Top Ten Thursday

[Aktion Top Ten Thursday] 10 Bücher, die fast jeder liebt, außer ich

Top Ten Thursday

 

Jeden Donnerstag darf gelistet und gestapelt werden, da gibt es nämlich von Steffis Bücher Bloggeria eine neue Top Ten Thursday-Liste. :)

Die heutige Aufgabe: 10 Bücher, die fast jeder liebt, mit denen du aber nicht wirklich etwas anfangen konntest

Wohin du auch gehst

 

Das Buch ist noch recht neu und dennoch habe ich das Gefühl, fast nur positive Stimmen dazu zu lesen. Ich hingegen mochte es gar nicht! Es hat mich ungemein enttäuscht, wie ihr in meiner Rezension nachlesen könnt.

 

 

 

Sternschnuppenstunden

 

Auch dieses Buch hat viele positive Stimmen erhalten, besonders hinsichtlich der Thematik. Mich jedoch enttäuschte die Umsetzung bezüglich Hilfe für Opfer beim Mobbing. Das Mobbing rückte aufgrund der brisanten Lehrergeschichte in den Hintergrund – schade. Meine Rezension zeigt euch die Details.

 

 

Lucian

 

Ich habe ewig an dem Buch gelesen! Es hat mich nicht gepackt, dabei schwärmen so viele von dem Buch. Mich jedoch konnte es nicht erreichen, es war schön, aber nicht WOW.

 

 

 

Magisterium

 

Für mich war dieses Buch eine Kopie von Harry Potter, nur schlechter. Es hat mir nicht gefallen und an vielen Stellen musste ich wirklich an Harry Potter denken, da die Szenen 1:1 gleich waren. Diese Reihe werde ich nicht weiterverfolgen, so viel steht für mich nun fest. Eine Rezension gibt es dazu auch.

 

 

 

Die Achse meiner Welt

 

Oh ja hier gab es auch viele positive Meinungen und ich dachte nur, was? Wieso? Die Protagonisten ist selten naiv bzw. dumm und tritt von ein Klischee ins nächste. Die gesamte Geschichte konnte mich absolut nicht überzeugen.

 

 

 

Nach dem Sommer

 

Ja ich weiß, hier werden gewiss viele Protestrufe laut, aber so nett wie ich diese Trilogie fand, hat sie in mir nie die großen Begeisterungsstürme ausgelöst. Es war schön zu lesen, der Schreibstil der Autorin ist toll, aber es bleibt trotzdem nur ein nettes Buch.

 

 

 

Mein Sommer nebenan

 

Auch hier gibt es viele Fans – ich weiß. Mich jedoch konnte diese Liebesgeschichte nicht erreichen und die Probleme, die deutlich wurden am Ende wirkten für mich zu konstruiert.

 

 

 

Shades of Grey

Okay, hier ist die Chance so 50:50, dass man es liebt oder hasst. Ich muss sagen, dass Band 1 noch am besten war, zumindest hat er sich flott gelesen. Dennoch ging mir die Naivität von Ana sehr auf den Zeiger und Christians SM-Vorliebe nur durch schlimme Kindheit zu Erklären rückt die SM-Szene in ein falsches Licht. Außerdem ist mir eine jungfräuliche Studentin ohne jegliche Selbständigkeit und ein reicher Ende 20er einfach zu unrealistisch. Diese Trilogie hat mich vor „Crossfire“, „After irgendwas“ und wie sie alle heißen, bewahrt. Das ist einfach nicht mein Genre.

 

 

Obsidian

 

Hier habe ich mich vom Hype anstecken lassen und musste das Buch unbedingt lesen. Tja, was darf ich lesen? Eine billige Kopie von Twilight! Oh ja, das Buch hat mich sehr enttäuscht und auch Band 2 konnte das nicht zwingend verbessern. So dass die Reihe in meinen Augen trotz der tollen Cover eher nicht weiter verfolgt wird von mir.

 

 

Göttlich verdammt

 

Auch hier gibt es viele Fans und Schwärmereien zum Buch. Mich jedoch hat es eher gelangweilt, weil die Geschichte vom Charakter-Konstrukt ebenfalls an Twilight erinnert und gleichzeitig unglaublich vorhersehbar war, da sie 1:1 von der griechischen Mythologie übernommen wurde. Das birgt leider keinerlei Überraschungen und dadurch war auch diese Trilogie nur okay – schade, denn die Idee klang echt gut!

 

 

Kennt ihr eines oder mehrere der Bücher und habt sie sogar schon gelesen? Wie haben sie euch gefallen?

