Angelfall - Rezension

[Auf den Punkt gebracht: Hochgestapelt] Angelfall von Susan Ee

Angefall

Infos zum Buch:
Verlag: Heyne Verlag
Seiten: 400
ISBN: 978-3453268920
Erscheinungsdatum: 26. August 2013
Originaltitel: Angefall
Übersetzer: Kathrin Wolf
Reihe: ja (1/3)
Meine Bewertung: 5 Karlys & Karlys Schätzestapel

 

Inhalt: Eine Welt, in der Engel die Bösen sind…

Sie sind auf die Erde gekommen und haben die Apokalypse gebracht – Engel. Mitten drin kämpft Penryn ums Überlegen. Sie will mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester, die im Rollstuhl sitzt, ein neues Quartier aufsuchen. Dabei wird Paige, ihre Schwester von Engeln entführt und ihre Mutter verschwindet spurlos. Auf der Suche nach ihrer Schwester tut sie sich mit dem Engel Raffe zusammen, um zum Hauptquartier der Engel vorzudringen…

 

Spannung ab der ersten Seite

 

Der Story-Stapel

*** Erster Satz: „Auch wenn es ironisch klingt: Seit den Angriffen sind die Sonnenuntergänge herrlich.“

Man liest die ersten Seiten und ist sofort in der Geschichte gefangen. Jedes Wort habe ich verschlungen, in der Hoffnung mehr über die Engel, diese Welt, Penryn und ihrer Familie zu erfahren. Ich bin kein Fan davon, wenn der Autor nicht mit Informationen rausrückt, aber Susanne Ee versteht sich darin, dem Leser immer genau die richtigen Brocken hinzuwerfen, dass man immer weiter liest. Der Spannungsbogen nimmt rasch an Fahrt auf und bleibt bis zur letzten Seite auf einem hohen Niveau.

Der Charakter-Stapel

Penryn ist ein großartiger Charakter! Sie ist stark und setzt sich durch, teilweise schon brutal. Doch auch mental beweist sie viel Stärke, Wissen und Reife. Ich mag starke weibliche Charaktere, die auch gut alleine (also ohne den männlichen Gegenpart) überleben können und das kann Penryn!
Raffe, der gefallene Engel ist ein großes Geheimnis. Er ist witzig, freundlich und ein typischer „Beschützer“, dennoch weder kitschig noch der „Klischee-Traumtyp“.
Die Geschichte lebt von wenigen, wichtigen Charakteren, die aber dafür unglaublich tiefgründig und vielschichtig sind und die man irgendwie alle im Kopf behält.

Der Stil-Stapel

Leicht und flüssig zu lesen, dazu eine gute Wortwahl, um diese düstere Welt auferstehen zu lassen, ohne, dass sich in Details verloren wird. Diese Kombination lässt die Seiten nur so verfliegen und sorgt gleichzeitig dafür, dass sich die Nackenhaare aufstellen oder man den Atem anhält, weil Spannung und Nervenkitzel sich hier die Hand geben!

Der Kritik-Stapel

Das Buch überrascht durch teilweise sehr brutale Szenen und einer Welt, die durch brutale Engel beherrscht wird. Wenn man denkt, mehr geht nicht, setzt Susanne Ee noch eins drauf. Man frisst sich durch die Seiten, ist gebannt von der Welt der Engel und am Ende kommt man an und denkt: „wahhhhhhh, wo ist Teil 2?????“.

 

Auf den Lesen-Stapel?

Ein großartiges Buch für alle, die gerne post-apokalyptische Bücher, abseits des Mainstreams lesen. Es ist ein Buch, in dem Engel keine Kuschel-Vögel sind, sondern brutal und herzlos. Außerdem sollte man nicht auf eine große Liebesgeschichte hoffen, die steht bei „Angelfall“ nämlich definitiv im Hintergrund. Dafür ist bei all den Handlungen auch kaum Zeit. Ich liebe Liebesgeschichten, aber hier habe ich sie nicht vermisst. Es war erfrischend spannend, mit viel Gefühl, trotz der eher kleinen Liebe und einfach besonders.

Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung, 5 Karlys und Karlys Schätzestapel.

KarlyKarlyKarlyKarlyKarly – 5 Karlys & Karlys Schätzestapel

 

Infos zur Reihe

1. Angelfall – Fürchtet euch nicht (Angelfall)
2. Angelfall – Tage der Dunkelheit (World After)
3. Angelfall – Am Ende der Welt (?) (End of Days)

 

 

Hier könnt ihr dieses Buch kaufen:

„Angelfall “ bei Amazon (Affiliate)

„Angelfall “ bei Heyne

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.