Monatsstatistik Juni

[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom Juni 2016

Monatsstatistik Juni

+Mein Milliardär, meine Hochzeit und ich +Hades und das zwölfte Mädchen+Die vollkommene Kämpferin+Luca & Allegra 1

 

Jaaa, ich weiß, noch später geht es fast nicht mit dem Monatsrückblick für Juni. 😀 Aber gut Ding will Weile haben und so. ^^

Mein Urlaubsmonat war ein voller Erfolg, da ich wieder einige sehr gute Bücher gelesen habe und den Schätzestapel vom Karly mächtig füttern konnte. 🙂 Insgesamt habe ich diesmal 14 Bücher (darunter 3 eShorts) gelesen. Das ergibt eine Gesamtseitenzahl von 3.721 Seiten. 🙂 Und durch meine kaum nennenswerte SuB-Pflege von nur 2 neuen Büchern wurde sogar der SuB reduziert. Dieser stapelte sich deswegen auch sehr ängstlich und hat sogar einen Hilferuf gestartet. 🙂

 

Nun die harten Zahlen:

Gelesen:

  • Drachenherz – Julie Kagawa (540 Seiten)
  • Mein Milliardär, meine Hochzeit und ich 1 – Mina Shepard (91)
  • Die Scanner – Robert M. Sonntag (190 Seiten)
  • In den Augen der Nacht – Inés Garland (190 Seiten)
  • Nacht ohne Sterne – Gesa Schwartz (542 Seiten)
  • Der Sommer in dem die Zeit stehenblieb – Tanya Stewner (315 Seiten)
  • Secret – L. Marie Adeline (300 Seiten)
  • Glück ist, wenn man trotzdem liebt – Petra Hülsmann (414 Seiten)
  • Ruf der Wildnis – Jack London (128 Seiten)
  • Hades & das zwölfte Mädchen – Aimée Carter (52 Seiten) | eBook
  • Die vollkommene Kämpferin – Aimée Carter (73 Seiten) | eBook
  • Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt – Nicola Yoon (335 Seiten)
  • Glückskekse – Anne Hertz (328 Seiten)
  • Luca & Allegra – Stefanie Hasse (223 Seiten) | eBook

 

Anzahl: 14 (3 eShorts & 1 eBook)
Anzahl Seiten: 3.721 (124 Seiten pro Tag)
Neuzugänge:  2 (WUHUUUUUU – 8!!!)

 

Gelesen in Bildern:

Talon - DrachenherzMein Milliardär, meine Hochzeit und ichDie ScannerIn den Augen der Nacht

Nacht ohne SterneDer Sommer, in dem die Zeit stehenbliebSecretGlück ist, wenn man trotzdem liebt

Ruf der WildnisHades und das zwölfte MädchenDie vollkommene KämpferinDu neben mir

GlückskekseLuca & Allegra 1

 

Das bleibt im Kopf (und auf dem Lesestapel) … und das nicht

Drachenherz ist der zweite Band der Talon-Trilogie und hat mir ebenfalls gut gefallen, da man endlich mehr über Talon erfährt. Mein Milliardär, meine Hochzeit und ich war ein kurzes eBook und ich fand es okay, werde die Reihe aber nicht weiterverfolgen. Die Scanner war eine SuB-Leiche, die mich absolut überzeugen konnte. Eine richtig interessante Geschichte, die trotz der wenigen Seiten sehr rund ist!

 

In den Augen der Nacht hat mich nach Südamerika entführt, vollkommen berühren konnte mich die Geschichte aber nicht. Nacht ohne Sterne war ein Buch, an dem ich lange gelesen habe und das spricht schon nicht dafür – die Geschichte verfällt in Details und verliert die eigentliche Story aus den Augen. Der Sommer, in dem die Zeit stehenblieb war meine erste Utopie und ich fand sie echt schön! Ich hatte keine hohen Erwartungen, aber gerade die Weisheit zwischen den Zeilen hat mir gefallen.

 

Secret ist ein Erotikbuch mit einer so genialen Grundidee, dass die Erotik auch hätte wegfallen können – ein sehr lesenswerter Roman! Glück ist, wenn man trotzdem liebt ist ein neues Highlight in 2016 – einfach ein Gute-Laune-Roman mit Wohlfühlgarantie! Ruf der Wildnis ist ein Klassiker von Jack London und auf seine Art sehr interessant, vor allem die Informationen, die man als Leser über Wölfe/Hunde erhält, sind großartig.