23 comments on “[Aktion Top Ten Thursday] 10 Bücher, die fast jeder liebt, außer ich

    1. Hallo Yvi,

      Geschmäcker sind so unterschiedlich und genau darum geht es ja in dem Thema. :D Bei diesen Büchern hatte ich das Gefühl, dass viele sie mochten, nur eben ich nicht. :D

      Liebe Grüße,
      Anna

    2. Hallo Yvi,

      ich würde bei dir gerne auf dem Blog ebenfalls kommentieren, aber geht das wirklich nur über ein Google+ Konto und sonst gar nicht? :(

      Liebe Grüße,
      Anna

      1. Hallo Anna,

        ich habe es gerade mal getestet und es geht wirklich nur über ein Google Plus Konto. Tut mir natürlich sehr Leid.
        Es liegt womöglich daran, dass der Blog über Blogspot erstellt ist und somit mit Google Plus verknüpft.
        Habe auch keine Einstellungen gefunden, um das zu ändern :(

        LG
        die Yvi

        1. Hallo Yvi,

          oh das ist schade, da ich kein Google+ Konto habe. Solltest du doch herausfinden, dass es auch anders geht, schreib mir einfach, dann stöber ich bei dir inklusive Kommentare. :) Sollte ich doch mal Google+ haben, gilt das natürlich auch. :)

          Liebe Grüße,
          Anna

          1. Hallo,

            ich konnte das jetzt tatsächlich ändern, leider sieht man darch jetzt die bisherigen Kommentare nicht mehr.
            Was ich jetzt mal so hinnehme, dafür kann in zukunft jeder meinen Blog kommentieren, was ich auch besser finde.

            Vielen Dank für den Hinweis, ist mir vorher noch darnicht aufgefallen.

            LG
            die Yvi
            yvisleseecke.blogspot.de

          2. Hallo Yvi,

            cool, das freut mich! Dann werde ich auch gleich mal kommentieren. :)

            Gerne – ich finde es schade, wenn ich nicht kommentieren kann wegen so etwas und dachte, dass demjenigen das manchmal gar nicht so bewusst ist. :)

            Liebe Grüße,
            Anna

  1. Guten Morgen!
    Ich freue mich so, dass bei dir SoG auftaucht! Eine Gemeinsamkeit und du sprichst mir aus der Seele! :D
    Sonst hab ich noch ein bisschen was von dir auf meiner To-Read-Liste, aber ich lasse mich erstmal nicht abschrecken ;)

    LG Rike

    1. Hallo Rike,

      gut, wenn du beruhigt bist, obwohl ich denke, dass SoG noch öfter auftauchen wird. Dieses Buch liebt man oder man hasst es. Es gibt kein „dazwischen“ so richtig. :D

      Lass dich nicht abschrecken, es ist mein persönliches Gefühl und viele andere fanden die Bücher toll! :)

      Liebe Grüße,
      Anna

  2. guten morgen :)

    bei manchen büchern sprichst du mir echt aus der seele.
    magisterium fand ich auch nicht so besonders. allerdings war es nicth schlecht genug, dass ich nciht weiterlesen wollen würde. ging ja ganz fix, deswegen werde ich mri den zweiten teil wohl auch noch geben, wenn der jetzt erscheint.

    die achse meiner welt – da hatte ich großes von erwartet, und dann endete das so plump und vorhersehbar, das fand ich richtig kacke.

    SoG steht heute auch auf meiner Liste, das hab ich auch abgeschossen.

    einzig bei Obsidian muss ich dir widersprechen, oder besser gesagt, da schließe ich mich nicht an :) denn das hab ich wirklich gern gelesen und freue mich schon wies weiter geht.

    LG
    steffi
    Schlunzen-Bücher

    1. Hallo Steffi,

      ich habe bei Magisterium lange überlegt, ob ich weitermache, aber irgendwie gibt es so viele andere Bücher und mich hat Band 1 so enttäuscht, dass ich nun sage, ich verfolge die Reihe nicht weiter.

      Obsidian hat auch viele begeisterte Stimmen (deswegen ist es auf meiner Liste) und dennoch hatte ich nie das Gefühl, ebenfalls in Begeisterungsstürme auszubrechen. :D

      Liebe Grüße,
      Anna

  3. Guten Morgen!

    Ohhhh, die Mercy Falls Trilogie, also da muss ich ja fast widersprechen *lach* Ich fand die so toll!!!! ♥

    Magisterium und Shades of Grey fand ich auch ganz schlimm – obwohl mir bei Magisterium gegen Ende dann doch einige Sachen aufgefallen sind, die interessant werden könnten. Ich möchte dem 2. Band hier noch eine Chance geben, wahrscheinlich auch wegen den tollen Covern *g* Aber die Parallelen waren schon extrem und wie du schon sagst, einfach schlechter und ich fands auch sehr lieblos umgesetzt.

    Den ersten Band von Göttlich hab ich ja erst kürzlich gelesen, also so begeistert war ich jetzt auch nicht, halt ein „typisches“ Jugendbuch, aber irgendwie wars auch unterhaltsam und da ich mir Band 2 ertauschen konnte, wird der noch versucht :D

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Weltenwanderer

    1. Hey Aleshanee,

      es geht ja hier darum, die Bücher zu nennen, die eigentlich alle mochten und Nach dem Sommer ist da ein perfektes Beispiel für. ;)

      Magisterium warte ich definitiv die Meinungen ab, aber eigentlich habe ich es für mich abgeschlossen, da die Angst zu groß ist, dass es weiterhin von Harry abkupfert.

