Monatsstatistik Dezember 2017

[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom Dezember 2017

Monatsstatistik Dezember 2017

Gesundes Neues wünsche ich euch! Um sozusagen 2017 abschließen zu können, erst einmal also mein Monatsrückblick, bevor ich dann im Gesamten noch einmal zurückschaue. Der Dezember war mit 11 gelesenen Büchern mit 2.726 Seiten echt erfolgreich, wenn man bedenkt. dass ich Dienstreise hatte und außerdem ab dem 23. kaum zum Lesen komme. :D Der SuB hat mit 19 neuen Büchern noch einmal hochgestapelt. Aber das lag vor allem an Weihnachten, also sind wir eigentlich total unschuldig. :D Und da wir jetzt eh den SuB abbauen möchten, ist das alles ok.

 

Nun die harten Zahlen:

  • Die Schöpfer der Wolken – Marie Graßhoff (517 Seiten) | eBook
  • Der Weihnachtswald. Ein Wintermärchen – Angelika Schwarzhuber (410 Seiten)
  • Mitfahrer gesucht – Traummann gefunden – Kyra Groh (400 Seiten) | eBook
  • Schneezauber: Küss den Schneemann – Hannah Siebern (204 Seiten) | eBook
  • Dafür ist man nie zu alt – Gabriella Engelmann (92 Seiten) | eBook
  • Glühweineis zum Frühstück – Ute Jäckle (106 Seiten) | eBook
  • Über das Versagen der Sterne (Aus dem Kernstaub Universum 1) – Marie Graßhoff (24 Seiten) | eBook
  • Zoe und die Liebe – Janna Solinger (394 Seiten)
  • Kein Rockstar zu Weihnachten – Nicole König (200 Seiten) | eBook
  • London Heist : Hide & Seek – Jonna McKay (93 Seiten) | eBook
  • Der kleine Teeladen zum Glück – Manuela Inusa (286 Seiten)

Anzahl: 11
Anzahl Seiten:  2.726 (87 Seiten pro Tag)
Neuzugänge:  19 (+8)

 

 

Gelesen in Bildern:

Die Schöpfer der WolkenDer WeihnachtswaldMitfahrer gesucht, Traummann gefundenSchneezauber Küss den Schneemann

Dafür ist man nie zu altGlühweineis zum FrühstückÜber das Versagen der SterneZoe und die Liebe

Kein Rockstar zu WeihnachtenLondon heist - Hide & SeekDer kleine Teeladen zum Glück

 

Das bleibt im Kopf (und auf dem Lesestapel) … und das nicht

Die Schöpfer der Wolken war ein Buch, das mich besonders anfangs echt gefesselt hat. Die Idee der Geschichte ist genial, man kann als Leser die ganze Zeit mit raten. Einzig, dass einige der Charaktere sehr zu Statisten wurden, fand ich schade. Der Weihnachtswald. Ein Wintermärchen war ein schönes Buch, dass ein Gefühl von Familienzusammengehörigkeit und den Zauber der Weihnacht in den Mittelpunkt rückt.

Mitfahrer gesucht – Traummann gefunden hat mich leider nicht überzeugen können. Der Anfang wirkte noch vielversprechend, doch mit jeder Seite verlor das Buch den roten Faden und seine Glaubwürdigkeit. Schneezauber: Küss den Schneemann war eine richtig schöne winterlich-weihnachtliche Geschichte, die sich wie ein Märchen liest und einfach unterhaltsam war.

Dafür ist man nie zu alt war kurz, aber knackig. Eine schöne Geschichte von einem jungen Menschen, der seinen Platz in der Erwachsenenwelt findet. Glühweineis zum Frühstück war unterhaltsam, süß-kitschig und am Ende sehr „Happy End“ – aber das darf in einem Weihnachtsroman auch mal sein.

Über das Versagen der Sterne (Aus dem Kernstaub Universum 1) war kurz, stellt aber die Welt trotzdem gut dar und macht auf jeden Fall Lust auf das Kernstaub-Universum. Zoe und die Liebe war eine schöne Idee, in der viele Szenen am Ende zusammenfinden. Leider bin ich mit der Protagonistin nicht warm geworden, wodurch die Lesefreude gelitten hat.

