Lesetipps & Buchtipps Frühling

[Buchgeplauder] Lesetipps für den Frühling 2017

Lesetipps & Buchtipps Frühling

Dies ist eine Aktion von Tanja (Der Duft von Kaffee & Büchern) und Leni (Meine Welt voller Welten) und es geht darum, dass wir Bücher zur jeweiligen Jahreszeit vorstellen, die wir als absoluten Lesetipp entdeckt haben. Das müssen nicht zwingend Romane sein, es können auch Kochbücher oder DIY-Bücher sein. 🙂 Ich finde die Idee echt schön und hoffe auf viele Tipps. 🙂 Alle Details könnt ihr auf den verlinkten Aktionsseiten einsehen. 😉

 

Auch für den Frühling wollte ich mehr als eine Buchempfehlung aussprechen und somit habe ich geschaut, was für besondere und lesenswerte Bücher ich denn bisher so gelesen habe und heraus kamen vier kleine Schätze unterschiedlichster Genre, die ich jedem an Herz legen kann. 🙂

 

Und nun folgen meine Buch-Tipps für den Frühling 2017:

Eine besondere Lektüre

Ich gebe dir die Sonne

„Ich gebe dir die Sonne“ ist poetisch und unglaublich intensiv mit einer großartigen Tiefe. Dieses Buch wirft den Leser in ein Farbenmeer und verändert – echt großartig! 🙂

Worum geht es?

Jude und ihr Zwillingsbruder Noah sind unzertrennlich. Doch ein paar Jahr später sprechen die Zwillinge kaum ein Wort mehr mit einander. Denn etwas ist passiert, dass beide auf unterschiedliche Art verändert und ihre Welt zerstört hat…

Hier findet ihr meine Rezension zu „Ich gebe dir die Sonne„. 🙂

Neugierig geworden? Hier könnt ihr das Buch kaufen!

 

Viele warme Gefühle

Seeluft macht glücklich

„Seeluft macht glücklich“ ist ein richtiger Wohlfühlroman über einen Wohnungstausch und Charaktere, die sich gegenseitig besser machen und gleichzeitig über sich hinauswachsen. Außerdem möchte man danach am liebsten direkt nach Föhr fahren – einfach schön. 🙂

Worum geht es?

Jasmin brauch dringend eine Auszeit von Köln und ihren Beruf. Kurzentschlossen fährt sie nach Föhr und trifft dort auf Thore. Der Insulaner möchte weg von der Insel und somit beschließen die beiden einen Wohnungstausch und für beide beginnt ein Sommer, der ihr Leben verändert.

Neugierig geworden? Hier könnt ihr das Buch kaufen!

 

 

Ein historisches Königskind

Cavaliersreise

„Cavaliersreise“ ist ein historischer Schmöker, der ganz viel Abenteuer bereit hält und vor allem richtig tolle Charaktere, die durch eine tolle Entwicklung und noch bessere Dialoge überzeugen – ein typisches Königskind. 🙂

Worum geht es?

Monty ist ständig in Tändeleien und Ärger verwickelt – auch während seiner Cavaliersreise. Dann verlieren Monty, Percy und Felicity durch Wegelagerer ihren Hofmeister und müssen sich plötzlich gegen Piraten, Verschwörungen und sich selbst zurecht finden.

Hier findet ihr meine Rezension zu „Cavaliersreise„.

Neugierig geworden? Hier könnt ihr das Buch kaufen!

 

 

 

Leichte Fantasy mit starker Protagonistin

Straßensymphonie

„Straßensymphonie“ ist eine ruhige Geschichte, die mit überraschenden Wendungen daherkommt und eine unglaublich starke Vorzeige-Protagonistin hat, von denen es zu wenig gibt – anders und sehr spaßig.

Worum geht es?

Durch den Tod von Kats Vater hatte sich für sie alles geändert. Sie hat nicht nur sich selbst, sondern auch die Verbindung zur Musik verloren. Doch dann kam er und wirbelte ihr Leben gehörig durcheinander. Und seine Band brauchte dringend eine neue Sängerin und Kat jemanden, der ihr half, die Musik wieder zu spüren…

Hier findet ihr meine Rezension zu „Straßensymphonie„. 🙂

Neugierig geworden? Hier könnt ihr das Buch kaufen!

 

 

Okay, wieder sind es ein paar mehr Bücher, aber es ist eine gute Mischung aus verschiedenen Genres und wirklich kleine Perlen in der weiten Buchsee. 🙂 

2 comments on “[Buchgeplauder] Lesetipps für den Frühling 2017

  1. Hallo Anna,
    vielen Dank für diese wundervollen Buchempfehlungen. Da sind einige sehr interessante Bücher mit bei.

    Gelesen habe ich bislang nur Cavaliersreise. Es war mein allererstes Königskind. Ich fand die Geschichte so toll.

    Deine Rezension zu Straßensymphonie hat mir auch unglaublich gut gefallen. Ich finde das Cover ja schon total ansprechend. Auch, wenn da ein wenig mehr Schwung in der Handlung scheinbar gut getan hätte, so gefallen mir die Charaktere doch sehr. Das könnte auch eine Geschichte für mich sein.

    Von „Ich gebe dir die Sonne“ habe ich auch schon viel Gutes gelesen.

    Vielen Dank für diese vier wundervollen Buchempfehlungen <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.