Buch im Regal - Die Welt ohne uns

[Aktion – Dieses Buch bleibt im Regal] Der elfte Schatz

Dieses Buch bleibt im Regal

Damaris hat eine Aktion ins Leben gerufen, die ich so schön finde, dass ich sehr gerne mitmache. Es geht dabei nämlich um die Buchschätze, die auf ihre Art so besonders sind, dass man sie nie mehr hergeben möchte. 🙂 Ich habe da ziemlich viele von im Regal, deswegen mache ich auch mit. 🙂

Mein elfter Schatz ist vermutlich ein Buch, dass die meisten nicht kennen werden. Es ist auch schon ein paar (mehr) Jahre her, als ich es gelesen habe. Aber es hat mich nachhaltig geprägt! Das Buch ist fiktiv… es geht darum, was mit der Erde geschehen würde, wenn plötzlich von heute auf morgen ALLE Menschen weg wären. Also nicht alle tot oder so, sondern einfach weg. Was passiert dann mit der Erde und mit den Dingen, die wir hinterlassen haben?

„Die Welt ohne uns“ von Alan Weisman geht dabei also auf das große Thema Müll, vor allem Plastik ein, aber auch Atomkraftwerke und wir stark radioaktiv verseucht die Erde danach wäre. Doch auch Themen wie „Wann zerfallen unsere Häuser“, „Wie lange dauert es, bis die Natur Städte zurückerobert“ und „erholen sich Wälder und Tierpopulationen“. Man muss ja auch bedenken, dass alle Haus- und Nutztiere plötzlich ohne Mensch überleben müssten… viele würden vermutlich sterben, aber ein paar würden überlegen und neue Tierpopulationen bilden.

Buch im Regal - Die Welt ohne uns

 

 

Gerade habe ich das Gefühl, dass das alles sehr kompliziert klingt. Aber wirklich, ich fand dieses Gedankenexperiment unglaublich spannend! Klar, es ist keine leichte Lektüre und einige Vorgänge sind eben naturwissenschaftlich angehaucht, so dass Interesse und Wissen in Bio, Chemie und Physik auf jeden Fall hilfreich ist.

Seitdem ich das Buch gelesen habe, stehe ich Plastik sehr, sehr kritisch gegenüber und versuche es so gut es geht zu vermeiden. Ich habe etwa immer Stoffbeutel in meiner Handtasche, so dass ich keine Plastiktüten mehr kaufe. Obst und Gemüse landet nicht in den Plastiktüten, sondern direkt im Einkaufswagen. Da hat bisher keiner gemeckert… außer mal in Italien. Da mussten wir jedes Gemüse in Plastiktüten wickeln… das fand ich echt doof. Wir kochen sehr viel frisch und da ist eben sehr viel Gemüse mit bei… das wäre so viel Müll! Ach ja, ein Peeling von Nivea, in dem die Peelingkügelchen ebenfalls Plastik waren, habe ich deswegen ebenfalls weggeschmissen. Also ja, das Buch war prägend.

„Die Welt ohne uns“ von Alan Weisman ist ein großartiges Buch gewesen mit einem sehr, sehr spannenden Gedankenexperiment. Jeder, der das Thema spannend findet, sollte das Buch lesen. Es öffnet Augen und macht bewusst, wie stark wir die Erde beeinflussen. Ich fand es großartig!

——————————————–

Liebe Blogger, dies ist eine Mitmachaktion von Damaris liest. Du möchtest ebenfalls ein besonderes Buch, das niemals aus deinem Regal auszieht, auf deinem Blog vorstellen und es damit deinen Lesern empfehlen?

DANN SEI DABEI! 🙂

Die Aktion findet jeweils am 15. des Monats statt.
  • Verwende das Dieses Buch bleibt im Regal-Banner, und verweise damit auf den Ursprungsblog, damit die Aktion Wiedererkennungswert hat.
  • Wenn du magst, hinterlasse mir hier deinen Beitragslink als Kommentar, dann können interessierte Leser und ich zum Stöbern kommen.
  • Mach mit oder auch mal nicht. Am Aktionstag oder später – ganz egal. Die Aktion ist jedes Mal freiwillig. Sie soll gemeinsam Spaß machen und ggf. den Austausch anregen.

