfram Hänel (220 Seiten)
  • Flamingos im Schnee – Wendy Wunder (348 Seiten)
  • Die Chroniken der Seelenwächter – Band 1: Die Suche beginnt – Nicole Böhm (149 Seiten) | eBook

Anzahl: 7

Anzahl Seiten:  1.752 (56 Seiten pro Tag)

Neuzugänge: 4 (-3)

Gelesen in Bildern:

Das bleibt im Kopf (und auf dem Lesestapel) … und das nicht

Verliebt und zugeschneit: Alaska wider Willen war eine gemütliche Geschichte mit viel Schneefeeling und einem sicheren Happy End. Liebe und andere Fremdwörter hat mich positiv überrascht und gut unterhalten, denn die Protagonistin ist auf jeden Fall besonders.

Schneeflockenküsschen hat mir sehr gut gefallen, weil ich die Adaption von Dickens Weihnachtsgeschichte gelungen fand. My Book Boyfriend. Schneeballschlacht mit Mr. Darcy war mir etwas zu kitschig und die Protagonistin zu störrisch, auch wenn es natürlich zur Vorlage „Stolz und Vorurteil“ passt.

Störfall in Reaktor 1 war mein Ausgleich zu den vielen Weihnachtsbüchern und besonders der Anfang hat mir gut gefallen bzw. die Geschichte an für sich. Lediglich das sehr, sehr offene Ende hat mich unzufrieden zurückgelassen.

Flamingos im Schnee hat mich direkt gepackt, denn die Art der Protagonistin war spannend zu lesen und hat mich komplett an sie gebunden und mich emotional als Wrack zurückgelassen – lesenswert! Die Chroniken der Seelenwächter – Band 1: Die Suche beginnt war ein sehr interessanter Einstieg in eine Fantasy-Reihe, die viel Potenzial für die Folgebände offen lässt, welche ich auf jeden Fall lesen werde!

Rückblick Beiträge:

Die wenige Freizeit merkt man der Anzahl der Blobbeiträge stark an. Wieder gab es nur die üblichen Verdächtigen. :( Ich hoffe wirklich, dass das im neuen Jahr besser wird.

Somit gab es am 20. wieder die „Mein SuB kommt zu Wort“-Aktion.

Außerdem natürlich die Neuzugänge des Dezembers und die Leseliste für den Januar.

Und sonst so?

Ein neues Jahr ist angebrochen und beim Hausbau beginnt langsam der Endspurt. Ich freue mich immer mehr drauf und kann es gar nicht mehr abwarten, endlich im eigenen Haus zu sein. Gleichzeitig versuche ich, mehr Zeit für den Blog zu finden, denn das es so ruhig war im Jahr 2018, hat mir nicht wirklich gefallen. :( Gucken wir mal, ob das was wird. Ansonsten bleibe ich dabei, bei wenigen Challenges (SuB-Abbau-Gruppe auf Lovelybooks) mitzumachen, um mir selber nicht so viel Druck aufzubauen.

2 comments on “[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom Dezember 2018

  1. Hi Anna,

    das klingt nach einem guten und vor allem schön weihnachtlichen Dezember-Lesemonat :-)

    Bei mir sind im Dezember mit ganzen 16 neuen Büchern ein paar mehr Schätze eingezogen – aber viele davon hatte ich vorher schon gelesen und habe nur meine Sammlung „aufgefüllt“. Und mit 11 gelesenen Büchern hat das auch ganz gut geklappt.
    So kann ich in Summe verkünden, dass ich mein SuB Ziel von 55 Büchern (-20 o.O) tatsächlich noch erreicht habe :-)

    Und das Lesejahr 2019 ist bisher auch ganz gut gestartet. Dank deiner Challenge werden dieses Jahr hoffentlich auch wieder mehr SuB Senioren gelesen. Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße
    Sarah

  2. Liebe Anna

    Das sieht auch für mich nach einem richtig tollen Dezember aus. Gerade in dem so oder so schon intensiven Monat Dezember ist es nicht immer einfach, ein wenig Lesezeit zu finden und du hast das ja wirklich geschafft.

    Mach dir nur keinen Stress machen, du wirst auch wieder mehr Zeit finden.

    „Liebe und andere Fremdwörter“ habe ich sehr gerne gelesen und das Buch hat mich auch positiv überrascht, es ist wirklich eine amüsante und liebenswerte Lektüre.

    Alles Liebe dir und ich wünsche dir ein tolles Bücherjahr 2019
    Livia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.