Mädelsabend

[Lese-Abend] Der erste Mädelsabend im Jahr 2017

Mädelsabend

Mehr als spontan habe ich gesehen, dass heute wieder ein Mädelsabend bei  Tanja & Leni stattfindet. Irgendwie rutschen mir die Ankündigungen ständig durch. 😀 Nun freue mich auf gemütliche Plauderei und viel Lesezeit. 🙂

Der Mädelsabend findet auf Tanjas und Lenis Blogs gemeinsam statt und ihr könnt noch jederzeit ebenfalls mitmachen. 🙂 Bei dem Mädelsabend geht es darum, gemeinsam zu lesen, sich über die Bücher auszutauschen und Gedanken zu den aktuellen Lektüren loszuwerden. Es wird stündlich eine Frage zur aktuellen Lektüre geben und außerdem eine übersichtliche Teilnehmerliste aller Blogs, so dass man in Ruhe stöbern und besuchen kann.

***

Der buchige Mädelsabend ist also heute, am 07.01.2017 und beginnt um 18 Uhr.

Falls ihr ebenfalls mitmachen wollt, findet ihr alle Infos hier: Infos zum Mädelsabend.

***

In diesem Beitrag werde ich die Fragen beantworten und Leseupdates posten – mal sehen, was heute so geht. 🙂

Bis heute Abend ihr Lieben,

Anna

 

Hier noch der Blick auf alle SaB-Bücher:

 

Stadt aus SandDas Gegenteil von EinsamkeitIch sehe was, was niemand sieht

NebelweltWinterkind

 

Ja es sind mal wieder ein paar mehr – aber ich habe die bis auf Nebelwelt alle erst gestern begonnen. 🙂 Aber ich brauchte mal wieder einen ordentlichen Bücherstapel und neben Fantasy und Gegenwartsliteratur ist wieder ein Thriller mit bei – habe da einfach gerade Lust drauf. 🙂

 

Start 18 Uhr

Nun geht es los – ich freue mich wirklich sehr, vor allem auch auf das Stöbern bei euch. Gerade trinke ich noch etwas Kaffee – um durchzuhalten. 😀 Mein Mann hat mich heute nämlich um kuz nach 8 geweckt und durch das Yoga am Vormittag bin ich so tiefenentspannt – nicht, dass ich einschlafe. 😀

Außerdem gibt es einen neuen Leseplatz, dass ich schön aus Fenster gucken kann, um das Schneetreiben zu genießen – herrlich, ich liebe Schnee! Und als Versorgung gibt es noch einen leckeren Donut und natürlich viel Lesefutter, wie ihr weiter oben sehen könnt. Nun muss ich mir nur überlegen, mit welchem Buch ich weitermache. 😀

Mädelsabend 2017 - Leseplatz

18 Uhr-Frage – Erzähl uns doch kurz mit welchem Buch du den heutigen Abend bestreitest und auf welcher Seite du startest. Wie hat das Buch dein Interesse geweckt? Warum hast du zu dieser Geschichte gegriffen?

Meine SaB-Bücher habe ich ja schon vorgestellt – ich bin noch unentschlossen, mit welchem Buch ich beginnen werde. 😀 Glaube aber, dass ich erst einmal mit „Das Gegenteil von Einsamkeit“ weitermache, da bin ich auf Seite 36. Das Buch ist kein Roman, sondern eine Sammlung von Essays und Geschichten, die posthum veröffentlicht wurden. Die Autorin selbst ist mit 22 bei einem Autounfall gestorben und das ist so tragisch – oh man. Vor allem, weil sie im Buch schreibt: „Wir sind jung, wir sind so jung.“ 🙁 Genau diese Tragik ist übrigens auch der Grund, wieso das Buch mein Interesse geweckt hat. 🙂

Das Gegenteil von Einsamkeit

 

19 Uhr-Frage – Wenn dein Protagonist ein Tier wäre, was wäre er dann wohl? Warum?

Marina wäre eine Katze – unnahbar, schwer zu durchschauen und gleichzeitig voller Energie und verschmust. 🙂 Die nächste Geschichte habe ich gelesen und es war eher traurig, da es wieder um den Tod eines jungen Menschen ging. Gleichzeitig bekommt man dadurch ganz andere Eindrücke von ihr, wie sie sich selber selbstkritisch betrachtet, welche Schwächen sie hat und wie wenig sie mit gewisse Situationen umgehen kann.