Kein Rockstar zu Weihnachten war zuckersüß, mit viel Schnee und einer tollen Freundesgruppe, von der man gerne ebenfalls ein Teil sein möchte. London Heist: Hide & Seek ist der 3. Teil der Reihe und war nicht nur ebenso spannend, sondern besonders Julian bekommt mehr Ecken und vor allem auch mehr Kälte, was ihn mein Herz aber nur umso schneller schmelzen ließ – und dieser Cliffhanger am Ende – wunderbar. :D

Der kleine Teeladen zum Glück war süß, aber so richtig weiß ich nicht, was ich eigentlich davon halten soll. Es war irgendwie schön, aber manchmal wirkte der Stil sehr schlicht und zu viele Themen in einem Buch gedrängt.

 

Rückblick Beiträge:

Im Dezember gab es aufgrund von Dienstreise und Weihnachten nicht ganz so viele Beiträge. Aber immerhin mit Rezensionen konnte ich euch gut versorgen: Die Schöpfer der Wolken, Zoe und die Liebe, Barfuß im Sand und London heist undercover.

Und dann gab es natürlich wieder die Gemeinschaftsaktion „Mein SuB kommt zu Wort“. :)

Und abschließend nur noch die Neuzugänge aus dem Dezember. Eine Leseliste für den Januar gibt es bisher nicht, da ich erst einmal angefangene Bücher beenden möchte. :)

 

Und sonst so?

Neues Jahr – neues Glück. Ich blicke hoffnungsvoll auf 2018 in vielerlei Hinsicht und je nachdem, wie sich alles entwickelt, berichte ich darüber oder nicht. :D

Ansonsten steht 2018 im Zeichen des SuB-Abbaus. Denn der Subbi möchte im Print-Bereich wieder 950 Bücher schlank werden. Für mich bedeutet das nicht nur viel lesen, sondern auch maximal 40 neue Bücher im Jahr 2018. Bisher bin ich sehr motiviert und freue mich auf die Bücher, die ich so entdecken darf in den weiten der ungelesenen Bücher – schauen wir mal, wie es so läuft.

Des Weiteren setze ich bei Challenges in 2018 bis auf die Lovelybooks aka Buchgesichter-Challenge komplett aus. Ich brauche einfach diese Freiheit und das „ohne“ Druck lesen, da ich selten mehr als 2 Challenges wirklich intensiv mitmachen konnte.

Ja und mehr fällt mir gerade nicht ein. :D Ich hoffe, ihr hattet einen guten Start in das neue Jahr und freut euch auf viele tolle Lektüren. Schauen wir mal, was 2018 bringen wird. <3

4 comments on “[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom Dezember 2017

  1. Liebe Anna

    Eine schöne Dezemberstatistik mit vielen weihnachtlichen Lektüren. Das sieht wirklich nach einem tollen Monat aus.

    Ich bin wirklich sehr gespannt, wie ihr den SuB-Abbau meistern werdet und hoffe auch, im Januar endlich wieder einmal bei „Mein SuB kommt zu Wort“ teilnehmen zu können. In den letzten Monaten kam immer etwas dazwischen…

    Ganz liebe Grüsse dir
    Livia

    1. Hey Livia,

      danke – es war ein schöner Lesemonat und ja, viele Weihnachtsbücher, da habe ich zur Adventszeit einfach immer große Lust drauf. :)

      Oh ja, ich bin auch gespannt, wie das mit dem Abbau so klappen wird. :D Bin aber aktuell noch optimistisch. ^^
      Schön, dass freut mich, dass du wieder dabei sein wirst – ich bin gespannt, was dein SuB zu sagen hat.

      Alles Liebe,
      Anna

  2. Hallo Anna!

    Du hast deutlich mehr gelesen als ich. Ich bin letzten Monat nur auf vier Bücher gekommen, obwohl ich Zeit gehabt hätte.

    Ich denke auch, das einem zu viel Challenges einen stressen können. Ich werde dieses Jahr das erste Mal bei zwei mitmachen und zwar bei der LYX Challenge udn dann noch bei Lovelybooks Liebesromane.

    Viele Grüße
    Jenny

    1. Hey Jenny,

      ehrlich gesagt, bin ich immer wieder überrascht, dass ich im Dezember irgendwie auf viel Lesezeit komme, obwohl ich während der Weihnachtsfeiertage eigentlich gar nicht lese. :D Muss am Urlaub liegen, den ich da auch habe.

      Ja, zu viele Challenges klappt bei mir wirklich gar nicht. :( Am Anfang bin ich total motiviert und am Ende habe ich auf passende Bücher für die Challenge gar keine Lust mehr. Deswegen das Aussetzen, aber deine 2 klingen ja ganz gut vereinbar. :)

      Alles Liebe,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.