Das Mädchen mit den Augen aus Gold - Rezension

[Auf den Punkt gebracht: Hochgestapelt] Das Mädchen mit den Augen aus Gold von Tina Videkiss

Das Mädchen mit den Augen aus GoldInfos zum Buch:
Verlag: epubli GmbH
Seiten: 392
ISBN: 978-3737539203
Erscheinungsdatum: 23. April 2015
Originaltitel: –
Übersetzer: –
Reihe: nein
Meine Bewertung: 4 Karlys

 

Inhalt: Hyra  – das Land der vier Königreiche ist von Dunkelheit bedroht. Durch Zufall entdeckt das Waldmädchen Felis ein Buch, das den Weg zu einem Königreich im Himmel beschreibt. Doch genau dieses Buch will ein starker Konkurrent ebenfalls besitzen. Um die Bewohner des Königreiches zu warnen, macht sie sich mit Salem, einem schwarzen Soldaten aus dem Rabenkloster auf die Suche nach dem Reich im Himmel. Doch der Feind ist ihnen dicht auf den Fersen und die Dunkelheit des Südens droht Hyra mehr und mehr zu verschlingen…

 

Eine schöne Fantasy-Geschichte

 

Der Story-Stapel

***Erster Satz: „Hyra ist ein Tintenklecks auf der großen Karte unserer Welt.“

Wir bekommen eine schöne Einleitung über Hyra in Form einer Sage und erhalten dadurch eine gute Vorstellung der Welt. Danach begleiten wir Felis auf ihre Reise und treffen auch recht schnell auf Salem. Erste rasante Szenen fügen sich bald zum roten Faden zusammen und alles läuft auf einen großen Showdown hinaus. Ich war sofort von der Welt, die hier erschaffen wurde gefesselt und konnte darin wunderbar eintauchen.

 

Der Charakter-Stapel

Felis ist ein starker Charakter! Sie ist sehr mutig, trägt das Herz am rechten Fleck und wirkt bodenständig. Sie ist weder eitel noch dumm, sondern weiß sich zu wehren, egal ob mit Worten oder dem Schwert. Dennoch wirkt sie nicht wie ein Übermensch und das hat sie in meinen Augen sehr sympatisch gemacht.

Salem ist sehr schweigsam. Er ist stark und mutig und gewiss ein guter Soldat, dennoch bleibt er etwas blass und schwer greifbar, da er wenig über sich offenbart und man nicht viel über ihn erfährt.

 

Der Stil-Stapel

Sehr flüssig und leicht zu lesen. Die Beschreibungen in der Welt sind so, dass man sich  Hyra und seine Bewohner sehr gut vorstellen kann, ohne, dass sich in Details verloren wird. Der Sichtwechsel hat das Buch aufgelockert und gleichzeitig mehr Tiefe gegeben, da man dadurch noch einen anderen Handlungsstrang erhalten hat. Kritisch anmerken muss ich dabei aber, dass ich den ersten Sichtwechsel nicht gleich bemerkt hatte und etwas verwirrt war.

 

Der Kritik-Stapel

Das Buch ist rund und schön zu lesen. Es hat mir schöne Lesestunden beschert und trotzdem fehlt mir irgendwie die letzte Prise, die mich komplett in den Band gezogen hätte und es zum Wow-Buch hätte werden lassen. Eine gute Idee und eine tolle Welt, die gerne noch detaillierter hätte sein dürfen. Es gibt so viel Potenzial in Hyra, das wurde mir irgendwie nur angerissen. Auch die Liebesgeschichte war für mich etwas blass und hat mich nicht richtig erreicht.

 

Auf den Lesen-Stapel?

Ja, jeder der gerne Fantasy liest und in neue Welten eintaucht, kann hier zuschlagen. Das Buch bietet viel Abenteuer und einen tollen Weltenentwurf, der schöne Lesestunden beschert. Ein gutes Buch für einen faulen Sonntag auf der Couch. 🙂 Von mir gibt es lesenswerte 4 Karlys für dieses Fantasy-Abenteuer.

Karly Karly Karly Karly  – 4 Karlys

2 comments on “[Auf den Punkt gebracht: Hochgestapelt] Das Mädchen mit den Augen aus Gold von Tina Videkiss

  1. Liebe Anna,

    vielen Dank für deine tolle Rezi – wie schön, dass dir mein Buch gefallen und es dir ein paar schöne Lesestunden beschert hat 🙂

    Liebe Grüße und einen guten Start in die kommende Woche

    Tina

    1. Hallo Tina,

      gerne und danke für das Buch und die Widmung! Das Buch hat einen sicheren Platz in meinen Regalen erhalten und es war wirklich schön – es wäre toll, wenn es dazu mal eine Fortsetzung geben wird. 🙂

      Liebe Grüße und dir auch einen guten Start in die Woche,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.