 

Nun werde ich mir aber erstmal ein anderes Buch schnappen und darin weiterlesen, mal sehen. Außerdem wird jetzt noch gekocht – Fischstäbchenpfanne gibt es – sehr lecker. 🙂

 

20 Uhr-Frage – Partytime: Stell dir vor all unsere Charaktere wären auf einer Party eingeladen. Wie würde dein Protagonist dort wohl erscheinen? Was für einen Auftritt würde er wohl hinlegen? Hätte er ein Gastgeschenk dabei? Wen würde er als Begleitung mitbringen? Wäre er eher der ruhigere Gesprächspartner oder der Draufgängertyp?

So, in der letzten Stunde habe ich nichts gelesen, weil Abendbrot kochen dran war – wie gesagt, es gibt Fischstäbchenpfanne und hier das Bild:

Leseabend Abendbrot

Dazu habe ich mir einen Tee von Teekanne gekocht: Magenfein. 🙂 Mit meinem Magen ist alles gut, aber der Tee ist so lecker – ich bin ein großer Fan von Kräutertees. 🙂

Nun zur eigentlichen Frage, hihi. Ich bleibe bei Marina von „Das Gegenteil von Einsamkeit“ und ja, sie wäre eine auffällige Erscheinung auf der Party. Sie würde sich sexy kleiden und gerne im Mittelpunkt stehen. Sie würde viel trinken und vielleicht auch mit einem Jungen nach Hause gehen. Gleichzeitig würde weiterhin die Unsicherheit durchkommen, die ich schon aus ihren Worten herauslese. Das Hinterfragen, wieso sie hier ist und das kritische Betrachten der eigenen Erscheinung. Sie hat z.B. ein Mädchen mit sich verglichen und besonders darauf gepocht, dass diese dünner ist. Die Begleitung wären vielleicht ihre WG-Mitbewohner, die zugleich ihre Freunde sind und man könnte mit ihr reden, wenn sie dazu in der Stimmung ist. 🙂

 

21 Uhr-Frage – Welches Lied würde deiner Meinung nach am besten zu deinem Buch passen? Vielleicht suchst du dir auch einfach ein Lied heraus, dass zur momentan Situation oder deiner Stimmung zum Buch passt?

 

Mensch das sind ja heute schwierige Fragen. 😀 Ich habe nach dem Essen kochen erstmals mit Winterkind begonnen und bisher erst 40 Seiten gelesen, deswegen kann ich noch gar nicht ganz so viel dazu sagen, wie es mir gefällt und ob es empfehlenswert ist. 🙂
Und welches Lied passt… es muss irgendwie aufbrechend sein, lebhaft, aber nicht fröhlich. Denn für Fer ist es bisher nicht ganz so einfach, da sie gerade erst entdeckt, wer sie eigentlich ist. Nach einigem Reinhören habe ich mich dafür entschieden:

 

Winterkind

 

Rise against – Satellite
https://www.youtube.com/watch?v=Om5uXsD-aVo

 

Mal sehen, wo ich jetzt weiterlesen werde, aber erstmal bei euch schauen. 🙂

 

22 Uhr-Frage – Stell dir vor du könntest eine der Buchfiguren aus deinem jetzigen Buch, mit einem Charakter aus einem anderen Buch aufeinandertreffen lassen. Welche Charaktere würdest du aufeinandertreffen lassen und wieso? Sollte es euch so leichter fallen, könnt ihr auch gerne einen Film- oder Seriencharakter mit aufführen. 

 
Also ich würde gerne Tom aus „Ich sehe was, was niemand sieht“ auf Marina von „Das Gegenteil von Einsamkeit“ treffen lassen – das wäre gewiss interessant. Tom ist sehr klug, aber eher ruhig und denkt nach, bevor er was sagt. Er guckt zwischen den Zeilen – ihm hätten die Texte von Marina gewiss gut gefallen, da er da auch viel interpretieren kann. Gleichzeitig ist er direkt und selbstbewusst und ich denke, das bräuchte Marina ebenfalls, um sozusagen in Zaum gehalten zu werden. 🙂 Ja die beiden wären eine interessante Kombination.

