Aktion Gemeinsam Lesen

[Aktion Gemeinsam Lesen] Noch mehr frischer Lesestoff für 2016

Aktion Gemeinsam Lesen

“Gemeinsam lesen” ist eine Aktion von Asaviel, die jetzt nur noch bei Schlunzenbücher stattfindet.

*** Anmerkung: Ich versuche immer im Laufe der Woche möglichst viele Blogs zu besuchen und einen Kommentar zu hinterlassen. Meist schaffe ich es aber nicht direkt am Dienstag, die Blogs zu besuchen, also habt etwas Geduld mit mir. :) Ich verspreche außerdem, jedem Kommentar bei mir einen Rückbesuch abzustatten und das möglichst zeitnah. ***

 

So, neue Woche – neuer Lesestoff – fast. ;) Heute stelle ich euch einen anderen Teil meines SaBs (Stapel angefangener Bücher) vor, auch wenn in der Woche auch Bücher auf dem SaB waren, die bereits gelesen sind. :) Viel Spaß beim Stöbern!

 

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Nacht ohne Sterne

 

Ich lese „Nacht ohne Sterne“ von Gesa Schwartz und bin auf Seite 19 von 541.

 

 

 

H2O

 

Ich lese „H2O“ von Ivo Pala und bin auf Seite 211 von 445.

 

 

 

 

Vor meinen Augen

 

Ich lese „Vor meinen Augen“ von Alice Kepler und bin auf Seite 26 von 220.

 

 

 

Partials Aufbruch

 

Ich lese „Partials – Aufbruch“ von Dan Wells und bin auf Seite 12 von 506.

 

 

 

Blutbraut

 

Ich lese „Blutbraut“ von Lynn Raven und bin auf Seite 370 von 734.

 

 

 

 

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Nacht ohne Sterne: „Naya erreichte das Antiquariat im letzten Augenblick.“

H2O:  „In den USA werden im rechten Flügel des Kongress bereits erste Stimmen nach einer Intervention laut“, sagte Außenminister Weiß, der zusammen mit Innenminister Brückner am Kopfende des langen Besprechungstisches saß, während der Kanzler – wie so oft – nervös auf und ab ging, die Hände hinter dem Rücken verschränkt und den Kopf weiter nach vorn gebeugt.“

Vor meinen Augen: „Heute Abend ist Abigails Party.“

Partials I: „Eine Stunde später hatte Kira den Papierkram erledigt, gerade rechtzeitig vor der öffentlichen Senatssitzung.“

Blutbraut: „Mit dem Fuß schob er ein paar kleine Steine an die Umrandung des Brunnens.“

 

Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Nacht ohne Sterne: Dieses Buch lese ich mit einer Freundin in einer Leserunde gemeinsam. Bisher ist ja nur das erste Kapitel gelesen, aber das wirkt sehr vielversprechend und ich bin auf diese Interpretation der Elfen & Feen sehr gespannt.

H2O: Das Buch habe ich bereits letztes Jahr begonnen und es ist wirklich gut, wenn auch teilweise sehr brutal und erschütternd und ich kann nur hoffen, dass diese Geschichte nie Wirklichkeit wird. Ganze Landstriche von Deutschland, die radioaktiv verseucht sind… für Jahrzehnte… uff. Da mir aber im Dezember oft nach leichter Liebeslektüre der Sinn stand, habe ich das Buch noch nicht beendet. Das folgt jetzt im Januar. :)

Vor meinen Augen: Das Buch habe ich auf einem Blog entdeckt und dort wurde es ganz dringend empfohlen zu lesen. Auf sowas springe ich sofort an und nun lese ich es und bisher ist es gut. Ich bin gespannt, was ich noch erfahren werde und was passiert ist…damals.

Partials I: Nach einer langen Dystopie-Leseflaute probiere ich mich nun wieder an einer dystopischen Geschichte und ich bin sehr gespannt. Es beginnt ja gleich recht heftig und man wird direkt ins kalte Wasser gestoßen. 

Blutbraut: Auch ein Buch aus 2015, aber es ist gut – ich lese es gerne und die Geschichte ist toll und ich genieße jede Seite. Trotzdem schieben sich immer wieder andere Bücher zwischen… schlimm. Aber jetzt im Januar möchte ich es dann gerne beenden – das hat das Buch verdient.

 

War euer erstes Buch 2016 ein guter Einstieg ins Lesejahr? Habt ihr euch ein Ziel für dieses Jahr gesetzt?

