Aktion Gemeinsam Lesen

[Aktion Gemeinsam Lesen] Mein aktuelles Oktober-Lesefutter

Aktion Gemeinsam Lesen

 

“Gemeinsam lesen” ist eine Aktion von Asaviel, die jetzt nur noch bei Schlunzenbücher stattfindet.

Ich präsentiere euch zwei meiner Bücher, die ich gerade lese. :)
Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Morgenröte

 

Ich bin auf Seite 23 von 335.

 

 

 

 

The School of God and Evil

 

Ich bin auf Seite 382 von 507.

 

 

 

 

 

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Morgenröte: „Welcher Genuß ist für Menschen im Kriegszustand jener kleinen, stets gefährdeten Gemeinde, wo die strengste Sittlichkeit waltet, der höchste?“

The School for Good and Evil: „Am Montagmorgen erwachte Agatha mit dem unerklärlichen Drang, in den Unterricht zu gehen.“

 

Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Morgenröte: Ich hatte irgendwie total Lust auf einen Klassiker, mein Klassiker-SuB gibt da auch genug her und ich finde Nietzsche große klasse, also habe ich mir sein Werk „Morgenröte“ geschnappt und lese immer wieder ein paar der Gedanken, die er sich gemacht hat.

 

The School for Good and Evil: Ich lese das Buch in einer Leserunde auf Lovelybooks und finde es richtig gut. Es verwirrt mich total, so dass ich irgendwie gar nicht weiß, wohin die Geschichte noch führen wird, aber ich mag das. Auch, dass ich nicht mehr weiß, wer gut und wer böse ist.

 

Gibt es einen Buchcharakter, der dir so auf die Nerven gegangen ist, dass du ihn am liebsten aus dem Buch gezerrt hättest, um ihm eine runter zu hauen?

Oh ja, auf jeden Fall Ana aus Shades of Grey und ebenso Bella aus Twilight. :D Wobei ich Ana noch schlimmer fand, die hätte ich gar nicht mehr in die Bücher zurück gelassen. Ansonsten kann ich bei den meisten Buchcharakteren auch mal über einen Fehler hinwegsehen, sie müssen ja nicht zwingend so handeln wie ich, aber na ja, es gibt auch Momente, da fasse ich mir an den Kopf, weil es so eine sinnfreie Reaktion war. :D Bei Ana ging es mir aber eher um ihre Naivität und das sie so wenig Selbständig ist, dass sich der gute Mr. Grey sogar um einen Frauenarzttermin gekümmert hat – HALLO??? Das fand ich echt gruselig – welcher Mann macht so etwas und welche Frau möchte, dass der Mann sowas macht???

16 comments on “[Aktion Gemeinsam Lesen] Mein aktuelles Oktober-Lesefutter

    1. Hallo Patrizia,

      haha, cool, aber mal ehrlich, die beiden waren teilweise auch schon echt nervig, es wird gewiss noch mehr geben, die die beiden genannt haben. ;)

      Liebe Grüße,
      Anna

  1. Guten Morgen,
    Bella und Ana sind auch zwei echte Nervensägen :-) Nietzsche kenne ich noch aus meiner Schulzeit und habe ihn als extrem schwierig und verworren in Erinnerung, aber vielleicht täuscht mich da auch meine Erninnerung.

    LG
    Tina

    1. Hallo Tina,

      hehe, ich denke auch, dass Bella und Ana noch öfter genannt wurden. ;) Nietzsche ist nicht zwingend die leichteste Lektüre und zu viele Seiten kann ich da auch nie lesen, da ich sonst die Konzentration verliere, aber ich mag seine Art wie er schreibt sehr – als hätte er immer ein schmunzelndes Auge dabei. :)

      Liebe Grüße,
      Anna

  2. Hey =)

    Musste grad so lachen, Ana und Bella hab ich grad schon auf einem anderen Blog als nervige Charaktere entdeckt =). Naja da gibt’s ja auch so gaaaaaaaaar keine Parallelen ^^

    LG
    Anja

    1. Hey Anja,

      natürlich basiert Ana eigentlich auf Bella als Fanfiction – beide Charaktere haben mich aber aus ganz unterschiedlichen Gründen genervt und deswegen habe ich auch beide genannt. ;)

      Liebe Grüße,
      Anna

  3. Oh stimmt, Bella finde ich auch total nervig, auch wenn ich mich da jetzt nur auf den Film beziehen kann. Die Bücher habe ich gelesen, als sie ganz neu rauskamen und damals war ich noch in einem Alter, das sich mit Charakteren wie Bella anfreunden kann. Die andere von die genannte kenne ich nicht, denn ich habe mich bisher standhaft geweigert, Shades of Grey auch nur anzufassen :D

    Mein Klassiker-SuB ist auch ziemlich hoch, aber von Nietzsche ist nichts dabei. Sollte ich mir mal zulegen ;)

    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Jacy

    1. Hallo Jacy,

      ich muss ehrlich sagen, dass ich Ana auch deutlich schlimmer als Bella finde. Bella hat ein paar Szenen, wo ich sie gerne gerüttelt hätte, aber Ana ist ein einziges großes charakterliches Desaster in meinen Augen. :D Glaub mir, die Shades of Grey Bücher nicht zu lesen, das ist nicht, was du verpasst. ;)

      Nietzsche ist toll! Er ist sehr klug und hat eine tolle Art zu schreiben. Klar ist es keine leichte Kost, aber irgendwie lese ich ihn gerne.