Nun hatte ich also zuletzt zu „Ich sehe was, was niemand sieht“ gegriffen – einen Jugendthriller, der mir bisher sehr gefällt. Auch wenn die Idee dieser „Visionen von Verbrechen“ nicht zwingend innovativ ist. Ich denke immer noch an „Slide, durch die Augen eines Mörders“ – das auch sehr fesselnd war!

Ich sehe was, was niemand sieht

 

Ich bin echt baff, wie rasch die Stunden immer verfliegen beim Mädelsabends – fand ihn aber wieder sehr toll! Besonders die Fragen waren diesmal etwas anders und dadurch die Antworten sehr interessant. Auch die Lektüren erschienen mir heute mal ganz anders und oft auch fremd und das fand ich toll. 🙂 Es war sehr gemütlich und ich werde auf jeden Fall noch etwas bei euch schauen und plaudern und natürlich noch etwas lesen. Mein aktuelles Buch ist sehr spannend. 😉

Danke Tanja und Leni für den schönen Abend – für mich war er so gemütlich und verplaudert wie erhofft. 🙂

51 comments on “[Lese-Abend] Der erste Mädelsabend im Jahr 2017

  1. Huhu Anna,
    da hast du auf jeden Fall ne kleine Auswahl ^^
    Ich versuch in der letzten Stunde noch mein aktuelles Buch zu beenden, damit ich mit einem neuen in den Mädelsabend starten kann.

    Wünsche dir nachher viel viel Spaß
    Liebe Grüße
    Lilly

    1. Hey Lilly,

      schön, dass du auch dabei bist. 🙂 Dann bin ich sehr gespannt, was du heute Abend so lesen wirst. 🙂

      Und ja, eine kleine Auswahl – ist ja ganz nett bei einem Leseabend. ^^

      Alles Liebe und bis später!
      Anna

  2. Huhu Anna,

    ich bin sooo froh, dass du den Mädelsabend noch entdeckt hast und spontan Zeit hattest. Wie ich sehe, hast du auch wieder deine berühmte kleine Auswahl an Büchern. *schmunzel* Eben bin ich mal stöbern gegangen und habe mir alle Klappentexte durchgelesen. Besonders „Stadt aus Sand“ hat mein Interesse geweckt. Das klingt so wunderbar orientalisch. *-*

    Du hast es dir auch richtig schön gemütlich gemacht. Ich bin ja gespannt, wie lange es der Donut aushält. Der sieht einfach richtig lecker aus.

    „Das Gegenteil von Einsamkeit“ klingt wirklich sehr interessant. Mir ist das Buch schon öfters ins Auge gesprungen. Zum einen wegen diesem auffälligen gelben Mantel und zum anderen, wegen dem auffälligen Titel. Ich bin wirklich gespannt, was du im Laufe des Abends noch alles darüber und deinem restlichen SaB berichten wirst. =)

    Ganz liebe Grüße und viel Spaß dir heute Abend <3
    Leni

    1. Hey Leni,

      frag mich mal, wie froh ich bin, dass ich das noch entdeckt habe und heute Abend nichts vor. 😀 Ja die gute Auswahl – anfang des Jahres hatte ich aber meist nur 2 Bücher, aber irgendwie muss es mal wieder in Richtung „typisch Anna“ gehen und das sind große SaBs. 😀 Stadt aus Sand klingt wirklich herrlich orientalisch und ich bin sehr gespannt auf die Geschichte!

      Der Donut wird gegessen, sobald ich überall Hallo gesagt habe – das steht fest. 😀

      Ja das Gegenteil von Einsamkeit ist wirklich ein Eyecatcher und es tut mir so Leid für diese junge Frau, die so alt wie ich jetzt wäre… 🙁 Es ist immer schade, wenn so junge Menschen sterben.

      Alles Liebe und bis später!
      Anna

      1. Man muss sich seiner Linie doch auch treu bleiben, findest du nicht? =D Ich finde es toll, dass du immer so viele Bücher zur Auswahl hast. Dadurch entdeckt man auch immer viele interessante Geschichten.