 

Hades & das zwölfte Mädchen und Die vollkommene Kämpferin sind zwei eShorts zur Geschichte „Das göttliche Mädchen“ und sie haben mir gut gefallen, auch wenn die Trilogie schon etwas her ist. Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt ist ein weiteres Highlight, das mich mit einer unglaublichen Erzählweise und überraschenden Wendungen überzeugen konnte.

 

Glückskekse hat mir ebenfalls sehr gut gefallen – die Idee bzw. die Suche nach dem Glück zog sich gekonnt durch das Buch und hat auch für mich noch das ein oder andere Neue bereitgehalten. Ein Buch zum Wohlfühlen und Nachdenken. 🙂 Luca & Allegra ist mein erstes Buch von Stefanie Hasse gewesen und die Erwartungen waren hoch. Leider konnte sie mich mit dem Buch nicht überzeugen, da mir die Charaktere zu glatt waren und die Handlung zu schnelllebig.

 

Rückblick Beiträge:

Da ich im Juni zwei Wochen im Urlaub war, sind die Beiträge wieder überschaubar. 🙂

Natürlich habe ich euch wieder mit Rezensionen versorgt, da hoffe ich aber, dass ich ab August mehr schaffe und euch mehr Empfehlungen aussprechen kann. Meine Meinungen nachlesen könnt ihr zu: Talon. Drachenherz und Diamantkriegersaga. Damirs Schwur.

Dann wurde wieder gestempelt und auf ehemalige Lektüren zurückgeschaut sowie bei einer Leselaune mitgemacht.

Da ich im Juni sehr unentschlossen war, was ich als nächstes lesen möchte, habe ich ein SuB-Voting ausgerufen, bei dem unglaubliche viele mitgemacht haben – danke! Das wurde dann auch noch ausgewertet, so dass meine Lektüren für die nächste Zeit feststehen. 🙂

Mit der sympathischen Autorin Patrycja Spychalski durfte ich ein Interview führen und diverse Fragen zu ihrem aktuellen Buch „Heute sind wir Freunde“ loswerden.

Die Aktion „Mein SuB kommt zu Wort“ ging in die 3. Runde und wieder waren sehr viele Teilnehmer dabei – ich danke euch erneut! Und zum Schluss gibt es wieder die SuB-Pflege, die im Juni wie erwähnt, sehr überschaubar ausgefallen ist. 🙂

 

Was bringt der Juli?

Die Buchkaufflaute ist nun überwunden und ich starte voller Elan in das nächste Buchhalbjahr. 🙂 Der Juli hat mir eigentlich viel freie Zeit gebracht, die aber für einige private Dinge größtenteils gefressen wurde, sodass die Lesezeit bisher nicht wirklich ausgelebt werden konnte. Ansonsten gibt es nun, so kurz vor Ende, wohl nicht mehr so viel zu berichten. 😉 Das wird dann im nächsten Rückblick wieder ausführlicher.

11 comments on “[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom Juni 2016

  1. Guten Morgen Anna,

    wow, da hast du ja wirklich einige tolle Bücher gelesen! Schade, dass dir „Nacht ohne Sterne“ nicht so gefiel. Ich war letztes Jahr von dem Buch begeistert – obwohl der Schreibstil schon recht detailreich ist. Ich lese gerade das neue Buch der Autorin und komm auch nicht so recht voran.

    Liebe Grüße
    Sarah

    1. Hallo Sarah,

      ja mit der Anzahl bin ich ganz zufrieden und das trotz Urlaubs – da lese ich nämlich meist deutlich weniger. 🙂 Aber immerhin war auch mal wieder ein Klassiker dabei – dazu komme ich wiederum nur im Urlaub.