Für Eile fehlt mir die Zeit

 

Mein erstes Buch war „Für Eile fehlt mir die Zeit“ von Horst Evers und anfangs war ich wirklich kritisch, da ich eher etwas philosophisches erwartet hatte. Letztendlich hat mich das Buch sehr gut unterhalten. Ich hatte mit den kurzen Geschichten viel Spaß und das Buch hat mir mehrmals ein Lachen auf das Gesicht gezaubert. In meinen Augen ist das auf jeden Fall ein guter Einstieg in das Lesejahr. :)

 

Ja, ich habe mir ein Leseziel für 2016 gesetzt, das wäre, 130 Bücher zu lesen. Wenn es mehr werden, ist es natürlich super. :D Außerdem möchte ich dieses Jahr mehr Reihen lesen bzw. Abschließen, da 2015 von Einzelbänden dominiert wurde. :)

17 comments on “[Aktion Gemeinsam Lesen] Noch mehr frischer Lesestoff für 2016

  1. Guten Morgen noch mal *gg*

    Wow, paralell lesen war früher mal, da kam ich auch auf 3 oder 4 Bücher, aber die mussten total unterschiedlich sein. Aber seit einigen Jahren widme ich mich echt nur noch einem Buch. So kann ich das dann auch richtig geniessen.

    130?! Krass, da kann ich auch in einer Zeit wo ich in Bestform wäre nie mithalten, nicht annähernd. Und ehrlich, das würde ich auch gar nicht wollen, da hätte ich immer angst das vieles auf der Strecke bleiben würde. Bin auf alle Fälle gespannt ob du dein Vorhaben erreichst zum Schluss.

    Was die Reihen angeht, da möchte ich eigentlich auch wieder die ein oder andere mal abschliessen, hab viel zu viele offen *hust* Aber wie das so ist, es kommen wieder neue dazu und es gibt einfach viel zu viele gute Bücher …

    Wir habens schon nicht einfach oder *lach*

    Liebe GRüsse und schönen Tag dir noch ;)
    Alex

    1. Auch von mir noch eimal guten Morgen ;)

      hihi und bei mir ähneln sich sich teilweise sogar und es stört mich trotzdem nicht. Obwohl es diesmal extrem viel ist. Das wird erst einmal abgelesen und dann vielleicht mal nur 1 – 3 auf einmal. :D Ich genieße die Bücher aber auch und wenn mich eines total packt, lese ich auch nur noch daran – das war am Wochenende der Fall, als ich „die letzten Tage von Rabbit Hayes“ verschlungen habe.

      Ich weiß 130 ist viel, aber wenn man über 200 Bücher lesen, finde ich das auch krass. Ich empfinde es aber nicht so, dass vieles auf der Strecke bleibt deswegen, vor allem nicht in den Büchern. Lesen ist halt mein wichtigstes Hobby und dementsprechend investiere ich da viel Zeit rein.:)

      Hihi, ja die lieben Reihen. Bei mir war es aber wirklich so, dass ich letztes Jahr einfach mal verdammt viele Einzelbände gelesen habe… keine Ahnung warum und dadurch sind die Reihen viel zu kurz gekommen. Ich konnte nur wenige abschließen und habe auch kaum neue begonnen.

      Liebe Grüße und dir auch einen schönen Tag,
      Anna

      1. ;)

        Oh, du hast Rabbit gelesen?! Cool, bin auf deine Rezi gespannt, ich fand das Buch ja auch voll der Hammer.

        Meins ja auch, aber ich als Legasthenikerin kann einfach nicht so viel und schnell lesen. Ich schaff in meinen besten Zeiten nie mehr als 4. Ausser es sind wirklich kurzgeschichten dabei oder ganz dünne Bücher. Aber sobald ich stress habe gehts einfach kaum vorran. Lesen kostet für mich eh schon sehr viel Konzentration.

        Na auf alle Fälle bin ich gespannt wie wir das mit den reihen hinbekommen *gg* Hauptsache es macht spass und wir haben immer spannende Bücher zur Hand ;)

        Stürmische Grüsse aus Zürich
        Alexandra

        1. Ja ich habe Rabbit wirklich verschlungen! Habe das Buch am Wochenende seitenweise gelesen und konnte es kaum aus der Hand legen – es hat mich einfach gepackt, auch wenn es traurig war. Schön, dass dir das Buch auch gefallen hat. Die Rezension folgt hoffentlich noch diese Woche. :) Das Buch gehört empfohlen und von vielen gelesen.

