Das SuB-Interview

[Das SuB-Interview] Interview #2 mit Leni

Das SuB-Interview

Herzlich Willkommen zum exklusiven SuB-Interview auf AnnasBuecherstapel. Wir (Mein SuB und Ich) werden euch gehörig auf den Zahn fühlen und selbst die größten Leichen aus dem Keller ausgraben. 🙂

Nun folgt nach etwas längerer Unterbrechung endlich Interview Nummer 2! Von nun an wird der Abstand zu den Interviews auf jeden Fall kürzer sein – versprochen. 😉 Meine zweite Interview-Partnerin ist Leni von Meine-Welt-voller-Welten, die ich durch den Mädelsabend (den ich nur empfehlen kann, wer gerne entspannte Leseabende verbringt), den sie mit Tanja zusammen durchführt, kennen gelernt habe. Weiterhin richten sich die Fragen abwechselnd an Leni und ihren SuB, so dass beide zu Wort kommen und wir alle sehr viele Informationen erhalten werden. 😉

 

 

Anna & ihr SuB: Hallo liebe Leni, hallo Lenis SuB – nun geht es endlich weiter mit dem SuB-Interview und ihr beide dürft euch als Zweites vorstellen. Wie kam es eigentlich dazu, dass ihr euch entschieden habt, hier mitzumachen?

Hallo liebe Anna & Annas SuB! ♥ Erst Mal möchten wir Zwei uns herzlich dafür bedanken, dass wir hier überhaupt mitmachen dürfen. Nun zu der Frage, eigentlich hat mein SuB mich gezwungen. Es hat sich furchtbar unbeachtet gefühlt und sich selbst direkt angemeldet. Jetzt sonnt er sich in der ganzen Aufmerksamkeit. Nein, Spaß beiseite. In der Bloggerwelt finde ich es einfach klasse, dass man mit so vielen individuellen und kreativen Ideen aufwarten kann, sodass ich wirklich richtig gerne jede einzelne unterstütze. Ein SuB-Interview klang neu, interessant und nach viel Spaß, da musste ich einfach mitmachen. =)

 

Anna & ihr SuB: Wie viele ungelesene Schätze umfasst du denn, lieber SuB von Leni?

Also während am Anfang unserer Besprechungen über das SuB-Interview noch stolze 82 Schätze auf meinem Haupt lagen, hat die Leni das jetzt einfach schon auf 74 runter reduziert. (Leni ruft rein: Mein SuB weiß auch nicht was es will. Einerseits möchte es mehr Aufmerksamkeit, aber gleichzeitig wäre es gerne der größte Turm auf Erden!)

 

Anna & ihr SuB: Liebe Leni, weißt du noch, welches das erste Buch auf deinem SuB war und wieso wurden es dann immer mehr?

Oh Gott, keine Ahnung. =‘D Bis vor einem Jahr in etwa, wusste ich nicht mal, dass es das Wort „SuB“ gibt und als ich das Wort entdeckt habe, schien ich auch einen persönlichen SuB zu haben. Gefühlt war der einfach schon immer da.

 

Anna & ihr SuB: Lieber SuB, welches Buch ist die älteste SuB-Leiche in deinen Stapeln und Leni, wieso ist sie immer noch ungelesen?

Lenis-SuB: Also tief in meinem Stapel versteckt, habe ich das Buch „Der Namensvetter“ von Jhumpa Lahiri bisher noch nicht an Leni herausgegeben. Es ist ein sehr bequemes Buch und solche brauche ich bei meinem hammerschweren Stapel auch ganz dringend.

Leni: Da habt ihrs! Mein SuB ist schuld. *hust* Nein, eigentlich habe ich das Buch geschenkt bekommen und weil es einen orientalischen Touch hat, muss ich das auch unbedingt irgendwann mal lesen. Es ist aber meistens so, dass ich gerade ein anderes Buch dahabe, was ich gerne noch etwas mehr lesen würde. Und mit dieser Einstellung, wurde das bisher natürlich nichts. =‘)

 

Anna & ihr SuB: Lieber SuB, denkst du, dass bei dir eher Reihen oder Einzeltitel überwiegen? Und Leni, ehrlich – befinden sich vielleicht sogar vollständige Reihen auf deinem SuB?

Lenis SuB: Nach dem Leni mich wieder ein wenig durchgerückelt und nebenbei eine Strichliste geführt hat, bin ich mir jetzt sicher, dass die Einzeltitel die Übermacht haben.

Leni: Vollständige Reihen auf meinem SuB habe ich nicht. Es ist schon ein Wunder, wenn man überhaupt eine komplette Reihe in meinem Regal findet. Von meiner House of Night-Reihe zum Beispiel findet man Teil 1 – 3 im Regal, Band 4 in meinem Ebook-Reader, dann habe ich noch Band 7 + 8 im Regal und den letzten Band habe ich mir noch nachgekauft, weil ich den so episch fand. Also irgendwie habe ich es nicht so mit kompletten Reihen. *lach*

 

Anna & ihr SuB: Liebe Leni, gibt es eigentlich auch ein (oder mehrere) Buch, auf das du gar keine Lust mehr hast, das aber trotzdem auf deinem SuB liegt?

