Gelesene Bücher Juli 2017

[Der Blick zurück] Meine Monatsstatistik vom Juli 2017

Gelesene Bücher Juli 2017

Hui hui, schaut auf dem Kalender – was seht ihr? Richtig, es ist NOCH August und ich blicke auf den Juli zurück – ich bin also wieder voll im Zeitplan. 😀 Der Juli war aber auch für mich lesetechnisch eher kurz und knapp, zumindest, wenn man auf die Anzahl der Bücher guckt. Leider kann ich nicht sagen, dass dafür alle Bücher richtig klasse waren, es war leider auch eine Enttäuschung dabei. 🙁 Somit sind es also 5 gelesene Bücher mit 1.945 Seiten geworden. Dem gegenüber stehen 16 neue Bücher – uiui, aber nachdem ich im Juni Kaufverbot hatte, musste das im Juli irgendwie ausgeglichen werden…

 

Nun die harten Zahlen:

  • Blackout. Morgen ist es zu spät – Marc Elsberg (800 Seiten)
  • Schau mit in die Augen, Audrey – Sophie Kinsella (378 Seiten)
  • Heart of Ivy. Geliebter Feind – Amy Engel (347 Seiten)
  • Alles Tofu, oder was? – Ellen Berg (316 Seiten)
  • Falling to Pieces – Kira Minttu (104 Seiten) | eBook

Anzahl: 5
Anzahl Seiten: 1.945 (62 Seiten pro Tag)
Neuzugänge: 16 (+ 11 – ups O.o)

 

Gelesen in Bildern:

BlackoutSchau mir in die Augen AudreyHeart of Ivy

Alles Tofu, oder was?Falling to Pieces

 

Das bleibt im Kopf (und auf dem Lesestapel) … und das nicht

Blackout war ein unglaublich spannender Thriller, der einen Angst macht, weil er die Abhängigkeit vom Strom gekonnt darstellt.

Schau mir in die Augen, Audrey war richtig cool, lustig und unterhaltsam. Eine ernste Thematik wurde gekonnt in Szene gesetzt und dargestellt, ohne, dass es in Lächerliche gezogen wurde.

Heart of Ivy war spannend und hatte eine interessante Idee, die Potenzial für mehr hat. Das Ende hat einen richtig miesen Cliffhanger, aber laut Verlag soll Band 2 in 2018 auf Deutsch erscheinen.

Alles Tofu, oder was? war der für mich bisher schwächste Roman von Ellen Berg. Überzogene Charaktere gehören ja dazu bei ihren Büchern, aber diesmal war es mir einfach zu krass und dadurch wurde Protagonistin Dana mir schlicht unsympathisch.

Falling to Pieces war dicht und voller Emotionen. Die ernste Thematik wurde trotz der Kürze gut dargestellt und trifft den Leser tief drinnen.

 

Rückblick Beiträge:

Erst einmal gibt es von mir ein paar Rezension für euch: Rock my Heart, Der Schluss-mach-Pakt und Magonia

Außerdem mache ich mal wieder bei einer Challenge mit, diesmal geht es um Farben und wenn ich nur einen Bruchteil an passenden SuB-Büchern lese, wäre ich schon sehr glücklich, weil da wirklich einige SuB-Senioren dabei sind. 😀

Die SuB-Aktion „Mein SuB kommt zu Wort“ gab es natürlich wie immer am 20.

Im Juli war ich mal wieder bei einer Leselaune mit dabei. Dann gab es noch die Lesetipps für den Sommer von mir für euch und ein besonderes Buchgeplauder, denn ich bin Botin aus dem River Kingdom. 😉

Sehr, sehr spät hier meine Neuzugänge aus dem Juli und die Leseliste für den August (Spoiler: ich schaffe die Leseliste wieder nicht vollständig :D).

 

 

Was bringt der August?

Fast vorbei, aber hey, irgendwie nicht ganz -REKORD. 😀 Wuhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu. 😀 Ansonsten hat er irgendwie doch recht viel Lesezeit gebracht – nochmal WUHU. 😀 *köpft eine Flasche Buchbrause und feiert mit ihrem SuB und Leseschwein Karly eine wilde Buchparty*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.