„Auf den Punkt gebracht“ – die Mini-Rezensionen auf Annas Bücherstapel

Ich freu mich, dass ihr euch anscheinend näher für meine Mini-Rezensionen interessiert. Deswegen hier eine kleine Erläuterung, so dass es auch für alle verständlich ist, was ich hier eigentlich erzähle und was Karly mit der ganzen Sache zu tun hat. 🙂

Auf den Punkt gebracht – unter diesem Schlagwort werdet ihr bei mir meine Rezensionen finden, anders als gewöhnlich gibt es bei mir aber keine langen, ausführlichen Rezensionen. Sondern kurze, knackige mit einem hilfreichen Fazit. So dass ihr schnell wisst, ob das Buch lesenswert ist oder nicht. Frei nach dem Motto: „Lies weniger Rezensionen, lies mehr Buch!“.

Ihr erfahrt sogar schon in der Überschrift, ob das Buch lesenswert ist. Hochgestapelt: Klar, das heißt, dass das Buch unbedingt gelesen gehört. Hier landen alle Bücher ab 4 Sterne. Ich habe ein gutes Händchen, wenn ich Bücher lese, deswegen erwische ich meist auch Bücher, die mindestens 4 Sterne erhalten. Hier landen natürlich auch all jene Bücher, die den Favoritenstatus „Karlys Schätzestapel“ erhalten.

Unter Tiefgestapelt landet also alles, was weniger als 4 Sterne erhalten hat. Hier gibt es also die Bücher, die ich als „kann man lesen, muss man aber nicht“ einordne oder sogar unter „Finger weg – verschwendete Lesezeit“. Ich bin ein recht positiver Bewerter, sprich, wenn ein Buch nur 3 oder sogar noch weniger Sterne bekommt, dann ist es wirklich nicht berauschend gewesen.

Ihr wisst somit bereits in der Überschrift, was auf euch zukommen wird. Ich hoffe natürlich, weiterhin viele gute Bücher zu lesen und euch somit mehr hochgestapelte Rezensionen präsentieren zu können, als jene, die tiefgestapelt wurden.

Die Mini-Rezensionen sind immer gleich aufgebaut.

Eingeteilt in die Bereiche: Der Story-Stapel / Der Charakter-Stapel / Der Stil-Stapel / Der Kritik-Stapel / Auf den Lesen-Stapel?

Der Story-Stapel: Hier erfahrt ihr, wie mir die Story gefallen hat. Logisch aufgebaut, spannend, langatmig, besonders, vergleichbar etc.

Der Charakter-Stapel: Mir sind Charaktere sehr wichtig, deswegen verdienen diese eine kleine Erwähnung. Sind die Charaktere besonders? Tiefgründig? Entwickeln sie sich weiter? Oder gehören sie eher zu jenen, die man gerne mit dem Kopf an die Wand schlagen würde.

Der Stil-Stapel: Hier gehe ich auf den Schreibstil des Autors ein. Gibt es viele Eselohren, die besondere Stellen aufzeigen. Ist der Stil einzigartig, einfach, flüssig zu lesen, fehlerfrei?

Der Kritik-Stapel: Hier nenne ich alles, was mir besonders POSITIV oder eben besonders NEGATIV aufgefallen ist. Hier werden Besonderheiten erwähnt, die in den anderen Bereichen keinen Platz finden, dazu gehören auch, besondere Buchaufmachungen oder schöne Cover.

Auf den Lesen-Stapel?: Hier spreche ich also mein Fazit aus. Ist das Buch lesenswert? Für wen ist es besonders geeignet? Wer kann sich damit anfreunden, wer nicht? Was macht das Buch lesenswert oder eben nicht.

Schön und gut, aber was hat es mit dem dicken Schwein auf sich?

Karly ist mein Maskottchen und unterstützt mich beim Bloggen. Er steht außerdem für die Bewertung. Je mehr Karlys ein Buch bekommt, desto besser ist es. Außerdem gibt es den „Karlys Schätzestapel“-Bereich, wo ihr alle meine Favoriten findet. Ab und an wird Karly auch auf Bildern zu sehen sein, aber nicht ständig, da er sehr voluminös ist und zu viel Platz wegnimmt. 😉

Okay, genug der vielen Worte. Ich bin gespannt, ob ich mit dieser Gestaltung mich klar ausdrücken kann, ohne, dass ich zu langatmig werde und wir wieder bei den langen Rezensionen landen.

Über Feedback freut sich,

Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.