[Auf den Punkt gebracht: Hochgestapelt] Ich bin dann mal ganz anders von Jennifer Schreiner

Ich bin dann mal ganz anders

Infos zum Buch:
Verlag: Pro-Talk
Seiten: 358
ISBN: 978-3939990178
Erscheinungsdatum: 17. Dezember 2015
Originaltitel: –
Übersetzer: –
Reihe: –
Meine Bewertung: 4 Karlys

Inhalt: Für Anna ist es alles andere als ein Vergnügen, mit 28 noch bei ihrer Mutter zu wohnen. Diese nutzt ihre Situation schamlos aus und organisiert ein Blind-Date nach dem anderen. Außerdem muss sie sich mit ihrer perfekten Schwester Sabine messen, von deren Leben die chaotisch-tollpatschige Anna nur träumen kann. Nach einer weiteren katastrophalen Familienfeier beschließt Anna, dass sie ein neues Leben braucht. Bald bemerkt Anna, dass ein Leben nicht ausreichend ist und erschwindelt sich kurzerhand ganze drei neue Leben, um allen gerecht zu werden. Doch schon bald vermischen sich die drei Leben zu einem einzigen chaotischen Wirrwarr, besonders als ihr Traummann Max auftaucht…

 

Chaos-Anna und ihr Weg zu sich selbst

 

Der Story-Stapel

Erster Satz: „Es war ein wunderschöner Tag.“

Wir werden direkt in Annas chaotische Welt geworfen und sie nimmt am Anfang auch wirklich jedes Fettnäpfchen mit, meist mit Anlauf. Die Blind-Dates, die ihre Mutter organisiert sind sehr unterhaltsam und man hat wirklich Mitleid mit Anna. Mehr durch Zufall landet sie in der WG von Jürgen, Lena und Elisabeth und von da an beginnen ihre neuen Leben. Anfangs wirkt alles auch sehr gekonnt und durchdacht, doch mit jeder Seite mischen sich die Leben mehr durch und in einigen Szene herrschte so starkes Chaos, dass man selber auch total verwirrt war. Die ganze Geschichte entwickelt sich immer weiter und Annas 3 Leben werden immer wichtiger für sie, bis sie erkennen muss, dass sie doch nur eine Person ist.

 

Der Charakter-Stapel

Anna ist eine Chaos-Queen auf höchstem Niveau – sie ist planlos, Langzeitstudentin, spricht alle Gedanken laut aus und ist zudem zernagt von Selbstzweifeln. Am Anfang hat sie bei mir wirklich viel Mitleid erzeugt, dies wandelte sich aber mit dem Aufbau ihrer Leben. Endlich hatte sie Struktur und einen Plan, wenn sie ihr Chaos auch nicht ganz abschalten konnte. Sie macht im Verlaufe des Buches eine tolle Wandlung durch, auch wenn es immer mal schwierige Situationen gab.

Viele weitere Charaktere spielen in dieser Geschichte ebenfalls eine wichtige Rolle und es macht Spaß, sie in ihrer Wirkung mit den verschiedenen Annas zu beobachten. Einige Charaktere entwickeln sich zudem ebenfalls gekonnt weiter und ergänzen die Geschichte toll.

 

Der Stil-Stapel

Das Buch liest sich sehr leicht und locker, auch wenn es manchmal schon sehr chaotisch zugeht, vor allem, als Anna alle ihre drei Leben hat und man als Leser schon kaum noch weiß, bei wem sie welches Leben sein muss. Manche Szenen sind zudem etwas überspitzt, aber das passt zu dem Buch und fällt nicht negativ ins Gewicht.

 

Der Kritik-Stapel

Es ist ein unterhaltsamer Roman, der viel darüber erzählt, dass man sich selbst finden muss, um glücklich zu sein. Es zeigt auch, wie viel im Leben doch irgendwie Kopf-Sache ist und auch wenn einige sehr überspitze und chaotische Szenen das Lesen etwas schwer gemacht haben, war es doch nie langweilig. Besonders das Ende des Buches hat die Geschichte sehr rund gemacht und mich mit einem guten Gefühl zurückgelassen.

 

 

Auf den Lesen-Stapel?

Ja, jeder, der gerne unterhaltsame Romane liest, kann sich das Buch schnappen und in Annas Chaos-Welt eintauchen. Die Idee der drei Leben und das greifbare Wandeln der Charaktere hat dem Roman gut getan. Die überspitzen Charaktere und die teilweise chaotischen Szenen passen zum Buch, so dass ich mit gutem Gewissen 4 Karlys für dieses gute Chaos-Buch vergeben kann.

KarlyKarlyKarlyKarly – 4 Karlys

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.