Das Leben fällt, wohin es will - Rezension

[Auf den Punkt gebracht: Hochgestapelt] Das Leben fällt, wohin es will von Petra Hülsmann

Das Leben fällt, wohin es will

Infos zum Buch „Das Leben fällt, wohin es will“ von Petra Hülsmann:

Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 512
ISBN: 978-3404175222
Erscheinungsdatum: 26. Mai 2017
Originaltitel: –
Übersetzer: –
Reihe: nein
Meine Bewertung: 5 Karlys

Inhalt: Für Marie war das allerwichtigste immer ihre Freiheit mit vielen Partys und Spaß. Doch als ihre Schwester Christine schwer erkrankt, ändert sich Maries sorgenfreies Leben schlagartig. Denn Christine bittet sie darum, während der Behandlung auf ihre Kinder aufzupassen. Und dann soll Marie auch noch Christines Posten in der familieneigenen Werft für Segelboote übernehmen. Darauf hat Marie aber überhaupt keinen Bock, vor allem auch nicht auf ihren neuen „Chef“, den Oberspießer Daniel. Und so stolpert Marie jeden Tag von einem Chaos ins nächste; dabei wird ihr jedoch klar, dass es im Leben Dinge gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt…

 

Ganz viel sprudelndes Leben, Alltag und Gefühl

 

Der Story-Stapel

Erster Satz: „Ich war mal wieder extrem spät dran.“

Wir lernen direkt Marie und ihre Eigenheiten kennen, so dass man als Leser ins kalte Werftwasser geschmissen wird. Viele Leute, Gedanken und Andeutungen prasseln auf den Leser ein und heizen die Spannung mächtig an. Mit der Diagnoseverkündung von Maries Schwester Christine erreicht das ein ersten Höhepunkt und von da an ist man an die Seiten gefesselt. Natürlich nimmt die Liebesgeschichte den gewohnten Verlauf, aber genauso erwarte ich es in so einem Roman auch. Dennoch hat die Autorin viele weitere Punkte an ihren roten Faden geknüpft, so dass es nicht langweilig wird oder zu vorhersehbar. Außerdem wird der Titel gekonnt im Buch aufgegriffen, nicht immer offensichtlich, aber doch deutlich und immer passend.

 

Der Charakter-Stapel

Marie ist ein Charakter mit Ecken und Kanten. Ihre fast schon zu sorglose Art fiel mir am Anfang auch nicht leicht, doch schon bald blickt man als Leser dahinter und sieht eine junge Frau, die es nicht immer so leicht hatte wie es scheint und die echt anpacken kann, wenn es drauf ankommt. Und vor allem ist sie ein Mensch, auf den man sich verlassen kann, wenn es mal bergab geht. Ihre Wandlung war einfach toll und ihre Geduld so großzügig, da hätte sogar ich sie verloren.

Und wie bei Petra Hülsmann üblich, sind auch die anderen Charaktere toll gezeichnet: Egal, ob es die Schwester ist, der man jedes Gefühl absolut abnimmt oder Daniel, der männliche Part, der ebenso bald zeigt, wie viel Tiefe er hat. Und auch Knut, den berühmten Taxifahrer treffen wir wieder und erfahren von den Charakteren der anderen Bücher einige kleine Details, so dass wir eigentlich nie ganz Abschied nehmen müssen.

 

Der Stil-Stapel

Das Buch liest sich flüssig und meist locker-leicht. Dennoch kommen die ernsten Themen wie die Erkrankung von Christine nicht flapsig rüber. Hier wird deutlich, dass die Autorin gekonnt ernste Themen an einem unterhaltsamen Liebesroman knüpfen kann, ohne, dass es den Stil verliert und andersrum die Authentizität. Das Buch ist ernster, stressiger und gleichzeitig tiefer als die Vorgänger.

 

Der Kritik-Stapel

Ich liebe die Bücher von Petra Hülsmann. Sie bietet genau das richtige Maß an Unterhaltung, Gefühle und Charakterentwicklung, dass die Seiten nur so verfliegen und man jeden Charakter, selbst Nebencharaktere einfach nur ins Herz schließen kann.

Nettes Nebenbei: Petra Hülsmann hat das Rezept der Apfelkekse von Frau Brohmkamp herausgerückt, so dass wir da auch in den Genuss kommen dürfen. 😉

 

 

Auf den Lesen-Stapel?

Ja, jeder, der gerne unterhaltsame Romane mit viel Gefühl liest, kann hier getrost zugreifen und genießen. Es ist genau die richtige Mischung aus Gefühl & Ernst des Lebens, die man so gerne liest, wenn man den Alltag vergessen will. Es macht Spaß, die Charaktere zu begleiten und zu sehen, wie vor allem Marie an ihren Aufgaben wächst und sich entwickelt. Und das Buch eignet sich zudem perfekt, um in Hamburg Fuß zu fassen, zumindest literarisch. Von mir gibt es begeisterte 5 Karlys und eine klare Leseempfehlung!

KarlyKarlyKarlyKarlyKarly – 5 Karlys

Hier könnt ihr dieses Buch kaufen:

„Das Leben fällt, wohin es will“ bei Amazon (Affiliate)

„Das Leben fällt, wohin es will“ bei Bastei Lübbe

One thought on “[Auf den Punkt gebracht: Hochgestapelt] Das Leben fällt, wohin es will von Petra Hülsmann

  1. Huhu Anna,
    ich habe von Petra Hülsmann bislang erst ein Buch gelesen: Hummeln im Herzen. Ich weiß noch, wie du damals im gemeinsamen Podcast mit Ilana das Buch angepriesen hast und ich in meinem Zimmer dachte: Ganz genau, Anna: Eine absolute Leseempfehlung! :o)
    Schon längst wollte ich einen weiteren Roman von der Autorin getestet haben. Ich freue mich, dass Petra Hülsmanns Nachfolger scheinbar konstant gut bleiben.

    Eine sehr schöne Rezension und eine Buchempfehlung, die ich mir für die nächste Leselücke merken werde :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.