[Auf den Punkt gebracht: Hochgestapelt] Ein Lied, so süß und dunkel von Sarah McCarry

Ein Lied so süß und dunkel

Infos zum Buch:
Verlag: cbt
Seiten: 316
ISBN: 978-3570162996
Erscheinungsdatum: 27. April 2015
Originaltitel: All our pretty songs
Reihe: ja (1/2)
Meine Bewertung: 4 Karlys

Inhalt: SIE und Aurora – wie Zwillinge, die beiden gehören zusammen. Obwohl die Mädchen ganz unterschiedlich sind: Aurora ist zart wie Sonnenlicht und SIE düster wie die Nacht. Dennoch ist ihr Leben ein einziger, gemeinsamer Rausch aus Partys, Musik und Kunst. Dann tritt Jack plötzlich in ihr Leben und bringt alles durcheinander… seine Lieder betören die Menschen, ebenso wie Aurora und dennoch wählt er SIE. Doch mit Jack kam auch Minos und er reißt sie alle ins Verderben…

 

Ein Buch, so magisch und anders

 

Der Story-Stapel

Hier gibt es eine sehr interessante Entwicklung innerhalb der Geschichte, mit der ich persönlich nicht gerechnet hätte. Das Buch beginnt kurz bevor Jack auftaucht und man erfährt viel über die beiden Mädchen, auch wenn wir von unserer Protagonistin nie den Namen erfahren. Die Geschichte entwickelt sich ruhig wie eine sanfte Melodie, dennoch mit düsteren Zügen und Andeutungen, die im letzten Teil Formen annehmen.

Der Charakter-Stapel

Sie ist bewusst „Anti“. Sie trägt immer schwarz, um sich möglichst stark von Aurora abzusetzen. Sie ist unsicher und weiß, dass sie immer im Schatten ihrer Freundin stehen wird und wünscht sich auch oft dieses Leben. Sie ist vernünftig und gleichzeitig unvernünftig und sie suhlt sich gerne im eigenen Leid, kann aber für das, was sie liebt, auch kämpfen.

Der Stil-Stapel

Absolut besonders! Der Schreibstil sticht hervor und hat das Buch für mich besonders gemacht. Er ist wie Musik, je nach Stimmungslage, mal hart und kurz und mal lang und poetisch. Er trägt die Stimmung großartig rüber und hebt das Buch damit auf jeden Fall auf eine neue Ebene.

Der Kritik-Stapel

Das Ende bzw. das Einflechten des Fantastischen. Ich glaube, ich hätte mich über ein Buch, dass durch die Musik getragen wird, mehr gefreut. Das Ende wirkte so eingebaut bzw. konstruiert und absolut nicht greifbar für mich. Hier hätte es mir einfach mehr gefallen, wenn der Fokus nicht plötzlich umgelenkt worden wäre.

Das Buch soll ein Mehrteiler werden und somit ist es auch nicht abgeschlossen. Wie es in weiteren Bänden sinnvoll weitergehen soll, weiß ich allerdings nicht, aber ich würde es genau deswegen verfolgen wollen.

 

Auf den Lesen-Stapel?

Ja, wenn ihr Bücher mögt, dir auf ihre Art einen besonderen Schreibstil haben und außerdem das Thema Musik beinhalten. Dennoch solltet ihr offen für neue Richtungen sein und euch auf diese Geschichte wirklich einlassen können. Ich spreche eine vorsichtige Leseempfehlung aus, da das Buch schon sehr lesenswert, fesselnd und sprachlich gewaltig war, es aber vermutlich nicht jedem gefällt bzw. von sich überzeugen kann. Es gibt von mir sehr gute 4 Karlys. 🙂

Karly Karly Karly Karly – 4 Karlys

 

Meine Eselsohren zum Buch.

 

Infos zur Reihe:

1. Ein Lied so süß und dunkel
2. Ein Lied, so tief und fern (eBook only)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.