[Auf den Punkt gebracht: Hochgestapelt] Von der Nacht verzaubert von Amy Plum

Von der Nacht verzaubert

Infos zum Buch:
Verlag: Loewe
Seiten: 396
ISBN: 978-3785570425
Erscheinungsdatum: April 2012
Originaltitel: Die for me
Übersetzer: Ulrike Brauns
Reihe: ja (1/3)
Meine Bewertung: 4 Karlys

Inhalt: Kate zieht mit ihrer Schwester Georgia zu ihre Großeltern nach Paris, da ihre Eltern bei einem tragischen Unfall gestorben sind. Beide versuchen auf ihre Art die Ereignisse hinter sich zu lassen. Georgia stürzt sich ins Nachtleben und Kate zieht sich in Bücher zurück, die sie in einem Café liest. Dabei trifft sie Vincent und spürt zum ersten Mal wieder Leben in sich. Spaziergänge entlang der Seine und durch das spätsommerliche Paris bringt die beiden näher. Doch Vincent hat ein Geheimnis und plötzlich findet sich Kate zwischen den Fronten eines jahrhundertalten Kampf wieder…

 

Eine Geschichte, die durch Paris verzaubert

 

Der Story-Stapel

Erster Satz: „Als ich die Statue im Brunnen das erste Mal gesehen hatte, wusste ich noch nicht, wer – oder besser was – Vincent war.“

„Von der Nacht verzaubert“ bringt einen nach Paris und man hat das Gefühl, selbst ebenfalls durch die Straßen der Stadt der Liebe zu ziehen und leckeren Milchkaffee zu trinken und Croissants zu essen. Gleichzeitig plätschert die Geschichte locker vor sich hin, ohne, dass sich direkt Spannung aufbaut oder man das Gefühl hat, alles zeigt zum großen Show-Down. Den gibt es zwar, aber er ist schnell vorbei und kaum nennenswert. Der Fokus wurde hier eher auf die Liebesgeschichte und die Romantik im allgemeinen gelegt, weniger auf Action.

 

Der Charakter-Stapel

Kate ist ein typisches Mädchen ohne nennenswerte Charaktereigenschaften, außer die bekannten Jugendbuch-Mädchen wie „durchschnittlich hübsch“, die Schwester ist viel toller, kein normales Familiengefüge, schüchtern,…

Es dauert auch sehr lange, bis sie mal über ihren Schatten springt. Sie ist sehr durchdacht und vorsichtig-misstrauisch, das fand ich gut und auch, dass sie sich recht gut einschätzen kann – was sie kann und was nicht. Am Ende dachte ich schon, dass sie eher schwach ist, aber das hat sich dann doch noch verbessert, so dass man zumindest eine Entwicklung bemerkt hat.

Vincent ist der perfekte Typ ohne Ecken und Kanten: Gutaussehend, reich, tolles Elternhaus, höflich und ganz Gentlemen… man kennt das ja und diese perfekten Schönlinge lassen bei mir noch nicht mal Würmer im Bauch krabbeln. Mr. Perfect ist nicht das, was ich lesen will und schon gar nicht ein Traumtyp – da hilft es auch nicht, ihn als schönen Racheengel zu zeichnen. Vincent ist so perfekt, dass er nicht aus der Masse perfekte Buchmänner heraussticht – schade.

 

Der Stil-Stapel

Leicht zu lesen mit der extra Portion Kitsch und rosarote Brille. Das Buch hat keine gedanklichen Höhen, dafür aber viele Szenen, die ganz laut nach Romantik schreien. Die Beschreibungen von Paris sind sehr überzeugend und man hat das Gefühl, selbst in der Stadt zu sein. Außerdem macht es Lust, die Stadt mal zu besuchen.

 

Der Kritik-Stapel

Irgendwie mangelt es ein wenig an Action in dem Buch. Der Spannungsbogen ist kaum vorhanden und bleibt relativ gleich, selbst der Show-Down am Ende ist zwar mehr Action, aber fällt im Verlauf der gesamten Geschichte nicht ins Gewicht.

Die Idee mit den Revenants fand ich richtig gut und ich bin sicher, dass man daraus viel machen kann.

Das Buch ist rosarot und kitschig – hier ist es nicht einfach nur ein wenig romantisch, sondern es wird so richtig auf den Putz gehauen, vor allem, wenn man die letzten Seiten betrachtet. Damit kann ich leben, das ist aber nichts, was für mich extrem wichtig ist.

 

Auf den Lesen-Stapel?

Ja, wer romantisches Fantasy im Jugendbuch-Bereich liest, kann hier eigentlich nichts falsch machen. Es ist romantisch, hat eine tolle Fantasy-Grundidee und verzaubert besonders durch das Setting in Paris. Von mir gibt es für diese sehr romantische Geschichte verzauberte 4 Karlys.

Karly Karly Karly Karly – 4 Karlys

Infos zur Reihe:

1. Von der Nacht verzaubert (Die for me)
2. Vom Mondlicht berührt (Until I die)
2,5. Von Träumen entführt (Die once more) eShort
3. Von den Sternen geküsst (If I should die)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.