Herbstzeit Lesezeit

[Buchgeplauder] Herbstzeit = Lesezeit

Herbstzeit Lesezeit

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich eine neue Kategorie vorstellen: Buchgeplauder. 🙂

In dieser Kategorie geht es um Themen rund ums Buch, gerne auch weiter entfernte Themen. Hier möchte ich meine Gedanken zu all den Bereichen loswerden, die woanders nicht gut hinpassen. Ich möchte gerne regelmäßig ein Buchgeplauder für euch online stellen und bin auf eure Gedanken dazu gespannt. 🙂

***

 

Heute schaue ich aus dem Fenster und sehe blauen Himmel und viel Sonne und dennoch kühlere Luft. Die Blätter fallen von den Bäumen und es raschelt unter meinen Füßen: Der Herbst ist da und mit ihm in meinen Augen die gemütlichste Lesezeit des Jahres.

Herbstlicht

Die Tage werden kürzer, die Nächte kühler, am Morgen bedeckt Tau die Welt und Nebel hüllt sie ein. Manchmal weht eine kalte Brise, mal ein Sturm, mal nur Regen und Wolken, mal goldene Sonne – das ist Herbst! Mit Beginn der dritten Jahreszeit beginnt für mich die Gemütlichkeit. Endlich wieder auf der Couch mit Decke, heißer Schoki und einem guten Buch sitzen und damit einen Sonntag verbringen. Draußen Kälte und Regen und drinnen Wärme und großartige Geschichten! Auch die Bücher dürfen im Herbst bei mir dicker werden. Jetzt habe ich Ruhe, Atmosphäre und einfach Lust auf fantastische Welten, die seitenweise ihre Geschichte erzählen. Auch historische Schmöker passen für viel besser in die kalte Jahreszeit und mit ein paar Kerzen zaubert man sich fast selbst in ein mittelalterliches Schloss!

Herbstblumen

Ich liebe den Herbst – ich mag es, dass ich früh beim Fenster öffnen die kühle Luft atmen kann! Ich liebe es, dass es regnet und grau ist und ein heißes Getränk so viel verführerischer wird. Der Herbst bereitet nicht nur die Natur für den Winterschlaf vor, sondern verzaubert mit einem großartigen Farbenspiel. Doch auch mich entschleunigt der Herbst, lässt mich durchatmen und ja, auch genussvoll das Jahr ausklingen. Auch damit, dass ich beim Lesen entspannter werde und mehr nach den Bücher greife, die mich laut rufen, anstatt Leselisten abzuarbeiten. Mehr und mehr kann ich auf ein gut gefülltes Lesejahr zurückblicken und mich an viele tolle Geschichten erinnern, die mich verzaubert haben. Außerdem lasse ich mich im November auf weihnachtliche Geschichten ein: Liebesromane, die in der Adventszeit spielen mag ich selber auch nur in der Adventszeit und kurz davor lesen.

 

Eine magische Jahreszeit beginnt und ich bin gespannt, was das Jahr für mich noch bereithält. Werde ich noch ein paar Schätze für Karlys Schätzestapel erlesen können? Wird am Ende der SuB etwas abgebaut sein? Welche neuen Bücher werden noch bei mir einziehen? Ich bin gespannt und freue mich auf das letzte Viertel des Jahres. 🙂

Herbstkürbisse

 

Mögt ihr den Herbst? Genießt ihr die Gemütlichkeit, die er mit sich bringt und greift ihr nun gerne auch zu dicken Schmökern, vor allem im Fantasy- und Historischen Bereich? Oder ändert sich an eurem Leseverhalten nichts? 🙂

 

 

 

 

4 comments on “[Buchgeplauder] Herbstzeit = Lesezeit

  1. Hallo Anna,

    sehr stimmungsvoller Beitrag.

    Nein, ich mag den Herbst nicht und noch viel weniger mag ich den Winter. Ich hasse die Kälte und bin einfach ein 30 °+-Mensch. Da lese ich lieber auf einer Liege in der Sonne oder setze mich auf den Balkon mit einem guten Buch in der Hand.

    Das Leseverhalten passt sich momentan doch etwas der Jahreszeit an, weil mir momentan nach Halloween-Lektüre ist. 😉 Bin wohl ein bisserl früh dran.

    Ich wünsche dir einen schönen Leseherbst!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    1. Hallo Nicole,

      danke, ich finde es schön, wenn der Beitrag Atmosphäre geschaffen hat. 🙂

      Okay, es gibt viele Leute, die den Sommer und die Hitze lieben – ich denke, das ist normal. Ich finde große Hitze anstrengend und halte es da auch draußen nie lange aus. Deswegen bevorzuge ich es einfach, wenn das Wetter kühler wird. 🙂

      Och, so früh bist du gar nicht dran mit Halloween, wir haben ja schon Ende September. : 😉

      Liebe Grüße und dir auch einen schönen Leseherbst,
      Anna

  2. Hey Anne

    Oh ja, ich liebe den Herbst. Nicht nur, dass es so gemütlich ist, sondern auch draussen finde ich es toll …. durch die Blätter zu laufen, sich den Wind um die Ohren pusten zu lassen und Kastanien suchen …. und dann heimkommen und einen warmen Tee trinken.
    Seit ich Kinder habe haben dicke Wälzer eine Hemmschwelle, ich lese sie jedoch immer noch gerne. Von deinem Foto habe ich schon „Grave Mercy“ und „Der Rithmatist“ gelesen und beide Bücher haben mir sehr gut gefallen. Vor allem die Trilogie von Robin LaFevers bekommt meiner Meinung nach definitiv zu wenig Aufmerksamkeit.

    lg Favola

    1. Hallo Favola,

      schön, noch jemand, der den Herbst sehr mag. 🙂 Das stimmt, es ist nicht nur drinnen gemütlich, sondern auch draußen echt schön mit den bunten Herbstfarben, die so wunderbar warm sind. 🙂

      Wieso hast du wegen der Kinder eine Hemmschwelle bei dicken Büchern?

      Grave Mercy beendete ich heute noch und es ist wirklich toll und wird total unterschätzt. 🙂 Es lag vollkommen unbegründet so lange auf meinem SuB. Ich bin froh, dass ich auch Band 2 + 3 noch auf dem SuB habe. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.