      Liebe Grüße und dir auch ein schöne Woche,
      Anna

  4. Hi,

    oh dein zweites Buch entdecke ich in letzter Zeit häufiger. Ich habe es auch auf meiner WL stehen. Bin gespannt, wie es dir am Ende gefällt.
    Auf jeden Fall noch viel Spaß beim Lesen, wünsche ich dir.

    Liebe Grüße
    Lilly

    1. Hallo Lilly,

      ja The School for Good and Evil ist gerade viel unterwegs und wie gesagt – ich mag es sehr und so viele Seiten habe ich ja (leider) nicht mehr. Ich bin sehr gespannt, wie alles enden wird. Hoffentlich ohne Cliffhanger. :D

      Liebe Grüße,
      Anna

  5. Hallo Anna :)
    Oh ein Klassiker. Von Nietzsche habe ich noch nie was gelesen. Mal sehen, ob ich da mal was ausprobiere.
    Und das Buch aus deiner Leserunde wandert ja im Moment auch überall rum. Noch reizt es mich nicht sonderlich. Aber mal abwarten.
    Wünsche dir auf jeden Fall mit beiden Büchern noch eine Menge Spaß.
    Also je öfter ich sowas lese, desto klarer wird mir das es nicht schlimm ist das ich „Shades of Grey“ nicht gelesen habe :D Das ist auch gar nicht mein Genre. Aber die Szene mit dem Frauenarzt hätte mich wohl an meinem Verstand zweifeln lassen…

    Ich bin diese Woche auch mal wieder dabei. Wenn du magst: *klick zum Beitrag*

    Wünsche dir eine tolle Woche.
    Liebe Grüße
    Jacky

    1. Hallo Jacky,

      ja manchmal lese ich auch gerne Klassiker, habe da auch ein paar auf dem SuB und es gibt auch einige gute. Nietzsche ist toll – klar als Philosoph hat er keine einfachen Gedanken und es ist auch keine spannende Geschichte, die man liest, sondern viele Gedanken vom ihm, die er einfach mitteilen möchte. Aber ich habe immer das Gefühl, das ein gewisser Humor in seiner Betrachtung steckt – das mag ich sehr.

      Also The School for Good and Evil ist schon irgendwie besonders. Ich bin sehr gespannt, wie das erste Buch enden wird, aber bisher gefällt es mir sehr gut.

      Ja Shades of Grey habe ich damals gelesen wegen des Hypes, Band 2 + 3 nur noch, um die Trilogie abzuschließen und ein Endurteil bilden zu können. Danach wusste ich, dass dieses Genre gar nicht meins ist…

      Klar besuche ich auch deinen Beitrag und schaue mal, was du so liest.

      Dir auch eine schöne Woche und liebe Grüße,
      Anna

  6. Hey,
    der Satz aus „the school for good and evil“ ist irgendwie lustig :D Selbst wenn ein Schüler gern in die Schule geht, verspürt es keinen Drang dahinzugehen. Macht mich jetzt echt neugierig, aber das Buch wird auf meiner WL noch ein bissschen warten müssen, bis der Reihenabschluss in Sicht ist ;)
    Stimmt, Bella hätte ich auch gerne mal geschüttelt, genauso wie Edward, ohhh den würde ich so gerne mal verprüg- ähh eine scheuern. Natürlich gefesselt ;P
    lg. Tine =)

    1. Hallo Tine,

      also mir hat das Buch echt gut gefallen und es endet so, dass ich irgendwie damit leben kann, auch wenn es nicht weitergehen würde mit den Übersetzungen. :D Aber ich sehe das eh nicht so eng, sondern genieße einfach das vom Buch, was es übersetzt bereits gibt. Und wie gesagt, das erste Buch hat mir auf jeden Fall gut gefallen, es gibt da auch bald meine Rezi zu. ;)

      Hihi, jaja, Bella & Edward… trotz ihrer teilweise nervigen Eigenschaften sind die Bücher sehr erfolgreich gewesen und ich muss sagen, ich habe sie damals auch verschlungen. :)

      Liebe Grüße,
      Anna

  7. Hallo Anna,
    „The School for Good and Evil“ habe ich jetzt schon öfter gesehen. Sollte ich mich da mal genauer mit beschäftigen? :D

    Ich habe Shades of Grey nicht gelesen und werde es auch nie tun. Aber im Film fand ich Ana ganz ok. Wobei ich auch glaube, dass Buch und Film von einander arg abweichen.
    Bella fand ich dagegen im Buch in Ordnung – im Film grauenhaft. Keine Ahnung, ob das an Kirsten Stewart liegt oder an der generellen Verfilmung.
    Ich finde es ok, wenn die Charaktere mal ihre Ausreißer haben und einen ein wenig nerven, aber das sollte nur phasenweise so sein und nicht dauerhaft! Denn dann stört das den Lesefluss doch schon extrem. Hatte ich aber bisher kaum!

    Liebe Grüße
    Lisa

    1. Hallo Lisa,

      also du kannst ja mal meine Rezension dazu lesen – ich finde, dass es sich lohnt, das Buch zu lesen. Vor allem, wenn man Märchen mag und eben Jugendbücher. :)

      Den Film habe ich nicht gesehen, aber ich weiß, dass viele ihrer inneren Monologe da fehlen und es dadurch nicht so schlimm ist. :D

      Ja Charaktere dürfen Ausreißer haben, aber nicht die ganze Zeit und stets und ständig. :D

      Liebe Grüße,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.