        Und? Ist der Donut schon verputzt? =)) Ich hoffe, er hat auch gut geschmeckt? Bei dir geht’s ja gleich weiter ans Kochen. Da wünsche ich dir auch schon mal guten Appetit!

        Das kann ich gut nachvollziehen. Besonders mit solchen Textstellen, wie die, die du vorhin herausgesucht hast: „Wir sind jung, wir sind so jung.“ ist man natürlich gleich nochmal doppelt ergriffen. Die Protagonistin scheint auch eine liebenswürdige Person gewesen zu sein. Der Vergleich mit einer Katze scheint wirklich gut zu zutreffen. =)

        Weißt du schon, welches Buch du dir als nächstes schnappst?

        1. Hihi genau – man muss ja Wiederkennungszeichen haben. 😀 Und schön, wenn meine Auswahl auch dich bereichert. Nachdem ich ja nun mit Winterkind begonnen habe, werde ich jetzt in „Ich sehe was, was niemand sieht“ weiterschmökern – mir ist gerade nach etwas Thrill. ^^

          Ja der Donut ist weg und die Fischstäbchenpfanne wurde ebenfalls gegessen – als hätte ich hier mehr mit Essen als mit Lesen zu tun, hihi. Aber es war beides sehr lecker – ich liebe ja Donuts und Fisch. 😀 Also nicht zusammen, sondern unabhängig voneinander.

          Liebenswürdig, aber besonders – ich weiß auch nicht, ob ich mit ihr im echten Leben gut zurecht gekommen wäre. Es gibt ja so Leute bzw. Typen von Menschen, mit denen kommt man einfach nicht klar und gerade ist mein Gefühl bei ihr auch so. Ist es eigentlich böse, wenn ich von jemanden, der nicht mehr lebt, so rede??? hmmm… O.o

          1. *haha* Das ist die richtige Einstellung! =D Somit hast du heute auch drei Bücher weitergelesen. Echt nicht schlecht! Irgendwie habe ich sogar damit gerechnet, dass du heute beim Thriller enden würdest. Am Anfang hast du ja bereits geschrieben, dass du irgendwie Lust darauf hast. =) Du musst mir aber noch unbedingt schreiben, wenn du Stadt aus Sand gelesen hast. Deine Meinung dazu interessiert mich wirklich brennend.

            Du hast es dir auf jeden Fall gut gehen lassen, was das Essen heute angeht. Also wenn wir das jetzt in einen Vergleich ziehen, hast du zwei Gerichte (Donut und den Fisch – sah beides übrigens mega lecker aus) gegessen und 3 Bücher weitergelesen. Demnach steht es 3 zu 2 und es hat doch noch mehr mit Lesen als Essen zu tun. =D Aber es sind so oder so beides gute Themen. xD

            Nein, es ist nicht böse. Du hast ja keine bösen Hintergedanken dabei, sondern sprichst einfach nur die Wahrheit aus. Irgendwann stirbt jeder, deswegen müssen wir uns trotzdem nicht mit allen verstehen.

            Das war eine sehr interessante Lied-Wahl. So wie du deine Vorstellungen vom Lied beschrieben hast, so finde ich deine Wahl auch sehr gut gelungen. Ich finde, Satellite erfüllt die Anforderungen ganz gut.

            Auch eine interessante Idee, die Charaktere aus zwei Büchern aufeinandertreffen zu lassen, aus Büchern, die du heute gelesen hast. Die Kombination klingt auch sehr spannend. Eigentlich sollte jeder Teilnehmer die letzte Frage hernehmen und daraus sein eigenes Buch schreiben. Da würden so tolle Sachen herauskommen! =)))

            Und awww, ich sitze hier wie so ein kleines Grinsekätzchen. Es ist so schön, dass dir der Mädelsabend heute so gut gefallen hat. Die Fragen scheinen ja richtig gut bei dir angekommen zu sein. Aaah, ich freue mich so. ♥

            Ich danke dir auch für diesen wunderschönen Abend und freue mich bereits jetzt auf den nächsten Mädelsabend mit dir. Jetzt werde ich mich aber für heute verabschieden.