10 comments on “[Aktion – Dieses Buch bleibt im Regal] Der elfte Schatz

  1. Hallo Anna,

    das Buch ist wirklich toll, mir hat es auch gut gefallen. Lustigerweise hat es außerdem die Autorin Nina Blazon zu ihrem Roman Zweilicht inspiriert, das hat sie mal bei einer Lesung berichtet. Ganz so unbekannt ist es also nicht 😉

    Liebe Grüße
    Sarah

    1. Hallo Sarah,

      okay, du überrascht mich! Ich hätte nicht gedacht, dass dieses Buch jemand gelesen hat, weil es eben eher ein Sachbuch ist. Oh ha, Zweilicht wurde dazu inspiriert? Jetzt bin ich erst recht neugierig auf das Buch! Das liegt ja leider noch auf dem SuB, aber nun möchte ich es wirklich bald lesen – danke für den Hinweis!

      Liebe Grüße,
      Anna

  2. Huhu Anna,
    lustig, gerade dachte ich, das Buch sagt mir irgendwas, davon habe ich schon gehört. Dann habe ich Sarahs Kommentar gelesen 🙂 Stimmt! Ich war auch schon bei einer Zweilicht-Lesung von Nina Blazon und da hat sie erzählt, dass sie von „Die Welt ohne uns“ inspiriert wurde. So spannend! Danke für die tolle Vorstellung.
    LG,
    Damaris

    1. Hallo Damaris,

      ich finde das so genial, dass Nina Blazon davon inspiriert wurde. Nun werde ich Zweilicht auf jeden Fall im April lesen und werde auf das Buch mit anderen Augen blicken mit diesem Wissen. Bin ich froh, dass ich dieses Buch ausgewählt habe für die Aktion – so bekommt man manchmal auch nochmal ganz andere Infos. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anna

      1. Ach, du hast Zweilicht bereits in den Startlöchern? Das ist ja toll! Ich kenne viele Leser, die ihre Schwierigkeiten damit hatten, es unterscheidet sich schon sehr von sonstigen Nina Blazon-Werken (welche Bücher hast du schon von ihr gelesen?). Ich fand es absolut toll! Es gibt eine Wendung, die schmeißt alles Geglaubte über den Haufen. Ich hätte das Buch am Ende am liebsten nochmal gelesen, mit dem Wissen, dass ich danach hatte. Wünsche dir ganz viel Freude damit!
        LG,
        Damaris

        1. Na ja, was heißt Startlöcher… es liegt schon gefühlt ewig auf dem SuB. Nun, da ich diese Info weiß, bin ich aber doch recht neugierig und deswegen landet es auf der April-Leseliste. 🙂

          Ich habe von Nina Blazon bisher nur Lillesang gelesen – das fand ich echt toll! Aber Ascheherz, Faunblut, der Dunkle Kuss der Sterne liegen alle auf dem SuB. 🙂

          Oh wow, okay – wirklich, du machst mich so neugierig – ich bin sehr gespannt auf das Buch!

          Liebe Grüße,
          Anna

          1. Lillesang ist ja eher für eine jüngere Zielgruppe, gefiel mir aber sehr. Faunblut, Ascheherz und Der dunkle Kuss der Sterne sind nochmals ganz andere Kaliber <3 Zweilicht wirkt fast etwas moderner. Ganz viel Spaß dir nochmals 🙂

          2. Das Lillesang eher für jüngere Leser war, hat man gemerkt. Ein paar Szene fand ich trotzdem gruselig und das Buch hat mir wirklich gut gefallen.
            Okay, ich bin wirklich sehr gespannt auf die Bücher, die du nennst und hoffe, das ein oder andere wirklich im April lesen zu können. 🙂

  3. Wie spannend! Da werden Themen angeschnitten, über die ich sehr oft nachdenke… ich freu mich irrsinnig über deine Empfehlung! Gerade was Sachbücher angeht, ist es immer schön, eine Vorab-Meinung zu hören ♥

    Das Buch seh ich mir gerne näher an! Bin schon gespannt auf Schatz Numero 12! 😀

    Viele Frühlingsgrüße,
    Nana 🙂

    1. Hallo Nana,

      oh das freut mich ja, dass dir mein Schatz interessiert. 🙂 Ich hatte eher gedacht, dass das Thema zu speziell ist. Aber was habe ich dieses Buch damals gerne gelesen! Und sollte es bei dir landen, wünsche ich dir viel Spaß damit! Ich hoffe, es kann dich dann genau so überzeugen.

      Viele Frühlingsgrüße zurück,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.