      Band 2 von der Göttlich-Trilogie mochte ich noch am meisten, Band 3 hingegen hatte in meinen Augen wieder nachgelassen. Die meisten mochten Band 2 aber nicht so. :D

      Liebe Grüße,
      Anna

  4. Huhu,

    Wohin du auch gehst und Ministerium möchte ich noch lesen.
    Ich mochte Nach dem Sommer und Co sehr gern. Ich mag die meisten Bücher der Autorin sowieso.
    Mein Sommer nebenan möchte ich auch noch lesen.
    Oh wie konnte ich die Göttlich Reihe vergesesen? Ich hab sie im ersten Teil ziemlich früh abgebrochen. War mir zu nervig.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2015/09/17/10-buecher-die-sehr-beliebt-sind-wo-du-aber-nichts-mit-anfangen-kannst/

    LG Corly

    1. Hallo Corly,

      okay, jemand, der die Göttlich-Reihe ebenfalls nicht so mochte, immerhin. :D

      Da hast du ja noch viele der Bücher auf dem SuB – viel Spaß damit! :)

      Ich bin mit Maggie Stiefvater auch noch nicht durch, sondern offen für weitere Bücher von ihr, da ihr Schreibstil schon gut war… nur die Geschichte hat mich nicht komplett erreicht.

      Liebe Grüße,
      Anna

  5. Huhu!

    Die meisten davon habe ich nicht gelesen, aber „Magisterium“ hat mir gut gefallen. :-) Ich habe zwei auch Ähnlichkeiten mit „Harry Potter“ gesehen, fand die Geschichte aber trotzdem sehr gut.

    „Shades of Grey“ fand ich auch absolut furchtbar.

    HIER ist mein Beitrag für heute.

    LG,
    Mikka

    1. Hallo Mikka,

      ich glaube, Harry Potter steht bei mir auf einem Podest und da darf nichts irgendwie Ähnlichkeit haben, da ich mich sonst mit jeder Zeile nur an Harry erinnert fühle und das geht einfach nicht. :D

      Liebe Grüße,
      Anna

    1. Hallo Christine,

      wow, dass es noch jemanden gibt, der „Nach dem Sommer“ auf der Liste hat, hätte ich nicht gedacht. :D Aber genau wie du empfand ich es einfach als nichts besonderes.

      Viel Spaß bei der Göttlich-Trilogie, die eben nur okay für mich war und dabei fand ich Band 2 noch am besten, den viele wiederum doof fanden. :D

      Liebe Grüße,
      Anna

  6. Hi,

    bei Fifty Shade kann ich nur zustimmen, der Kram ist einfach nur örks ^^
    Dafür mag ich Obsidian total, auch wenn man die Twilight-Tropes nicht abstreiten kann :)
    Den Rest deiner Auswahl hab ich nicht gelesen, aber zwei davon aufm SuB. Hoffentlich gehöre ich bei denen zu der Mehrheit, die die Bücher mochte.

    Hier lang geht es zu meiner Liste.

    LG,
    Anja

    1. Hallo Anja,

      ja, Shades of Grey ist mir doch recht häufig begegnet, wie gesagt, die einen lieben es, die anderen hassen es. :D

      Schön, immerhin sagst du auch, dass Obsidian Ähnlichkeit mit Twilight hat – ich habe schon an mir gezweifelt. :D

      Viel Spaß bei den noch offenen Büchern. :)

      Liebe Grüße,
      Anna

  7. Huhu :),

    hahaha, ohje. Da hat es doch glatt eins meiner Lieblingsbücher getroffen mit „Nach dem Sommer“. „Obsidian“ fand ich damals ziemlich lustig, aber im Nachhinein doch etwas klischeebelastet.
    „Magisterium“ fand ich toll ♥ :D. Ich muss aber auch sagen ich habe HP nie gelesen und kann deswegen keine Parallelen ziehen. Und „Göttlich“ habe ich damals sehr gemocht, hatte aber auch noch nicht so viele Bücher zum Vergleichen. Würde ich es nun nochmal lesen würde es sicher schlechter abschneiden.

    LG Conny :)

    1. Hey Conny,

      ja ich habe mir schon gedacht, dass ich mit „Nach dem Sommer“ viele schocken werde, aber mich hat es einfach nicht so begeistert, sondern es war einfach nur nett. :D

      Obsidian hat mich mit jeder Szene an Twilight erinnert und das fand ich echt doof… das wirkt so abgeguckt und dadurch fehlte mir auch einfach was neues/besonderes.

      Magisterium war auch so eine Kopie, aber klar, wer Harry Potter nicht kennt, wird es mögen, da es so erstmal ganz gut war, obwohl es mir trotzdem blass geblieben ist.

      Ui, krass, wenn man zurückblickt und sich denkt, „jetzt würde ich das Buch schlechter bewerten“… aber gut, es hatte vermutlich damals besser zur Person und Zeit gepasst. Ich merke ja selber auch, dass sich Lesegeschmack ändert. :)

      Liebe Grüße,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.