            Einen schöne gute Nacht wünsche ich dir und noch viel Spaß beim Lesen c:

          2. Stimmt, wenn man es so betrachtet wie du, ist mein Fazit vom Leseabend rein buchtechnisch gesehen, gar nicht so schlecht. 😀 Und ja, mir ist gerade nach etwas Thrill, deswegen war es klar, wo ich am Ende noch reinlesen werde – das stimmt. Aber keine Sorge, ich werde berichten, wie mir Stadt aus Sand gefallen hat. 🙂
            Und ja – das Essen war lecker und das habe ich ja auch nicht bei jedem Mädelsabend so im Detail. 🙂 Und nochmal ja, es sind beides gute Themen, über die man nicht genug sagen kann. Zumal ich auf die Waffelesser an dem Abend auch neidisch geschielt habe. 😀

            Joar, ich habe ja die große Auswahl, von daher konnte ich das ja auch gut mischen mit den Charakteren – obwohl ich Sherlock auch als gute Kombination empfinde – der ist einfach genial. 🙂 Und das eigene Buch wäre dann vermutlich trotzdem eine Fanfiction, oder? 😀 Obwohl, man sieht ja an Shades of Grey, das man auch damit reich und berühmt werden kann. 😀 😀 😀

            Ja der Mädelsabend war toll – ich fand die Fragen echt klasse! 🙂 Und ich bin so froh, dass ich das noch gesehen habe und spontan mitmachen konnte. 🙂

            Alles Liebe und dir einen tollen Sonntag!
            Anna

  3. Huhu Anna,
    wie schön, dass du wieder mit dabei bist :o))) Von deinen Büchern kenne ich dieses Mal kein einziges. Ich bin sehr gespannt, was du uns heute so vorstellen wirst.

    Bei euch schneit es? Bei uns ist es zwar richtig kalt und wir haben auch ordentlich Glätte draußen, schneien tut es aber noch nicht. Ein Kaffee ist eine sehr gute Idee. Ich trinke derzeit noch Tee. Aber wenn ich langsam müde werde, dann werde ich mir auch einen machen.

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß heute Abend.
    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    1. Hey Tanja,

      uh was – du kennst keines der Bücher – dann muss ich sie mal heute Abend alle schmackhaft machen, je nachdem, wie sie so sind. 😀

      Oh doch es schneit ganz doll und ich bin so happy darüber – hach ja. 🙂

      Tee kommt bei mir nach dem Kaffee dran – Durst habe ich nämlich immer noch.^^

      Alles Liebe und bis später,
      Anna

      1. Huhu Anna,
        oh ja, bitte mach mir deine Bücher schmackhaft. Ich bin schon sehr neugierig, was sich so hinter den Covern verbirgt. Erstaunlicherweise kenne ich heute Abend wirklich wenige der Bücher.
        Mal sehen, was ich heute so für die Wunschliste mitnehmen kann :o)

        Bist du schon auf Tee umgestiegen?

        Ganz liebe Grüße Tanja

        1. Uh ha – große Anforderungen. Zu Winterkind kann ich noch nicht viel sagen, aber gleich lese ich in „Ich sehe was, was niemand sieht“ weiter und das mag ich bisher sehr! 😉

          Ich kenne heute Abend aber auch kaum Bücher, wenn es dich beruhigt. 😉

          Ja – es wird leckerer Tee (ebenfalls von Teekanne) getrunken: Magenfein – ein Kräutertee, den ich einfach echt gerne trinke – auch wenn mein Magen nichts an Hilfe brauch. 😀

  4. Hey 🙂

    Wow, so viele Bücher gleichzeitig zu lesen, das könnte ich glaube ich nicht ^^ Wenn ich doch mal parallel lese hab ich immer das Gefühl, dass ich gar nicht richtig voran komme irgendwie … 😀

    Kennen tu ich leider keins deiner Bücher aber ich wünsche dir natürlich viel Spaß beim Lesen und einen schönen Mädelsabend 🙂

    liebe Grüße, Meike

    1. Hey Natalie,

      hihi – ich glaube, Taschentücher brauche ich für das Buch nicht – es ist sehr lebensbejahend und voller Energie. 🙂