          Ja gut, du hast es da nicht so einfach als Legasthenikerin, aber es ist doch gut, dass du liest und einen Blog betreibst und zeigst, dass man sich davon nicht einschränken lassen sollte! :) Ich finde das gut und mach dir einen Druck. Jeder liest in seinem Tempo und mir ist von 2 Büchern im Monat bis hin zu 20 oder sogar 30 Bücher im Monat schon alles untergekommen. :) Ich hoffe, dein Stress ist bald weg, dass du einfach wieder mehr Ruhe hast und auch wieder mehr lesen kannst!

          Oh ja, die Reihen, das wird spannend. :D Auch jetzt im Januar lese ich gerade wieder mehr Einzelbände als Reihen, aber immerhin lese ich 3 erste Bände. Das ist ein Anfang.
          Und ja, der Spaß ist das wichtigste – schöne Bücher, schöne Lesestunden – egal ob Reihe oder Einzelband, egal ob bei 3 oder 15 Büchern im Monat. :)

          Nieselige Grüße aus Berlin,
          Anna

          1. Das freut mich das es dir so gut gefallen hat. Es ist wirklich ein wunderbares Buch, trotz schwerem Thema. Ich mag solche Bücher die realistisch und ohne schönrederei auf das Thema eingehen. Wie „Das Buch Dhalia“. Kennst du das?
            Ich bin schon gespannt auf deine Rezi.

            Und ich starte wie du bereits weisst grade mit ner neuen reihe ins Jahr. *lach* So viel zu nichts neues anreissen und andere beenden *hust*

            Grüsse Dich
            Alex

  2. Hallo, Anna!
    Ich weiß gerade nicht, woran ich mich zuerst aufhängen soll. An deinem Ziel 130 Bücher und mehr zu lesen? Oder daran, dass du innerhalb einer Woche tatsächlich schon bei fünf neuen Büchern bist? :)
    Auf deine Meinung von „Nacht ohne Sterne“ bin ich schon gespannt, da hier die Meinungen ja stark auseinander gehen. Ich für meinen Teil finde das Cover recht hübsch, aber das Buch selbst spricht mich nicht so an. „Blutbraut“ soll eines der besten Bücher der Autorin sein, wenn ich mich nicht irre, aber auch da kann ich leider nicht mitreden. Ich lese gerade zwei Bücher parallel, aber momentan bin ich so aufgeregt, wenn ich mein Bücherregal anschaue und mir denke, was für spannende und neue und unbekannte und tolle und magische und großartige Geschichten da auf mich warten, dass ich am liebsten noch zehn anfangen würde. Aber ich fürchte, das wäre keine gute Idee. Zwei sind definitiv genug. Die streiten sich immer um meine Aufmerksamkeit. Eines der beiden hat seit gestern so seltsame Flecken unten am Seitenschnitt und ich bin mir nicht sicher, ob das andere Buch es vielleicht gebissen hat?!
    LG, m

    1. Hallo M,

      hihi, schön, dass mein Beitrag gleich ganz viele Gedanken hervorruft. :D 130 Bücher habe ich 2015 gelesen, deswegen denke ich, könnte es wieder klappen. Wäre toll. :)
      Na ja, was heißt 5 neue Bücher. Ich habe die Bücher auch letzte Woche angefangen. Es gibt immer einen Tag, da starte ich mit diversen Büchern und stelle hier nur einen Teil vor. 2 der damals begonnen sind bereits beendet, die sind hier bei Gemeinsam Lesen gar nicht zum Zug gekommen dadurch. :)

      Ja auf Nacht ohne Sterne bin ich sehr gespannt und Blutbraut ist toll, das kann ich bereits sagen. :) Mir fiel der Einstieg aber recht schwer, weil ich mit Namen und Begriffen nicht gleich klar kam.

      Deine Beschreibung auf die Vorfreude der vielen tollen Geschichten ist der Grund, wieso ich so viel auf einmal lese. :D Eben dieses, am liebsten alle auf einmal und ich mache es teilweise dann auch. :D Meine Streiten sich Gott sei Dank nicht, dafür bin ich oft unentschlossen und trage dann dicke Bücherstapel in der Wohnung rum, weil ich mich nicht entscheiden kann, mit welchem ich weiterlese.

