"Mein SuB kommt zu Wort"

[Aktion „Mein SuB kommt zu Wort“] Wort #17

"Mein SuB kommt zu Wort"

Hallo und herzlich Willkommen zur Gemeinschaftsaktion „Mein SuB kommt zu Wort“. 🙂

Ich freue mich über jeden Teilnehmer und versuche (hoffentlich werde) auch bei jedem vorbeischauen und kommentieren. Außerdem versuche ich eure Teilnahme in diesem Beitrag übersichtlich aufzulisten, so dass nicht nur in den Kommentaren geschaut werden muss. 🙂

Und nun viel Spaß – heute mache ich wieder mit, weiß aber nicht, ob ich das jedes Mal schaffen werde. 🙂 Den Beitrag werdet ihr dennoch immer pünktlich am 20. bei mir auf dem Blog finden.

Manege frei für unsere Stapel ungelesener Bücher!

  1. Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)
  2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!
  3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)
  4. Lieber SuB, zeige uns doch mal dein kleinstes und dein größtes Buch! (Frage von Conny – danke!)

*******

Annas SuB:

Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

Anna liest gerade viele meiner SuB-Senioren – was ich richtig toll finde. Und ganz so viel landet dafür gerade nicht bei mir und wenn, dann sind es vordergründig eBooks. Trotzdem konnte ich ein wenig zulegen zum letzten Monat, ich ahne aber, dass sich ein Richtungswechsel anbahnt. O.o

153 eBooks + 989 Print-Bücher = 1.142 ungelesene Bücher

 

Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

Blue ScalesRadioactive - Die VerstossenenKräuter der Provinz

Zwei eBooks und ein Taschenbuch – ich sag ja, es geht vor allem am eSuB voran. 😛 Blue Scales hat Anna im Kindle Deal gekauft – es klingt einfach richtig spannend! Von Maya Shepherd will Anna mehr lesen, da passte es doch, dass Radioactive – Die Verstossenen, also Band 1 ebenfalls vergünstigt zu kaufen war. 😀 Und dann landete noch Kräuter der Provinz bei mir, da es einige gute Stimmen dazu gab und Anna gerade in Band 3 schmökert. (Ja, sie hat mal so mitten in der Reihe begonnen. :D)

 

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Nicht auch noch der

 

Als letztes beendet hat Anna „Nicht auch noch der!“ und ja, Anna hat das Buch geliebt. Sie hatte erst gar nicht sooo Lust drauf, es aber fürs Bücherabitur gelesen und bereits nach wenigen Seiten war sie hin und weg. Lustig-unterhaltsam und ein männlicher Protagonistin zum Hinknien und dann auch noch ernste Themen eingeflochten – großartig! Band 2 wird auf jeden Fall auch gelesen von Anna und ja, das Buch ist nicht direkt eine SuB-Leiche, da es erst seit Sommer 2016 bei mir war. 🙂

 

 

 

 

Lieber SuB, zeige uns doch mal dein kleinstes und dein größtes Buch! (Frage von Conny – danke!)

Größte und kleinste Buch

 

Also ich wusste sofort, dass ich „In Liebe, Brooklyn“ von Lisa Schroeder zeigen musste – ein kleiner Schatz, der echt super schön ist und unbedingt gelesen gehört. 🙂 Die Geschichte wird in Gedicht-Form erzählt und hat trotzdem oder gerade deswegen ganz viel Gefühl. Psst: Anna hat es schon gelesen, es ist also nicht direkt von mir, aber ich sehe es von meinem Stapel aus immer. 😉

Als größtes Buch haben wir gemeinsam entschieden, dass wir „Könnte ich meine Sehnsucht nach dir sammeln“ nehmen, von Zoran Drvenkar und Corinna Bernburg. Es ist ein Gedicht und Fotoband und Anna hat noch nicht alle Bilder und Gedichte angeschaut, aber es ist auf jeden Fall großartig, also rein optisch, aber auch inhaltlich. 🙂

 

 

 

 

 

*****

„Mein SuB kommt zu Wort“ ist eine Aktion von Anna von AnnasBucherstapel.de. Die Aktion findet immer am 20. des Monats statt, unabhängig des Wochentages. Teilnehmen darf jeder, wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die vierte Frage ist hier bereits im Voraus einsehbar. Die Fragen dürfen auch nach dem 20. noch beantwortet werden.  Bitte benutzt bei einer Teilnahme das „Mein SuB kommt zu Wort“-Banner und verweist auf meinen Blog!

