Annährend Alex - Rezension

[Auf den Punkt gebracht: Hochgestapelt] Annährend Alex von Jenn Bennett

Annährend Alex

 

Infos zum Buch „Annährend Alex“ von Jenn Bennett:

Verlag: Königskinder Verlag
Seiten: 480
ISBN: 978-3551560353
Erscheinungsdatum: 29. September 2016
Originaltitel: Alex Approximately
Übersetzer: Claudia Max
Reihe: –
Meine Bewertung: 5 Karlys

Inhalt: Wie wäre es, seinem Online-Schwarm plötzlich im echten Leben zu begegnen? Welche bösen Überraschungen bring das mit sich? Um dem vorzubeugen, erzählt Mink Alex aus dem Film-Forum nicht, dass sie an genau den kalifornischen Küstenort zieht, in dem er wohnt. Sie möchte vorher erst die Lage auskundschaften. Doch dabei läuft sie ständig Porter über dem Weg – ein Surfwunder und Aufschneider zugleich. Doch mit jedem Tag der vergeht, lernt sie Porter näher kennen und Alex rückt in Vergessenheit…

 

Intensive Liebesgeschichte mit viel Wärme und einer ganz eigenen Schönheit

 

Der Story-Stapel

Erster Satz: „Er könnte irgendeiner von den Leuten hier sein.“

Wir starten direkt mit Baileys aka Minks Ankommen in Kalifornien. Erleben also direkt die kalifornische Atmosphäre und bekommen gleichzeitig gute Eindrücke von Bailyes selber. Mit jeder Seite lernen wir weitere Charaktere kennen, die für die Geschichte jeder für sich relevant sind. Auch Porter taucht sehr bald auf und hier nähern sich die beiden so herrlich vorsichtig, dass man sich in diese ruhige und trotzdem intensive Entwicklung verlieben muss. Keine große Liebe nach einer Woche, sondern das echte Entwickeln von Gefühlen.

 

Der Charakter-Stapel

Baileys ist unsere weibliche Protagonistin, die einige schlimmere Erlebnisse aus ihrer Vergangenheit zu verarbeiten hat, aber irgendwie wächst sie im Buch auch daran. Sie reflektiert sich selbst und ist unglaublich ehrlich und direkt. Sie bringt Dinge auf den Punkt und spricht sie an – das fand ich unglaublich erfrischend. Gleichzeitig möchte ich die unglaublich positive Beziehung zu ihrem Vater betonen – es war richtig schön, mal ein so ausgewogenes und harmonierendes Vater-Tochter-Verhältnis zu lesen.

Und dann Porter – unser männlicher Protagonist, der irgendwie alles ist. Klug, laut, leise, süß, arrogant, gutaussehend, stark und gleicheztig schwach und verletzlich. Es ist schön zu lesen, wie die beiden sich gegenseitig auf neue Höhen bringen, selber die Liebe entdecken und dabei auch gleichzeitig viel von sich selbst.

 

Der Stil-Stapel

Es liest sich locker-leicht, sehr flüssig und trotzdem auch irgendwie besonders und poetisch. Das Buch erzählt eine normale Geschichte so herrlich erfrischend, dass es kaum aus der Hand gelegt werden möchte.

 

Der Kritik-Stapel

Nichts – ich habe einfach nichts an der Geschichte auszusetzen, sie ist schlicht wunderbar. Einzig der Klappentext ist kritisch zu betrachten, da er zu sehr spoilert und Dinge anders darstellt als im Buch. Deswegen hier meine Empfehlung – den Verlagsklappentext nicht lesen, sondern einfach die Geschichte auf euch zukommen lassen!

(Meine Inhaltsbeschreibung könnt ihr lesen, die ist so angepasst, dass sie nicht spoilert)

 

 

Auf den Lesen-Stapel?

Ja, ja – ja – eine wunderbare, intensive Liebesgeschichte mit viel Wärme und einer ganz eigenen Schönheit. Ein Buch, das von jedem gelesen gehört, der gerne Liebesgeschichten liest, egal ob jung oder alt. Volle 5 Karlys und eine klare Leseempfehlung von mir für dieses Buch!

KarlyKarlyKarlyKarlyKarly – 5 Karlys

 

Hier könnt ihr dieses Buch kaufen:

„Annährend Alex“ bei Amazon

„Annährend Alex“ beim Königskinder Verlag

One thought on “[Auf den Punkt gebracht: Hochgestapelt] Annährend Alex von Jenn Bennett

  1. Huhu Anna,

    entschuldige den Off-Topic Kommentar 😉 Hier ist die neue Kommentarchallenge Service Erinnerung. Wenn du deine Kommentare noch für den November eintragen magst, nicht vergessen^^

    Liebe Grüße
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.