      Oh das mit den Flecken klingt gefährlich… vielleicht solltest du den Büchern etwas Abstand geben, dass es nicht ausartet? Und noch mehr abwechselnd lesen könnte auch helfen, also wirklich ein Buch beginnen, dann pausieren und direkt das andere weiterlesen usw. :)

      Liebe Grüße,
      Anna

    1. Hallo Patrizia,

      ja ja, man kennt es langsam von mir. Keine Ahnung wie ich es schaffe mit dem Überblick, aber Probleme habe ich damit bisher nicht gehabt. Sobald ich in einem Buch weiterlese, bin ich sofort wieder in der Geschichte drin. Vermutlich alles eine Frage des Trainings. :D

      Viele liebe Grüße zurück,
      Anna

  3. Liebe Anna,
    ich finde das ja immer so interessant, wenn jemand mehrere Bücher auf einmal lesen kann. Ich kann das nämlich nicht, bzw. nur sehr eingeschränkt. Klar, ich lese den Kindern viel vor, aber bei meinen Büchern muss/will ich mich auf eines konzentrieren. Habe sonst immer Angst, dass ich etwas wichtiges verpasse und den Büchern nicht gerecht werde, weil ich mich auf keines richtig konzentriere. In Ausnahmefällen lese ich ein „Hauptbuch“ und noch ein anderes (dünnes, Kinderbuch, anderes Gerne) nebenher. Aber das kommt ganz selten vor. Alle deine momentanen Bücher (außer H2O) habe ich schon gelesen :-)
    Grüße dich ganz lieb,
    Damaris

    1. Liebe Damaris,

      ja ich weiß, dass ich damit eine Ausnahme bin, vor allem was die Anzahl betrifft. Aber ich habe keine Kinder oder Haustiere (nur einen Ehemann) und werde dadurch nicht so stark abgelenkt. :D Ich lese ja fast nur parallel und meist auch wirklich immer abwechselnd, so dass kein Buch zu kurz kommt. Obwohl ich schon merke, dass manche Bücher hinten anstehen bzw. durchrutschen und das meist ungerechtfertigt. Wenn mich ein Buch total packt, passiert es aber auch, dass ich nur noch dieses lese. :)

      Grüße dich auch lieb,
      Anna

    1. Hallo Charleen,

      ich denke, das ist wirklich individuell, ob man ein oder fünf Bücher liest. :D Ich gebe mich den Büchern trotzdem hin und werde von ihnen gefangen genommen, ist mir erst am Wochenende mit „Die letzten Tage von Rabbit Hayes“ passiert. :) Und das sind dann die schönsten Momente.

      Liebe Grüße und dir auch einen schönen Dienstag,
      Anna

  4. Hey :)
    Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie viele Bücher zu gleichzeitig lesen kannst. Ich könnte das glaube ich nicht mit so vielen Büchern.
    „Nacht ohne Sterne“ habe ich selber im Auge und bin noch im Zwiespalt mit mir, ob ich es mir wirklich holen soll. Ich bin gespannt, wie du es noch finden wirst.

    Liebe Grüße
    Isabell

    1. Hallo Isabell,

      ich merke schon, wenn ich meine Bücher vorstelle und es sind mehr als zwei, schauen alle darauf. :D Ich komme gut klar damit und es macht mir Spaß, auch wenn es das Entscheiden, was als nächstes gelesen wird, nicht leichter macht. :D

      Nacht ohne Sterne ist bisher vielversprechend – ich bin gespannt.

      Liebe Grüße,
      Anna

  5. Hallo Anna!

    WAHNSINN! Ich lese ja auch parallel, aber das sind dann max. 3 Bücher (und selbst da drohe ich schon durcheinanderzukommen), aber bei deiner Anzahl von 5 ziehe ich den Hut. Respekt!

    ABER wie lange kann man bitte für „Blutbraut“ brauchen? Ich habe das Buch seinerseits verschlungen und konnte nicht aufhören! Beende es und liebe es ;D

    Alles Liebe,
    Tiana

    1. Hallo Tiana,

      ja ich weiß, ich bin schlimm und gerade sind die Bücher alle so toll, dass ich mich nur schwer entscheiden kann, in welchem Buch ich weiterlese. :D Aber durcheinander komme ich wirklich NIE – ich lese in einem der Bücher und bin sofort in der Geschichte drin. Ich kann sogar mittendrin Büchertauschen und in einem anderen weiterlesen – kein Problem. Nur wie gesagt, sich erst einmal entscheiden, welches Buch das Zubett-Geh-Buch ist… oh je oh je.

      Jaaaaaa Blutbraut, ich weiß und ich finde es auch so toll, keine Ahnung, wieso manche echt tolle Bücher so lange auf dem SaB hängen. Das war bei der Rithmatist ebenfalls so… :( :/ Örgs… ich gehe dann mal lesen… :P ;)

      Liebe Grüße und eine schöne restliche Woche,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.