      Alles Liebe,
      Anna

    1. Hey Christine,

      na ja, ich werde ja nicht alle lesen, sondern in allen ein wenig schmökern – mal sehen. Vielleicht packt mich auch ein Buch so sehr, dass nur noch das verschlungen wird. 🙂

      Alles Liebe,
      Anna

  5. Hallo liebe Anna

    Schneit es bei euch? *zumfensterrennundnachschauen* hier leider so gar nicht und es ist auch schon fast alles wieder geschmolzen…
    Kaffee ist aber ein gutes Stichwort, ich bin nämlich jetzt schon müde 🙂

    Ich werde auch wieder beginnen, ein wenig parallel zu lesen, das macht doch einfach definitiv mehr Spass.

    Alles Liebe und bis bald wieder
    Livia

    1. Hey Livia,

      ja hier schneit es – richtig viel, leider eher kleinere Flocken. Aber die Straße wird langsam weiß und das in Berlin – das will schon was heißen. 🙂 Mal sehen, wie lange er liegen bleibt… schnüf.

      Bei mir wird von Kaffee auf Tee gewechselt. ^^

      Ja genau Parallellesen bringt einfach Abwechslung – das macht Spaß.

      Alles Liebe,
      Anna

  6. Huhu
    ja hab auch schon gesehen das eine Menge Fantasy hier gelesen wird xD
    eigentlich mag ich gar kein Fantasy, aber die Story hat mich einfach gefesselt
    Der Hintergrund deiner Story ist wirklich traurig… hoffe das die Geschichten anders sind

    1. Ich mag Fantasy – gerade wenn richtig schöne Welten erschaffen werden, liebe ich es. 🙂 Und ja, diesmal wird hier viel Fantasy gelesen – aber das passt irgendwie auch zum Winter besonders gut. ^^

          1. So, mal nur eine kurze Anleitung – Mengenangaben habe ich leider keine – mach das immer nach Gefühl. 😀

            Kartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden und kochen. Fischstäbchen in einer Pfanne braten.

            In einem großen Topf (ich nehme da gerne einen Wok) Zwiebeln in Butter andünsten, geschnittene Gewürzgurken hinzufügen, ebenfalls anbraten. Danach ca. 400 ml Flüssigkeit (Milch & Wasser 1/3 Wasser) mit Gemüsebrühepulver verrühren und in den Wok geben. Alles zum Kochen bringen und etwas binden (Mit Soßenbinder, Stärke, Mehlschwitze – wie bevorzugt). Mit Salz, Pfeffer und Senf würzen. Die fertigen Kartoffeln hinzufügen und unterrühren. Danach die Fischstäbchen ebenfalls mit einwerfen und leicht unterheben. Fertig und guten Appetit! 🙂

        1. Hey Gisela,

          hihi – ich habe hier jetzt mal das Rezept gepostet dazu – falls du sie nachmachen möchtest. 😉 Ist besser als nur anglotzen und hungrig werden. ^^

          Alles Liebe,
          Anna

    1. Ja die Katze ist halt ein besonders eigenwilliger Charakter – das passt halt oft. 😀

      Einen Hund habe ich aber auch gesehen – wobei mein Highlight der Schuhu war (Uhu + Schaf). 😀

  7. Wenn ich so die 20 Uhr Antworten lese, dann wünschte ich irgendwie die Party würde wirklich stattfinden. Das sind alles so unterschiedliche und interessante Charaktere. Das wäre bestimmt ein sehr interessanter Abend :o)

    Deine Fischstäbchen sehen sehr lecker aus. Ich wünsche dir guten Appetit :o)

  8. Das klingt aber nach einer sehr spannenden Protagonistin. Und ich schwärme immer noch total für das Cover deines Buches. Denkst du, dass das Buch so grundsätzlich etwas für mich sein könnte?

    1. Ja sie ist schon ein besonderer Mensch gewesen. Das Cover ist bei mir ja nicht so der große Favorit, aber ich liebe den Titel! 🙂

      Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass das Buch was für dich wäre – es ist halt kein Roman, sondern wie gesagt, eine Sammlung von Essays und Geschichten.