Oh ja, leider schon. Beim letzten TTT, in dem es darum ging 10 Reihenbücher heraus zu kramen, bei denen man sich nicht mehr so sicher ist, ob man die lesen möchte, habe ich „Die Flucht“ von Ally Condie mit aufgelistet. Nach dem Feedback habe ich gar keine Lust mehr auf das Buch.  ._.

 

Anna & ihr SuB: Liebe Leni, gibt es eine Buchobergrenze, die der SuB nicht überschreiten darf oder lässt du ihn munter wachsen?

Mein SuB steht total auf Wolkenkratzer und macht denen gerne alle Ehre. Wie könnte ich zwischen ihm und seinen Ambitionen stehen, anstatt ihn einfach munter weiterwachsen zu lassen? Also nein, eine Buchobergrenze habe ich nicht so ganz. =D

 

Anna & ihr SuB: Lieber SuB, welches Buch sollte Leni unbedingt ganz schnell besorgen, dass du es endlich besitzt?

*SuB kuckt auf eine Liste, kuckt auf die Frage, zurück zur Liste, zurück zur Frage* Wie?? EIN Buch? Mein Ziel bis zum Wolkenkratzer ist noch so einige Bücher entfernt.  Okey, okey, wenn ich mich auf eins festlegen müsste, würde ich „Bevor die Nacht geht“ von Patrycja Spychalski wirklich gerne aus meinen Stapel ziehen. Von Büchern, die ihren Hauptschauplatz in Berlin haben, kann man doch nie genug haben oder? *-*

 

Anna & ihr SuB: Liebe Leni, wie wählst du aus, welches Buch du als nächstes liest?

Also die meisten meiner SuB-Bücher sind in einem Regalfach, dann läuft das meistens nach dem Motto: Augen zu, Hand rein, Buch herausgreif. Was ich lese, ist also eigentlich meistens eher Zufall.

 

Anna & ihr SuB: Lieber SuB, du hast das letzte Wort – gibt es etwas, das du gerne noch erzählen möchtest?

*Wuhu* Also hier möchte ich noch ein fettes, riesen Dankeschön an Anna & ihren SuB für dieses tolle Interview aussprechen. Durch euch wurde ich sogar kurz mal zu einem Model, durfte posieren, bekam ein Blitzlichtgewitter und DAS macht Spaß, sage ich euch. Fast so viel Spaß, wie dieses Interview. ♥

Lenis SuB

 

Was haben andere SuBs so auf ihre Stapel? Welche Gedanken und Sorgen finden sich darin wieder? Anna und ihr SuB interviewen Leser/Blogger und kitzeln aus dem SuB und deren Besitzer sämtliche schöne und skandalöse Details heraus. 😉

5 comments on “[Das SuB-Interview] Interview #2 mit Leni

  1. Hallo, Anna! Hallo, Annas SuB! Hallo, Leni! Hallo, Lenis SuB!
    Puh, da muss man ganz schön viele Leute grüßen. 🙂 Ich wollte nur kurz sagen, dass ich das Interview sehr süß finde und mein SuB es gar nicht erwarten kann, da auch mal ausgefragt zu werden.
    Außerdem will meine sich unbedingt mit Lenis SuB unterhalten und ihn fragen, wie er Leni dazu bekommen hat, ein Foto von ihm zu machen und ihm sagen, dass sie ihn sehr hübsch findet und ob sie sich mal auf eine Buchstabensuppe treffen wollen. (Als würde ich meinen SuB irgendwohin karren. Ha-ha. 😛 )
    Das sind wieder ganz tolle Fragen gewesen, Anna und Annas SuB. Wir freuen uns schon sehr auf den nächsten SuB-Beitrag. 🙂
    LG, m

    1. Hallöchen, <3

      das freut mich und mein SuB natürlich riesig, dass du Freude an unserem Schlagabtausch da oben hattest. Mein SuB meint übrigens, dass jeder gerne Wolkenkratzer fotografiert und dein SuB sich vielleicht auch nur mal türmen muss, um fotografiert zu werden. =)) Mein SuB LIEBT Buchstabensuppe, aber beim hin karren schließe ich mich ganz deinem Beispiel an. =D

      Ganz liebe Grüße
      Leni + SuB

    1. Hallöchen Cindy,

      Wolkenkratzer sind wohl die Idole der SuBs. *lach* Vielleicht schafft man es ja irgendwann mal New York City mit Bücher-Wolkenkratzer nachzumachen. Ich drücke deinem SuB die Daumen, dass er seinen Traum mal erreicht. =D

      Vielen Dank für die Empfehlung! Ich glaube es wird einfach langsam Zeit, dass ich mir dieses vielversprechende Buch anschaffe. *-*

      Ganz liebe Grüße
      Leni =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.