      Hmm, ich denke auch, dass man zu dem Buch einen Zugang finden muss und dann mag man es… ich habe es mit einer Freundin als Leserunde gemeinsam gelesen und wir waren uns doch recht einig… die Beschreibungen waren wunderschön und sehr poetisch… sie hat wirklich Welten gemalt, dabei blieb aber die Handlung auf der Strecke und vieles wurde vorausgesetzt. 🙁

      Liebe Grüße,
      Anna

  2. Liebe Anna,
    ach, ich finde es immer schön, wenn Leser viele Monatsbücher präsentieren können. Es ist herrlich, wenn man den Büchern viel Zeit einräumen kann 🙂
    „Die Scanner“ fand ich zwar sehr konstruiert, aber trotzdem eine erschreckende Zukunftsvision. Hab es gerne gelesen. „Nacht ohne Sterne“ ist wirklich sehr detailliert und die machmal etwas abstrakte Fantasy (vor allem gegen Ende) Geschmacksache. Ich mochte Vidar sehr. Kann aber auch verstehen, wenn man mit dem Buch nicht ganz so klar kommt. Inés Garland hat mich mir „Wie ein unsichtbares Band“ sehr beeindruckt und auch „In den Augen der Nacht“ gefiel mir. Ihre Bücher sind etwas speziell, aber auch so „normal“. „Du neben mir …“ fand ich auch mega gut!
    Grüße dich ganz lieb
    Damaris

    1. Hallo Damaris,

      ich finde es auch immer toll, wenn ich viel zeit für Bücher hatte und oft zum Lesen gekommen bin. Gerade, wenn meine Wochenenden ausgebucht sind, klappt das oft nur unter der Woche. 🙂

      Oh ja, die Zukunftsversion von Die Scanner war wirklich erschreckend – man kann nur hoffen, dass es Fiktion bleiben wird.

      Ich denke, Nacht ohne Stern wird gewiss auch Liebhaber haben, die es richtig toll finden und so ist es eben Geschmackssache, ebenso mit „In den Augen der Nacht“.

      Danke für den Kommentar!

      Ich grüße dich auch lieb,
      Anna

  3. Du neben mir hat mir auch sehr gut gefallen! Das göttliche Mädchen habe ich auch gelesen, Sind das nicht auch mehrere Teile? Ich glaube, (schäm) ich habe nur Band 1 gelesen, da ich diesen schon nicht ganz so gut fand! Ein schöner Lesemonat! Bei mir wird das wohl der Juli werde. Wahrscheinlich auch der August! Habe ja Urlaub! LG Verena

    1. Ja, das göttliche Mädchen ist eine Trilogie. Band 1 fand ich gut, Band 2 okay und Band 3 furchtbar zäh – deswegen lagen die eShorts so lange auf dem Reader. Die waren aber wieder ganz in Ordnung. 🙂

      Ja, ich hatte im Juni auch Urlaub – das schenkt schon etwas Lesezeit. Der Juli selber wird nur okay – mal sehen, was der August so bringt. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anna

    1. Ja ich bin auch sehr zufrieden damit, zumal wieder ein paar SuB-Leichen erlöst wurden. 🙂

      Du neben mir ist so toll! Unbedingt lesen! 🙂

  4. Hallo Anna,

    wieder ein schöne Juni. 14 Bücher sind halt schon ein Hit! Auf „Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt“ hast du mich ordentlich neugierig gemacht. Ich hatte es letztes Jahr schon mal auf der WL stehen, es dann aber wieder runtergenommen. Tja, und nun hat es sich wieder ein Plätzchen darauf ergattert.

    Schön, dass die SuB-Pflege nun wieder erfolgreich ist. Nicht, dass er noch aushungert, der arme SuB!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    1. Hallo Nicole,

      ja ich bin auch sehr zufrieden, auch wenn ja auch 3 eShorts mit bei waren. 🙂

      Sehr gut, dann habe ich meinen Job gut gemacht und hoffe, Du neben mir findet den Weg auf deinen SuB recht bald. 🙂

      Ja, der arme SuB… der ja so große Angst hatte, dabei hat man das leichte schrumpfen noch nicht einmal groß gemerkt… es ist immer noch sehr viel. Aber das will er nicht hören. 😀 Nun geht es ihm aber wieder gut und mir hat die SuB-Pflege auch gut getan. 🙂

      Liebe Grüße,
      Anna

  5. Huhu Anna

    dss dind wieder viele Bücher gewesen und ich weiß schon gar nicht mehr wo ich beginnen soll. 🙂 Laut meinem Blog lese ich aktuell „Glück ist wenn man trotzdem liebt“, allerlerdings habe ich in der letzten Woche noch gar nicht angefangen und seit gestern kam mir „Sunshine Girl die Heimsuchung“ dazwischen, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Bin schon auf dieses Highlight gespannt. Siehst du uns jetzt habe ich den roten Faden verloren, wirst du die Folgebände von Luca & Allegra weiterverfolgen?
    Liebe Grüße Cindy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.