Monatsrückblick September 2017

[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom September 2017

Monatsrückblick September 2017

Ich bin wieder etwas im Verzug – Buchschnecken forever. 😀 Dabei war der September ein schöner Monat mit etwas Urlaub, leider auch viel Stress und Trubel, der etwas belastend ist. Dennoch bleibe ich dem Leseschnitt treu und habe 8 Bücher mit insgesamt 3.219 Seiten gelesen. Jedoch begann im September bereits der erste Wachstumsschub meines SuBs mit 21 neuen Büchern. O.o

 

Nun die harten Zahlen:

  • Dreams of Gods and Monsters – Laini Taylor (778 Seiten)
  • Das Lied der Träumerin – Tanya Stewener (388 Seiten)
  • Rock my Body – Jamie Shaw (379 Seiten)
  • Cloud – Claudia Pietschmann (364 Seiten)
  • Watersong. Sternenlied – Amanda Hocking (316 Seiten)
  • Luisa und die Stunde der Kraniche – Tania Krätschmar (333 Seiten)
  • Mein Herz schlägt für uns beide (266 Seiten)
  • Beware that Girl – Teresa Toten (395 Seiten)

 

Anzahl: 8
Anzahl Seiten: 3.219 (107 Seiten pro Tag)
Neuzugänge: 21 (+ 13 oho)

 

Gelesen in Bildern:

Dreams of Gods and MonstersDas Lied der TräumerinRock my Body

Watersong. SternenliedLuisa und die Stunde der KranicheMein Herz schlägt für uns beideBeware that Girl

 

Das bleibt im Kopf (und auf dem Lesestapel) … und das nicht

Dreams of Gods and Monsters war ein Finale, das sich sehr viel Zeit gelassen hat, um die Wirkung zu entfalten. Diese Zeit sollte man sich auch als Leser nehmen, um es genießen zu können, aber es war ein würdiger Abschluss einer großartigen Trilogie.

Das Lied der Träumerin war ganz anders als erwartet – der Titel tönt nach Leichtigkeit, doch ist das Buch ein Mix aus Traum und Realität. Das Träume geträumt und erlebt werden müssen, aber auch mal zerplatzen können.

Rock my Body war der zweite Band der Reihe und sehr unterhaltsam, wenn auch nicht so gut wie Band 1, was vor allem an Dee, der Protagonistin lag, die mir einfach nicht so sympathisch ist.

Cloud war ein beängstigendes Zukunftsszenario der nahen Zukunft, welches das Thema Smart Home und die Anonymität des Internets näher beleuchtet – auf jeden Fall lesenswert.

Watersong. Sternenlied ist der Auftakt der Watersong-Reihe von Amanda Hocking und hat sich sehr flott gelesen. Die Idee ist vielversprechend und macht Lust auf die Fortsetzung.

Luisa und die Stunde der Kraniche hat viel Fernweh erzeugt, aber leider durch die schwache Protagonistin Minuspunkte gesammelt.

Mein Herz schlägt für uns beide war eine SuB-Leiche und dabei unglaublich schön! Sehr emotional und sehr locker geschrieben – ein richtig schönes Buch.

Beware that Girl war ein Thriller, der Gossip Girl auf Psycho-Spiele treffen lässt. Besonders die starken Charakteränderungen sowie das Ende konnten überzeugen.

Rückblick Beiträge:

Es gibt wieder einen Schwung Rezensionen für euch, die ich im September veröffentlicht habe – leider einige tiefgestapelte Geschichten: Luisa und die Stunde der Kraniche, Ein Dorf zum Verlieben, Die Blütensammlerin und Und irgendwo ich.

Dann kamen unsere SuBs auch im September wieder zu Wort. 🙂 Außerdem gab es einen Lese-Marathon und ich habe euch einiges zum Buchblog Award und meiner Teilnahme erzählt.

Die schlimmste Nachricht des Monats habe ich versucht in Worte zu fassen: Der Königskinder Verlag wird im Frühjahr 2018 sein letztes Programm herausbringen. Meine Gedanken zur Schließung der „KöKis“.

Sehr spät, aber nicht vergessen gab es dann auch meine Neuzugänge im September sowie die Leseliste für Oktober.

 

Was bringt der Oktober?

Der Punkt entfällt mal wieder, weil ich so langsam bin…

One thought on “[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom September 2017

  1. Hallo Anna,

    ich muss mal wieder schmunzeln, du hinkst doch ganz schön hinterher. 😀 Aber egal, so ein Monatsrückblick läuft ja nicht davon.

    „Cloud“ finde ich recht interessant, ich glaube, es könnte was für mich sein.

    Liebe Grüße,
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.