Buchblog-Award 2017

[Buchgeplauder] Der Buchblog-Award von NetGallery und dem Börsenverein des deutschen Buchhandels

Buchblog-Award 2017

Hallo ihr Lieben,

ich denke, jeder, der im Social Media irgendwie unterwegs ist, wird das mit dem Buchblog-Award von NetGalery und dem Börsenverein des deutschen Buchhandels mitbekommen haben. Und ja, auch ich habe mich angemeldet, wobei ich zwischendrin einige Phasen der Reue hatte. Letztendlich wird dies mein einziger Beitrag zu diesem Thema sein und ich werde nicht um irgendwelche Stimmen betteln – das gleich vorweg.

Ich möchte euch in diesem Beitrag ein wenig zum Buchblog-Award erzählen und auch erklären, wieso teilweise meine Haltung durchaus von Zweifeln gespickt war.

Ihr erfahrt eigentlich alles auf der offiziellen Seite www.buchblog-award.de. Außerdem kann über den Hashtag #bubla17 das Gesehen im Laufe der nächsten Wochen verfolgt werde. Die Anmeldefrist ist seit dem 30. August vorbei. Seit 1.9. beginnt die Voting-Phase 1 (geht bis 10.09.), in der es darum geht, zu bestimmen, welche Blogs es von der Longliste auf die Shortliste schaffen.

Gleich vorweg: Um auf die Longlist zu kommen, musste man lediglich ein vollständiges Impressum und aktuelle Beiträge vorzeigen (noch ein paar andere Kriterien wie Alter etc. lass ich außen vor). Es war also keine große Hürde, es zu schaffen. Die Shortlist hingegen baut sich auf jene Blogs auf, die am meisten Stimmen bekommen haben und genau hier ist der Haken, der mich so kritisch gestimmt hat.

Es schafft nicht automatisch der Blog den Platz in die Shortlist, der besonders ansprechend aussieht oder besonders gute Inhalte hat, sondern schlicht der mit den meisten Stimmen. Das zeugt natürlich von großer Reichweite oder aber lediglich davon, auf ALLEN Kanälen ALLE um Stimmen zu erbetteln. Ich mag meine Leser und gebe gerne Informationen weiter und ich mach auch mal Werbung für einen Beitrag, aber ich erbettel nichts. Wer mir eine Stimme schenkt – super – da bin ich happy drüber, wer nicht, denn nicht. Niemand – absolut NIEMAND meiner Leser muss sich verpflichtet fühlen, für mich abzustimmen. Viel wichtiger ist mir, dass ihr weiterhin gerne Leser meines Blogs seid und mir und meinen SuB in der Lesezeit folgt. 🙂

Am Ende sehe ich es so: ich kann durch die Longlist stöbern und neue Blogs entdecken. Vielleicht ist da die ein oder andere Perle mit bei, die ich bisher nicht kannte. Und das ist mir viel mehr wert als der Platz auf der Shortlist und wer weiß, vielleicht gibt es noch andere Blogger mit einer ähnlichen Einstellung, die AnnasBuecherstapel.de als neuen interessanten Blog entdecken und bei mir bleiben als Leser. Unabhängig, ob es eine Stimme für mich gab oder nicht.

An alle, die hier mit viel Ehrgeiz dabei sind: Viel Spaß – ich möchte es niemanden vermiesen und wer es auf die Shortlist
schafft, kann zu Recht stolz sein. Ich finde die Aktion schön, denn es zeigt, dass Buchblogger für Verlage immer mehr an Gewichtung erhalten und das darf man gerne unterstützen.

Wer mir jetzt mangelnden Ehrgeiz vorwerfen möchte: Nur zu, aber ich weiß auch einfach, welche „Kämpfe“ sich lohnen zu kämpfen und wo es einfach besser ist, direkt das beste aus der Situation zu machen, ohne unglaublich Energie und Leser zu verprellen.

Und nun: schaut gerne vorbei – durchstöbert die Longlist und gebt jenen Blogs gerne eine Stimme, die ihr toll findet (wenn ich dabei bin – juhu, wenn nicht, bin ich niemandem böse). 🙂

Gerne können wir hier darüber reden: Wie steht ihr zu dem Award? Seid ihr selber ebenfalls mit dabei?

Ich bin gespannt auf eure Gedanken und sage bis dahin: Danke für jeden Kommentar und zu jedem regelmäßigen Leser! Ihr seid der Grund, wieso ich blogge (und natürlich der tolle und intensive Kontakt zu Autoren, der dadurch entsteht) – danke! <3

Hier kommt ihr direkt zu meinem Blog zum Abstimmen

Hier kommt ihr zur vollständigen Longlist.

Buchblog Award Logo

2 comments on “[Buchgeplauder] Der Buchblog-Award von NetGallery und dem Börsenverein des deutschen Buchhandels

  1. Huhu Anna,

    okaaay…langsam glaube ich, dass ich die wohl einzige Bloggerin bin, die sich nicht hat aufstellen lassen…tja *lach*.
    Ich wollte auch nicht nach Stimmen betteln gehen und daher hab ich mir gedacht, dass ich es auch einfach sein lassen kann. Ein Award ist schon spannend, aber ich kenne mich und würde mich unter Druck setzen lassen und das wollte ich nicht!.
    Daher:
    Ich wünsch dir ganz viel Glück, viele Stimmen und meinen Daumen hast schon xP.

    Alles Liebe,
    Tiana

  2. Hallo Anna,

    zumindest kann ich Tiana beruhigen – ich habe mich auch nicht aufstellen lassen. Aber ich muss anmerken, dass ich erst jetzt mitgekriegt habe, dass es so etwas gibt und mich schon gewundert habe, warum (gefühlt) alle Blogs um mich herum auf der Longlist sind und ich nicht. XD

    Das Prinzip finde ich jetzt auch nicht gut, weil es ja wirklich nur darum geht, wer wie am meisten vernetzt ist. Aber gut, andrerseits ist es wohl schwierig, bei so vielen unterschiedlichen Blogs ein ‚gleiches‘ Bewertungs-Schema zu entwickeln. Ich kann dir aber nur zustimmen, weil es ein Zeichen ist, dass wir Blogs ernst genommen werden. Darüber freue ich mich!

    Ich danke dir für die Aufklärung und finde deine Einstellung gut.

    Schönes Wochenende & liebe Grüße,
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.