[Schlussstrich TBR] Wie erfolgreich war die September-Leseliste?

Und nun folgt schon der zweite Schlussstrich zu einem TBR, diesmal nehme ich die September-Leseliste genauer unter die Lupe und ziehe ein Fazit, wie erfolgreich sie war. 🙂

Zur Erinnerung: Das war mein Lesestapel für September.

Leseliste September

Folgende Bücher aus der TBR-Leseliste konnten den SuB verlassen:

Liebe ist was für Idioten. Wie mich.Die Worte der weissen KöniginDas Mädchen mit den Augen aus Goldklar-ist-es-liebe

Wie für mich gemacht

Fazit: 5 von 13  Bücher gelesen

Außerdem lese ich noch dieses Buch, somit sind es am Ende 6 von 13 Büchern.

Der Rithmatist

Ungefähr die Hälfte ist gelesen und damit bin ich wieder ganz zufrieden. 🙂 Es ist so ungefähr wie letzten Monat, dass ich ca. 50 % der Leseliste gelesen habe. Ich habe keine einzige Dystopie gelesen, obwohl das im Monat eigentlich im Fokus lag, aber ich hatte wirklich gar keine Lust auf eine Dystopie, sondern eher auf locker-leichte Lektüre. 🙂 Ist halt manchmal so. ^^ Mal sehen, wann die restlichen Bücher noch gelesen werden… der Tag wird kommen. *muaaaa*

 

Richtig gut gefallen hat mir davon übrigens: „Liebe ist was für Idioten. Wie mich“ – das Buch war großartig! Auch „Das Mädchen mit den Augen aus Gold“ war wunderbar und ein sehr schönes Fantasy-Erlebnis. 🙂

 

Wie erfolgreich war eure Leseplanung im September gewesen (wenn ihr so etwas macht) und kennt ihr meine oben gestapelten Bücher? Welches der nicht-gelesenen Bücher sollte ich dringend vom SuB befreien?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.