EDIT: Bei Besitzer sind immer beide Geschlechter angesprochen. Ebenso kann euer SuB sowohl männlich als auch weiblich oder einfach buchisch sein. 😉

EDIT-EDIT: Unsere SuBs möchten sich austauschen – deswegen bitte ich alle Teilnehmer, auch bei den anderen vorbeizuschauen und einen lieben Kommentar dazulassen (vor allem auch bei späteren Teilnehmern). Nur so werden unsere SuBs wirklich gehört! 🙂 :-*

 

Teilnehmer:

  1. Andrea von Anruba
  2. Tiana von Tiana’s Bücherfeder
  3. Anja von Mein kleines Bücherzimmer
  4. Mellis Buchleben
  5. Christine von Unsere Zauberhaften Bücherwelten
  6. Marina von Bücherpfötchen
  7. Corly von Corlys Lesewelt
  8. Julia von Julias Sammelsurium
  9. Frau Wölkchen von Wölkchens Bücherwelt
  10. Rina von Flashtaig
  11. Kerstin von Archive of Longings
  12. Anna von Anna Bücher
  13. Sarah von Leser-Welt
  14. Sarah von Sarah Force
  15. Sandra von Kointas Hobbyecke
  16. Véro von Nur ein Buch
  17. Alica von Crashies Wonderland
  18. Anja von Leseratte und Leseente (Facebook)
  19. Denise von 365 Seiten
  20. Conny von NussCookies Bücherliebe
  21. Flocke von Schneeflockes Buchgestöber
  22. Tine von Buchstabengeflüster

26 comments on “[Aktion „Mein SuB kommt zu Wort“] Wort #17

  1. Hey Anna und SuB,

    ich bin diesen Monat auch wieder gern mit meinem SuB dabei.
    Mein Beitrag

    Ich kenne von deinen Bücher gar nichts, bin aber von „Könnte ich meine Sehnsucht nach dir sammeln“ überrascht. So ein Buch hätte ich von Drvenkar nicht erwartet 😀

    Liebe Grüße
    Julia

  2. Hey Schwesterherz, wieder einmal eine tolle Sub-Kolumne. 😉 :-* Verrate mir mal bei Gelegenheit wie dir „Radioactive“ gefallen hat. :-)) Kussi. HDL.

  3. Hey,

    schön, dass du ein paar Bücher vom Alt-SuB lesen konntest 🙂
    „Kräuter der Provinz“ steht auf meiner Wunschliste – und ich beginne Reihen auch oft in der Mitte, das ist nichts ungewöhnliches^^ Die anderen Bücher kenne ich leider höchstens vom Sehen.
    Interessant, dass du „klein“ und „groß“ scheinbar wirklich auf die Größe bezogen hast – wir haben es als „Dicke“ interpretiert.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

  4. Hallo!

    Spät… aber hier kommt auch noch mein Beitrag:

    nureinbuch.wordpress.com/2017/08/21/mein-sub-kommt-zu-wort-15/

    Wo konntest du denn „Nicht auch noch der“ beim Bücherabi angeben? Vielleicht muss ich Véro dann auch mal ein bisschen auf das Buch aufmerksam machen. Das liegt nämlich auch bei mir rum.

    Liebe Grüße,

    Max

  5. Guten Morgen Annas SuB

    Für meine Verhältnisse etwas später, doch bei Flocke war richtig was los, so dass ich meinen Beitrag erst gestern Abend reinreichen konnte. Für den Beitrag hier blieb leider keine Zeit, denn sie wollte ins Bett – man glaubt es kaum das Flocke um 10 ohne was zu lesen ins Bett ist, aber die drei Tage haben wirklich an ihren Nerven gezerrt.
    Kräuter der Provinz hat meine Besitzerin diesen Monat gelesen und sie war sehr angetan von der Geschichte. ‚Die Blütensammlerin‘ war ja letzten Monat dran, fehlt ihr nur noch ‚das Weihnachtsdorf‘.

    deine anderen Bücher habe ich zum Teil mal gesehen, doch ich beherberge sie nicht.
    Dir alles Gute und bis zum nächsten 20.
    Grüß Anna bitte von mir und Flocke. Den Link lasse ich dir gleichfalls hier:
    http://schneeflockesbuchgestoeber.blogspot.de/2017/08/mein-sub-kommt-zu-wort-wort-17.html

    Tschüss
    Firun 😉

  6. Huhu Anna und SUB,
    ich brauche mal wieder ein paar Tage bis ich alle Teilnehmer besucht habe, aber das ist ist bei der monatlichen Aktion ja das Schönste, dass man eben vier Wochen Zeit hat :-).
    Nicht auch noch der klingt wie für mich gemacht und wandert gleich mal auf meine neue Wunschliste, die zur Zeit echt fast leer ist. Aber man kann ja schonmal Ideen für Weihnachten sammeln.
    Dein Bild vom größten und kleinsten Buch ist toll. Ich habe da leider nichts richtiges gefunden.
    Liebe Grüße und bis bald
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.