[Auf den Punkt gebracht: Hochgestapelt] Skulduggery Pleasant, Die Doomsday-Maschine von Derek Landy

Die Doomsday MaschineInfos zum Buch:
Verlag: Loewe
Seiten: 62
ISBN: 9783732000647
Erscheinungsdatum: 01.05.2014
Originaltitel: The end of the world
Übersetzer: Ursula Höfker
Reihe: ja (7,75/9)
Meine Bewertung: 5 Karlys

 

Anmerkung: Das eShort gibt es nicht mehr zu kaufen, da die Geschichte in dem Sammelband „Apokalypse, WOW!“ enthalten ist und somit vom Loewe-Verlag nur für kurze Zeit angeboten wurde.

Inhalt: Ausgerechnet in der Bibliothek, in der sich Ryan verstecken wollte und vielleicht von Zuhause abhauen, findet er den Schlüssel zum Ende der Welt. Es ist kein geringerer als der Schlüssel für die absolut alles vernichtende, ultrageheime Ende-der-Welt-Maschine. Plötzlich steckt er mitten in der Welt der Magieund ein Haufen besonders fieser Zauberer möchte ihn bzw. den Schlüssel – zu gut, dass Skulduggery Pleasant und Walküre Unruh an seiner Seite sind um die Welt zu retten.

 

Eine geniale Geschichte aus dem Skulduggery-Universum

 

Der Story-Stapel

Erster Satz: „Der Mann mit dem bedauernswerten Gesicht stand im Gang zwischen der Science-Fiction-Abteilung und den Krimis und schien sich alle Mühe zu geben, mit den Bücherregalen zu verschmelzen.“

Eine kurze Geschichte aus der Welt von Skulduggery Pleasant gekonnt umgesetzt! Es geht sofort mit viel Action los und unsere beiden Hauptcharaktere Skulduggery und Walküre sind natürlich mit von der Partie. Ansonsten ist es von den Charakteren so reduziert, dass es genau deswegen ausreichend Tiefe und Witz entwickeln kann, ohne, dass die Geschichte über unnötige Details stolpert.

 

Der Charakter-Stapel

Natürlich haben wir wieder Skulduggery, der wortreich ist und einfach der perfekte Detektiv und Walküre, die mutig und stark, aber genauso gut rummeckert und sich dadurch menschlich macht. Ryan ist in dieser Geschichte der Protagonist, aus dessen Sicht wir die Geschichte erleben und der viel mehr Tiefe hat, als man am Anfang denkt und der sich auch innerhalb dieser wenigen Seiten toll entwickelt bzw. über sich selbst hinauswächst!

 

Der Stil-Stapel

Der Schreibstil ist unglaublich lustig, auf den Punkt gebracht und genial. Die Kurzgeschichte ist typisch Derek Landy und macht einfach Spaß. Jeder Dialog ist flüssige Schokolade – einfach köstlich. Natürlich lässt es sich aufgrund der immer hohen Spannung wunderbar lesen und viel zu schnell ist die Kurzgeschichte wieder vorbei.

 

Der Kritik-Stapel

Nichts – ich fand diese Kurzgeschichte einfach perfekt. Sie war genau richtig, hatte eine gute Idee, versteckte Botschaften und geniale Dialoge – kurz, alles, was ich an den Skulduggery Büchern so liebe.

 

 

Auf den Lesen-Stapel?

Na aber unbedingt – jeder der Skulduggery Pleasant liebt, sollte auch die Kurzgeschichten lesen! Die Doomsday-Maschine konnte mich voll überzeugen und hat mir viel Spaß gemacht und mich großartig unterhalten! Volle 5 Karlys für dieses viel zu kurze eShort.

Karly Karly Karly Karly Karly  – 5 Karlys

 

Infos zur Reihe:

  1. Skulduggery Pleasant. Der Gentleman mit der Feuerhand [Rezension] (Sceptre of The Ancients)
  2. Skulduggery Pleasant. Das Groteskerium kehrt zurück (Playing with fire)
  3. Skulduggery Pleasant. Die Diablerie bittet zum Sterben [Rezension] (The Faceless Ones)
  4. Skulduggery Pleasant. Sabotage im Sanktuarium (Dark Days)
  5. Skulduggery Pleasant. Rebellion der Restanten (Mortal Coil)
  6. Skulduggery Pleasant. Passage der Totenbeschwörer (Death Bringer) [Rezension]
  7. Skulduggery Pleasant. Duell der Dimensionen (Kingdom Of The Wicked)
  8. Skulduggery Pleasant. Die Rückkehr der Toten Männer (Last Stand of Dead Men)
  9. Skulduggery Pleasant. Das Sterben des Lichts (The Dying of the Light)
  10. Skulduggery Pleasant. Auferstehung – Erscheint am 03.11.2017 (Resurrection. You can’t keep a dead man down)

 

Zusatzbände:

Tanith Low – Die ruchlosen Sieben (The Maleficent Seven)
Skulduggery Pleasant – Apokalypse, Wow!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.