    1. Ja ich trinke auf Arbeit auch viel Wasser und Tee, aber früh etwas Kaffee – das mag ich auch. Ich genieße Kaffee sehr, der schmeckt mir einfach zu gut. 😀

      Aber Kräutertee ist mein Favorit – da gibt es so gute Mischungen und im Sommer immer frische Kräuter… Pfefferminze, Zitronenmelisse – das ist so lecker und auch kalt ein Genuss. 🙂

  9. Oh ja, das ist zwar ein sehr schwungvolles, aber auch ein sehr gutes Lied. Ich finde diese Frage macht auch immer gleich neugierig auf das Buch. Lieder vermitteln immer eine besondere Stimmung :o)

    1. Ich liebe dieses Lied total. 😀 Bin darauf durch einen Film gekommen: Systemfehler, wenn Inge tanzt – ein deutscher Film, aber echt richtig gut! 🙂

      Ja das stimmt, Lieder geben nochmal so einen ganz eigenen Zauber mit und stellen das Buch anders da, da man mit Musik ja automatisch bestimmte Dinge verbindet. 🙂

  10. Ich kenne deine beiden Buchhelden zwar nicht, aber deine Beschreibung klingt sehr interessant. Da hast du eine friedliche Kombination gewählt, die gut passt. Gefällt mir sehr :o)

    Liebe Anna,
    ich danke dir für das ausführliche Feedback und freue mich so sehr, dass dir der Mädelsabend so gefallen hat. Ich finde auch, dass die Zeit wieder einmal rasend schnell vergangen ist. Aber ist das nicht immer so, wenn man Spaß hat?
    Bei den Fragen ist mir auch aufgefallen, dass wir dieses Mal den Fokus stark auf die Protagonisten gelegt haben. Leni bemerkte, dass wir sehr kreative Fragen dabei hatten. Beides stimmt wohl. Ich freue mich, dass dir die Kombi zugesagt hat :o)

    Ich werde mich für heute vom Mädelsabend ins Bettchen verabschieden. DIr wünsche ich noch einen wundervollen Abend und für später eine gute Nacht und schöne Träume :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    1. Hihi, wer weiß, ob das wirklich so friedlich wäre – ich glaube, Tom hat mehr Stärke, als ich bisher denke. 😀

      Ja das stimmt – ist vermutlich normal, dass die Zeit bei dem Abend so verfliegt, aber irgendwie auch schade, aber andersrum mag ich es, dass es nur bis 22 Uhr geht. 🙂 Bis Mitternacht ist mir meist zu lang – da werde ich extrem müde irgendwann. 😀

      Ja die Fragen waren etwas reativer, auf jeden Fall und ja, die Protagonisten standen im Mittelpunkt, aber ich mochte die Kombi und ich fand es interessant zu lesen, was die anderen so geschrieben haben.

      Uh mein Abend wird auch ins Bett verschwinden – bin ja heute so zeitig wach (gemacht worden). 😀

      Alles Liebe,
      Anna

  11. Ich finde deine Bücher Auswahl wirklich interessant, besonders „Ich sehe was, was niemand sieht“ und Winterkind. Ich werde weiterhin auf deinem Blog schauen, wie die Bücher dir gefallen haben. Ich werde jetzt schlafen gehen und wünsche dir auch noch einen schönen Abend.

    Liebe Grüße

    Natalie

    1. Hey Natalie,

      oh ja, in beiden Büchern möchte ich heute auch noch weiterlesen – bisher sind sie sehr interessant, vor allem „Ich sehe was, was niemand sieht“. 🙂

      Dir einen tollen Sonntag!

      Alles Liebe,
      Anna

  12. Liebe Anna

    Das Gegenteil von Einsamkeit liegt auf meinem SuB! Meine Bücherstapel und deine sollten sich mal zusammentun. WOW! Wir müssten ein extra Haus mieten.

    Liebe Grüße und nun endgültig GUTE NACHT :-)))))

    1. Hallo Gisela,

      genial – dann kannst du dir das Buch in 2017 auch mal vornehmen. 🙂
      Oh ja, wenn unsere SuBs sich zusammentun würden, bräuchten wir wirklich ein extra Haus dafür – aber diese Auswahl und Vielfalt wäre vermutlich großartig! 🙂

      Alles Liebe und nun noch einmal dir einen tollen Sonntag!
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.